... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Antworten
Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 255
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: ... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Beitrag von Havoerred » Sa 27. Okt 2018, 22:32

Hallo zusammen

Danke Schienbein für den Tip mit dem Vrije Markt. Mit dem Rädern war die Halle nach knapp 3 Kilometer radeln recht schnell erreicht.

Wie mir dort einer der Händler erzählte, wäre der Markt heute nur noch ein Bruchteil von dem was er vor dem Großbrand im letzten Jahr gewesen sei.  Er hofft das die Betreiber die abgebrannten Hallen alle wieder aufbauen lassen, da dann die Fläche wieder rund 3 x so groß wäre und das Angebot ebenso. 

Wenn ich sehe wie viel Betrieb heute hier in der verbliebenen Halle herrschte und wie umfangreich das Angebotene war, kann ich mir gut vorstellen, wie es bei der ehemals großen Fläche zugegangen ist, wenn diese Flächen dann alle belegt waren mit Trödel & Co.

Uns hat es gefallen. Dass Angebot an Trödel war, auch wenn man die zahlreichen Anbieter mit Neuwaren, Handihüllen, Textilien und Geldbörsen ausblendet, doch recht gut. Und so manches Trödelteil ist auch in unsere Fahrradkörbe gewandert. Gut das wir nicht mir dem Womo da waren, sonst hätten wir noch mehr mitgenommen und mein Portemonnaie wäre von der Schwindsucht befallen worden.

Bei vielen Teilen, welche das Gefallen bei meiner Lieblingsbeifahrerin fanden, genügte Heute glücklicher Weise noch die Frage: " und wo willst du das hinstellen" ? :mrgreen:

Aber ich ahne schon, dass wir bestimmt bei unserer nächsten NL Tour noch einmal hier hinfahren werden. Und dann wird mir nichts anderes übrig bleiben als mit dem Knauser direkt vor die Halle zu fahren. :shock:

Nun ja, auf dem Rückweg zum Stellplatz war leider der Akku in meinem Handi leer, somit ließ mich Google Maps dann auch im Stich. :( Da wir noch einen Abstecher zum Jumbo gemacht hatten, fuhren wir dann einen anderen, vor allen Dingen längeren Weg zurück, als wir gekommen waren. Und der hat uns nach Kompass frei Schnauze, wahrscheinlich 4-5 Kilometer Umweg gekostet.

Aber wir sind dann doch wieder gut auf dem Stellplatz "Ons Plekske" angekommen. Wo wir zusammen mit den anderen Stellplatznachbarn aus den Niederlanden und aus Belgien in geselliger Runde im Aufenthaltsraum zusammen saßen und uns über alles Mögliche rund ums Mobil austauschten. Gegen Abend nutzten wir die Möglichkeit, den vom Platzbetreiber angebotenen Imbiss zu verzehren, in bunter Runde.

Irgendwann wurden die Niederländer unruhig und der Platzbetreiber schaltete den Großbildschirm ein, auf dem ein Bericht zur Formel 1 lief. Die Niederländer waren dann von der Formel 1 so fasziniert, dass sich die gesellige Runde aufteilte. In die Gruppe der Formel 1 begeisterten Männer und in die der Frauen. Wobei ich mich auf die Seite der Frauen schlug, da ich für Formel 1 überhaupt nicht das Geringste übrig habe. Wozu auch, wenn ich mal schnell fahre kostet mich das meistens viel Geld. :mrgreen:

Allerdings trifteten die Gespräche dann schlagartig vom Thema Womo zum Thema Enkeln ab, was mich auch nicht unbedingt interessiert. Also ließ ich meine Lieblingsbeifahrerin, Fachfrau in Sachen Enkel, bei den übrigen Damen sitzen und begab mich zu meinen Hundemmädels in den Knauser.

Ob wir Morgen weiter fahren werden, dass könnt ihr dann hier nachlesen.
Gute Nacht.
 



schienbein
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3727
Registriert: Di 19. Jan 2010, 14:13
Wohnmobil: B 524
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: ... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Beitrag von schienbein » So 28. Okt 2018, 01:42

Havoerred hat geschrieben:
Sa 27. Okt 2018, 22:32

Danke Schienbein für den Tip mit dem Vrije Markt. Mit dem Rädern war die Hallo nach knapp 3 Kilometer radeln recht schnell erreicht...........

Gern geschehen ... dafür sollte Forum auch da sein ... hatte von dem Großbrand voriges Jahr wohl gehört , wußte aber nicht, daß der Markt dadurch an Größe so viel verloren hatte.

........ Gegen Abend nutzten wir die Möglichkeit, den vom Platzbetreiber angebotenen Imbiss zu verzehren, in bunter Runde.

hmmm., lecker ;) ... hört sich so nach
Patat met Mayo , Frikandel , Croket , Bitterballen , Nasi & Bami und nach allem, was die Fritteuse so an "Gesundem" in NL bieten kann ;)


Weiterhin glückliche Reise ... ihr macht 'ne prima Tour , wie wir sie von der Art auch gerne machen ... uns gefällt' s !
... und NL ist auch immer wieder eine Rundreise wert !



Denmark
Condor
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1386
Registriert: So 12. Okt 2008, 19:29
Wohnmobil: FFB - Tabbert 680 M
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: ... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Beitrag von Condor » So 28. Okt 2018, 08:47

Havoerred hat geschrieben:
Sa 27. Okt 2018, 22:32
Hallo zusammen

Danke Schienbein für den Tip mit dem Vrije Markt. Mit dem Rädern war die Halle nach knapp 3 Kilometer radeln recht schnell erreicht.

Wie mir dort einer der Händler erzählte, wäre der Markt heute nur noch ein Bruchteil von dem was er vor dem Großbrand im letzten Jahr gewesen sei.  Er hofft das die Betreiber die abgebrannten Hallen alle wieder aufbauen lassen, da dann die Fläche wieder rund 3 x so groß wäre und das Angebot ebenso. 

Wenn ich sehe wie viel Betrieb heute hier in der verbliebenen Halle herrschte und wie umfangreich das Angebotene war, kann ich mir gut vorstellen, wie es bei der ehemals großen Fläche zugegangen ist, wenn diese Flächen dann alle belegt waren mit Trödel & Co.

Uns hat es gefallen. Dass Angebot an Trödel war, auch wenn man die zahlreichen Anbieter mit Neuwaren, Handihüllen, Textilien und Geldbörsen ausblendet, doch recht gut. Und so manches Trödelteil ist auch in unsere Fahrradkörbe gewandert. Gut das wir nicht mir dem Womo da waren, sonst hätten wir noch mehr mitgenommen und mein Portemonnaie wäre von der Schwindsucht befallen worden.

Bei vielen Teilen, welche das Gefallen bei meiner Lieblingsbeifahrerin fanden, genügte Heute glücklicher Weise noch die Frage: " und wo willst du das hinstellen" ? :mrgreen:

Aber ich ahne schon, dass wir bestimmt bei unserer nächsten NL Tour noch einmal hier hinfahren werden. Und dann wird mir nichts anderes übrig bleiben als mit dem Knauser direkt vor die Halle zu fahren. :shock:

Nun ja, auf dem Rückweg zum Stellplatz war leider der Akku in meinem Handi leer, somit ließ mich Google Maps dann auch im Stich. :( Da wir noch einen Abstecher zum Jumbo gemacht hatten, fuhren wir dann einen anderen, vor allen Dingen längeren Weg zurück, als wir gekommen waren. Und der hat uns nach Kompass frei Schnauze, wahrscheinlich 4-5 Kilometer Umweg gekostet.

Aber wir sind dann doch wieder gut auf dem Stellplatz "Ons Plekske" angekommen. Wo wir zusammen mit den anderen Stellplatznachbarn aus den Niederlanden und aus Belgien in geselliger Runde im Aufenthaltsraum zusammen saßen und uns über alles Mögliche rund ums Mobil austauschten. Gegen Abend nutzten wir die Möglichkeit, den vom Platzbetreiber angebotenen Imbiss zu verzehren, in bunter Runde.

Irgendwann wurden die Niederländer unruhig und der Platzbetreiber schaltete den Großbildschirm ein, auf dem ein Bericht zur Formel 1 lief. Die Niederländer waren dann von der Formel 1 so fasziniert, dass sich die gesellige Runde aufteilte. In die Gruppe der Formel 1 begeisterten Männer und in die der Frauen. Wobei ich mich auf die Seite der Frauen schlug, da ich für Formel 1 überhaupt nicht das Geringste übrig habe. Wozu auch, wenn ich mal schnell fahre kostet mich das meistens viel Geld. :mrgreen:

Allerdings trifteten die Gespräche dann schlagartig vom Thema Womo zum Thema Enkeln ab, was mich auch nicht unbedingt interessiert. Also ließ ich meine Lieblingsbeifahrerin, Fachfrau in Sachen Enkel, bei den übrigen Damen sitzen und begab mich zu meinen Hundemmädels in den Knauser.

Ob wir Morgen weiter fahren werden, dass könnt ihr dann hier nachlesen.
Gute Nacht.
Moin Rainer,

wenn ich so Deine Beiträge lese muss ich schon mal sagen das Du eine echte Bereicherung für unser Forum geworden bist. :)

Deine Art zu schreiben finde ich, und sicher auch noch andere hier, außergewöhnlich und interessant.   :hi:

Schön das wir uns auf unserer letzten Tour in dieser Saison auch noch persönlich kennen lernen durften. 8-)

Noch weiterhin schöne Tage in den Niederlanden. 
 



Netherlands
Kerli
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 10538
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnmobil: Frankia I 730 BD
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: .....am Jadebusen
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: ... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Beitrag von Kerli » So 28. Okt 2018, 09:00

Condor hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 08:47
Deine Art zu schreiben finde ich, und sicher auch noch andere hier, außergewöhnlich und interessant.  

Schön das wir uns auf unserer letzten Tour in dieser Saison auch noch persönlich kennen lernen durften. 8-)

Morning Klaus,
:D

joo, finden wir auch. Es gibt hier leider ja kaum noch "schreibende" Foris......obwohl sich hier 4652 Mitglieder
"tummeln".....da kommt so einer wie Rainer gerade richtig !
;)

Auch wir durften ja mit euch Rainer und seine "Mädels" kennenlernen...... wirklich 'ne nette "Womo-Familie"....

Schade das wir 4 Friesen weiter "mußten"......hätten gerne noch 1 oder 2 Tage mit euch in Tolkamer verlebt.
:mrgreen:

Aber das nächste gemeinsame Treffen ist ja abgesprochen und somit in "trockenen Tüchern" !
;)



Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 255
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: ... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Beitrag von Havoerred » So 28. Okt 2018, 14:49

Schienbein, Condor und Kerli, Danke für eure netten Kommentare,

Schienbein, du hattest Recht, für uns gab es Frikandel mit Frites Spezial. ;)
Als ich das letzte Mal in den Niederlanden beruflich zu tun hatte, war ich mit meinem Sohn an einem Imbiss. Da habe ich das erste mal Frikandel gesehen, ohne zu wissen wie sie schmecken.

Ehrlich gesagt, sahen die für mich gewöhnungsbedürftig aus. Nachdem ich die aber gestern genießen konnte, habe ich meine Meinung geändert. Wird zwar jetzt nicht meine Leibspeise aber bestimmt öfters in Holland als Schnellimbiss  rein gezogen. Denn immer Kibbeling als Schnellgericht wird ja auch mal langweilig. :D

Neues zum Tourenverlauf.

Wir machen heute mal einen auf Faul. Der letzte Abend war doch etwas lang, in gemütlicher Runde, bei babylonischen Sprachgewirr. Schließlich mussten wir ja auch stilgerecht um 2:00 Uhr die Uhren umstellen.  :D

Deshalb gibt es von den Knausern heute auch nichts neues.

Auch meine vierbeinigen Mädels wollen  nicht raus. 

ext/dmzx/imageupload/files/bd8b2a15d241 ... 4b1d83.jpg

Ein Foto meine Lieblingsbeifahrerin erspare ich euch. :mrgreen:

Ansonsten war heute in der Nacht alles bereift. Der Herbst ist jetzt wohl eingetroffen, rechtzeitig zur Zeitumstellung. Gut dass wir ausreichend Gas dabei haben. So sind wir nicht unbedingt gezwungen, wegen Gasmangel die Heimreise anzutreten.

Denn was gibt es gemütlicheres als bei Minustemperaturen, die Zeit kuschelig im Womo zu verbringen.   
Zurzeit haben wir Traumwetter, eigentlich viel zu schön um es im Knauser zu verpennen. Aber wenn der Kopf und die Füße schwer sind und meine Lieblingswarmduscherin beim einpacken, ihre warme Unterwäsche vergessen hat, ist dies auch kein Beinbruch. 
So ich mach jetzt erst Mal Ende für jetzt. 

Euch allen einen schönen Winterzeitanfang.
 

 



Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 255
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: ... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Beitrag von Havoerred » Di 30. Okt 2018, 11:16

Hallo zusammen, nach einem faulen Montag, sind wir jetzt soweit und fahren weiter  und verlassen den für uns schönen Stellplatz.
Am Montag hatten wir wieder einen ruhigen Tag, mit Ausnahme des Nachmittages, wo wir in selbstmörderischer Absicht die Räder bestiegen und nach Cuijk zum einkaufen radelten. 

Meine Lieblingseskimofrau hatte in weiser Voraussicht Mütze, Handschuhe und Schal für sich eingepackt. Ich leider nciht. Was kann ein kalter Wind einem doch zusetzen auf dem Rad. Aber wir haben die Radtour überlebt. :mrgreen:

Dann eine unruhige Nacht, der Regen prasselte heftig auf das knauserische Dach und mir kam irgendwie der Gedanke in den Kopf, ob meine Lieblingsköchin, denn das Dachfenster über der Küche geschlossen hat nach ihre Kochorgie gestern Abend?

Also gegen 3:00 die Füße aus dem Bett und ab in die Küche. Als es mir da auf den Kopf tropfte, war mir klar, dass das Dachfenster offen war. Das müssen wir aber noch mal üben. Naja, glücklicherweise sind wir noch nicht total überschwemmt worden. Fenster geschlossen, die Pfütze aufgewischt und schnell wieder in die Koje. Schlaf Teil 2. Bis um 3:45 unser Älteste mal raus wollte, wohl um zu sehen wie hoch das Wasser auf der Wiese stand.

Brrrr es war bitter Kalt, als wir den Knauser verließen. Mich wunderte es, das der Niederschlag als Regen runter kam und nicht als Schnee.

Endlich 3:45 war dann wieder Bettruhe Teil 3 angesagt. Dafür ließ mich meine Lieblingsweckerin heute in der Früh auch pennen. Wenn ich nicht um 9:00 die Augen aufgemacht  hätte, wäre das Frühstück für mich wohl ausgefallen.

Nun machen wir uns Reiseklar und auf zu dem Stellplatz mit dem vielversprechenden Namen Landlust. :shock:
Mal sehen, welche Lust uns da überkommt. Ich werde berichten.
 



Netherlands
Kerli
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 10538
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnmobil: Frankia I 730 BD
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: .....am Jadebusen
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: ... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Beitrag von Kerli » Di 30. Okt 2018, 11:23

Havoerred hat geschrieben:
Di 30. Okt 2018, 11:16
Nun machen wir uns Reiseklar und auf zu dem Stellplatz mit dem vielversprechenden Namen Landlust. :shock:
Mal sehen, welche Lust uns da überkommt. Ich werde berichten.
 

"Guten Morgen" Rainer,

na, da sind wir ja mal gespannt, welche "Lust" euch dort erwartet....... hauptsache keine "Unlust"
;)

Wir freuen uns auch weiterhin über deine Berichte...... gibt hier ja leider nur wenige unserer "Zunft"

Es grüßen euch "südlich von Helgoland"

Kerli und Lia
:cool1



Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 255
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: ... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Beitrag von Havoerred » Di 30. Okt 2018, 17:17

Hallo Zusammen,

inzwischen haben wir den Stellplatz gewechselt und stehen, nachdem uns unsere Navi zuerst wieder nach Deutschland geführt hat aktuell auf dem Stellplatz Landlust in Steenderen. Bisher eher Lustlos, aber das wird sich noch ändern.

Der Umweg durch Deutschland hatte den einzigen Vorteil, wir haben jetzt für die nächsten Tage genügend Toastbrot an Bord, da wir mit dem in den Niederlanden erhältlichen Toastbrot nicht gerade glücklich geworden sind, beim morgendlichen toasten im Backofen. 
Wenn man nicht auf die Sekunde genau aufpasste, standen die Toastscheiben im Backofen in Flammen. Und wenn man dann aufmerksam war und die Toast`s vor dem Abfackeln aus dem Ofen nahm, waren die so trocken, das sie beim bestreichen mit Butter in ihre Bestandteile, lauter Krümel zerfielen. Und bestreiche mal einen Krümel mit Marmelade oder mit Pastete, das ist eine Arbeit für Strafgefangene. :mrgreen:

Vielleicht haben wir ja nur das falsche gekauft, aber alle unsere gekauften Versuche endeten fast immer mit Feueralarm. Und extra noch einen Toaster mitführen, neh, dann lieber ein paar Pack Toastbrot auf Vorrat. ;)

Werde nun mal die Knipse schnappen, bevor es ganz finster wird, um euch später noch ein paar Fotos vom Platz einstellen zu können.



Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 255
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: ... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Beitrag von Havoerred » Di 30. Okt 2018, 19:46

So die Fotos sind hier zu finden

viewtopic.php?f=474&t=23949



Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 255
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: ... wo geht es hin ~ wie war es da ??? ...

Beitrag von Havoerred » Mi 31. Okt 2018, 18:25

Hallo zusammen,

Heute möchten wir euch auf eine Fahrradtour durch die Gemeinde Bronckhorst mitnehmen und euch dabei auch die kleinste Stadt der Niederlande - Bronkhorst zeigen, welche schon 1482 die Stadtrechte erhielt und 38 nationale Denkmäler aufweist.

Das Wetter heute lädt geradezu zu einer Fahrradtour ein. Die Sonne scheint und mit Temperaturen von um die 8 Grad, bei Windstille dürfte die Tour auch für Weicheier geeignet sein.

Doch lasst uns einfach losradeln, bevor Petrus es sich anders überlegt.

Auf dem gut ausgebauten Radwegnetzt ist es in den Niederlanden immer wieder schon zu radeln.

Der Radweg führt durch schöne Alleen.
 
ext/dmzx/imageupload/files/ccb0793b31c2 ... 1880cc.jpg

Über Wasserkanäle die auch der starke Regen in der letzten Nacht nicht spürbar mit Wasser versorgte.

ext/dmzx/imageupload/files/221a5dce9b53 ... 934ac9.jpg

vorbei an dem Gedenkstein zu Ehren The Queen `s Own Rifles of Canada 2, dem Infanterie Regiment aus Kanada, welches die Allierten während des 2. Weltkrieges unterstützten und unweit von dieser Stelle im Oktober 1944 in die Niederlande eindrangen um den Kampf gegen die Deutsche Wehrmacht aufzunehmen.

Bei den Kämpfen fielen 393 Soldaten des Regiments, 873 weitere Soldaten wurden bei den Kämpfen verletzt.

Zu Ehren und zu Gedenken des Regiments wurde dieser Gedenkstein am 4. Mai 2001 enthüllt. Für Interessierte gibt es auf der Homepage www.qor.com weitere Info`s

ext/dmzx/imageupload/files/f94b88124ebc ... 339e3a.jpg

Doch lasst und weiterfahren, vorbei an Blumenfeldern, die immer noch bunte Blumen zeigen.

ext/dmzx/imageupload/files/7bcb25c8fdc9 ... d3202f.jpg

Vorbei an den für die Niederlande so typischen Windmühlen geht unser Weg weiter.

ext/dmzx/imageupload/files/a3ae26f1e085 ... 8a9c12.jpg

Inzwischen für uns auch schon fast typisch für die Niederlande sind diese Bäume, die wir wissentlich bisher nur in dieser Vielzahl in den Niederlanden gesehen haben.

ext/dmzx/imageupload/files/1cb6db6899bc ... 86a460.jpg

Vorbei an zahlreichen alten Kopfweiden

ext/dmzx/imageupload/files/f2567f92f20f ... dea4de.jpg

führt uns unser Weg Richtung Ijssel, die zur Zeit auf Grund des Niedrigwasser keinen Fährverkehr auf die andere Seite zulässt.

ext/dmzx/imageupload/files/33d8c5fbf43f ... cdd014.jpg

Schade dort hätten wir gerne die Ausstellung The Gallerie in Brummen besucht, deren Besuch uns  uns von der Stellplatzbesitzerin ans Herz gelegt wurde. Nun ja irgendwann kommen wir wieder und werden, sofern er unseren Ruf " Fährmann hol über" hört, die Ijsselseite wechseln.

Auf dem Ijsseldamm geht es nun langsam Richtung Norden, unserem Ziel der Kleinstadt Bronkhorst entgegen.

ext/dmzx/imageupload/files/99cd7ecd19a2 ... d90586.jpg

Was macht den der Kleine Bruder von Pipi Langstrumpf hier im Gelderland?

ext/dmzx/imageupload/files/a1ff32c5897a ... 13e07c.jpg

Nicht nur Bauerngüter liegen seitlich von unserem Weg. Auch solche Architektonischen Kunstwerke fallen im flachen Land auf.

ext/dmzx/imageupload/files/532931d9b8a4 ... 6b485e.jpg

Im Kontrast dazu die großen Bauernhöfe, an denen wir immer weider vorbei radeln und die bei uns einen sehr aufgeräumten Eindruck hinterlassen.

ext/dmzx/imageupload/files/8fef40b5e2f5 ... f899a6.jpg

Dank des gut ausgebauten Radweges erreich wir unser Zwischenziel schon knapp nach einer haben Stunde.

Also bitte nicht meckern, es ging nur flach dahin, wenn ihr keine E-Bikes habt und es nun in euren Beinen zieht, kann ich ja nichts dafür. Ich schalte jetzt extra mal etwas runter, damit ich die Geschwindigkeit nicht überschreite. ;)

ext/dmzx/imageupload/files/4ba83b98337f ... 188323.jpg

Nun folgen ein paar Bilder aus dem gemütlichen Städtchen Bronkhorst. Klein aber fein und bestimmt Erlebens.- und sehenswert. 
Meine Fotos bringen die Stimmung leider nicht so rüber, wie wir sie erlebt haben.

Kein nennenswerter Autoverkehr, gepflasterte Straßen, kaum Menschen auf der Straße und die 2 Restaurants trotzt absoluter "Nichts Los Stimmung" beide geöffnet.

ext/dmzx/imageupload/files/171f7e726852 ... 44e12d.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/99d9adca5291 ... e59d5b.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/17324c9320ae ... 5cbd2b.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/118cd5df13db ... eca6c9.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/96803e6028ff ... 660fff.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/32ac0bd35494 ... 7d78e0.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/ec7f3efaf959 ... 8bf598.jpg

Damit die Meckerei aufhört, na gut, kehren wir doch auf einen Kaffee und ein Stück Apfelkuchen beim Wappen von Bronkhorst ein.

ext/dmzx/imageupload/files/133969fc777f ... cea20e.jpg

Mir ist es da etwas zu finster, ich setze mich bei dem schönen Wetter lieber raus auf die Gass. :mrgreen:

ext/dmzx/imageupload/files/d395e0b4ad9b ... 4c4448.jpg

Schön so direkt vor der Kirche sitzend eine Stärkung zu sich zu nehmen.

ext/dmzx/imageupload/files/6b7d19638dc9 ... e7da24.jpg

So weiter geht es, sind doch noch nicht alle Straßen befahren worden von den insgesamt 5 die durch die Stadt führen.

ext/dmzx/imageupload/files/d7e9e6bb7528 ... 09f5d1.jpg

Und schon fahren wir auf der letzten Straße wieder Stadtauswärts.

ext/dmzx/imageupload/files/b7d13b901dd6 ... 127259.jpg

Und am Stadtende von Bronkhorst sehen wir schon unser letztes Ziel des Tages, das Relief der Stadt Steenderen, die wir in zwei Kilometer erreichen.

ext/dmzx/imageupload/files/625f77c5d434 ... 36baab.jpg

Noch vorbei an der Bronkhorster Mühle und dann sind wir wieder auf dem Stellplatz angekommen.

ext/dmzx/imageupload/files/ecaabae53dd3 ... 56ffa2.jpg

Hab ich zuviel gesagt. Schön gemütlich war die Tour, durch das Gebiet Achterhoek, wie die Einheimischen hier das schöne Stück Land nennen.

Nach rund 12 Kilometer sind wir wieder zurück und haben das schöne Oktober Wetter ausgenutzt.

Nachher lade ich euch noch auf einen der vielen Spezial Hamburger im Grill Steenderen ein. Bevor wir uns zur Ruhe begeben.

Morgen geht es weiter, zwar nur 6 Kilometer, aber dafür auf eine Plätzchen, welches wir unterwegs gesehen haben und wo ich die Bilder noch nicht eingestellt habe. Um zu verhindern, das der friesische Wasserplatz 1 Beleger schnell noch aus dem Norden anreist und uns das Plätzchen streitig macht.  :lach1
 



Antworten

Zurück zu „Was macht Ihr am Wochenende?“