^nach oben^

ADAC Fahr Sicherheitstraining für Wohnmobile

Beitragvon jion » Di 30. Jan 2018, 12:03

Der ADAC bietet jetzt auch in Recklinghausen ein Fahr - Sicherheitstraining für Wohnmobile an. Der nächste Termin ist der 28.05.2018 auf dem Gelände in Recklinghausen.
"Das Training beinhaltet eine Theorieeinheit bzgl. Beladung, Besonderheiten der Fahrzeuge und der speziellen Fragen der Teilnehmer."
Ich meine, dass ist ein sinnvolle Sache, nicht nur für Anfänger. Hat das schon jemand mal gemacht?
jion Offline


Moderator
Themenstarter
 
Beiträge: 4890
Registriert: So 19. Okt 2008, 06:46
Wohnort: Moers
Danke gesagt: 256 mal
Danke erhalten: 703 mal
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i

Beitragvon Cruiserline » Di 30. Jan 2018, 18:18

Hallo Wolfgang
Ich habe mit meinem Bus letztes Jahr ein Fahrsicherheitstraining gemacht und ich muss sagen, es war sehr lehrreich gewesen. Wir müssen dieses alle 2 Jahre wiederholen von unserer Firma aus, was auch wirklich Sinn macht, da doch so einige Chaoten dabei sind, die meinen die sind die absoluten Superfahrer und können alles. Dort wurden sie allerdings auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. In unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Untergrund, mussten wir eine Vollbremsung mit den Bussen machen und Slalom fahren. Dieses war gar nicht so einfach, zwischen den Pylonen zu fahren, ohne anzuecken. Mit 15 km ging es ja noch, aber mit 25 km war es schon schwierig und es flogen doch so einige Pylonen durch die Gegend. :lol: Der Unterricht ging 8 Stunden lang. Wir haben dort zu essen und trinken bekommen in den Pausen, was sehr lecker gewesen war.
Ich kann so ein Fahrsicherheitstraining mit gutem Gewissen empfehlen, es hilft einem sehr. Einige werden merken, das es doch Situationen gibt, wo man sich doch etwas unsicher ist.

Ich habe hier das Fahrsicherheitstraining absolviert: http://www.lasise.de/fahrsicherheitstra ... wohnmobil/

Sie bitten das für Wohnmobile,Gespanne, PKW, Motorräder, LKW und Busse an. Geht nach Terminabsprache und das Trainingsgelände ist auf einem Forschungsgelände, in der Nähe von Selm.
Cruiserline Offline


 
Beiträge: 4856
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 12:27
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel
Danke gesagt: 277 mal
Danke erhalten: 256 mal
Wohnmobil: Rimor Europeo NG5

Beitragvon traudel » Mi 7. Feb 2018, 23:11

Danke für den Hinweis. Ich habe jahrelang im Außendienst gearbeitet und auch wir mussten ein Fahrsicherheitstraining machen. Ich fand auch das sinnvoll. Für das Wohnmobil habe ich noch gar nicht dran gedacht! Recklinghausen und Selm sind direkt bei uns um die Ecke. Das passt gut. Jetzt schauen wir erstmal nach einem anderen Mobil, dann melden wir uns an.
traudel
traudel Offline


 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 20:37
Danke gesagt: 7 mal
Danke erhalten: 0 mal
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon rittersmann » Do 8. Feb 2018, 07:38

Wir haben so ein Fahrsicherheitstraining für Wohnmobile mal gemacht. War eine tolle Erfahrung, zu spüren was so ein Fahrzeug alles vertragen kann. Sehr empfehlenswert.

Das Training wurde seinerzeit von Niessmann und Bischoff auf dem Nürburgring durchgeführt. Instruktoren waren die Gebrüder Bonk.
rittersmann Offline


 
Beiträge: 2575
Registriert: So 6. Jul 2008, 17:43
Wohnort: nordöstliches Rhein-Main-Gebiet
Danke gesagt: 148 mal
Danke erhalten: 160 mal
Wohnmobil: Hymer ML-T 580
Skype: Bitte erfragen



Das könnte dich auch interessieren:


Zurück zu Neues aus der Szene

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste