Back to the Roots ...

Tipps&Tricks, Fragen zum Betriebssystem
Germany
Leberkäsbaron
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 943
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 12:51
Wohnmobil: Diverse, aktuell keins mehr
Campingart: Mietobjekt
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Back to the Roots ...

Beitrag von Leberkäsbaron » Sa 9. Okt 2010, 18:31

Hallo,

ich habe noch einen alten Läppi (knapp 4 Jahre), der mit Windows Vista ein Reservedasein fristet und ab und an mal zum Surfen mit dem FONIC-Stick genutzt wird. Mittlerweile ist das Teil trotz mehrfacher "Reinigung" so langsam, dass ich Angst habe, irgendwann kommt er garnicht mehr aus'm Quark und zieht das Booten bis zum jüngsten Tag :(

Jetzt habe mir für wenig Geld in der Bucht ein XP System geholt .. reicht für meine Bedürfnisse völlig aus. Meine Frage dazu:
Gibts bei der Installation etwas besonderes zu beachten? Einfach CD rein und Installieren? Vorher die Festplatte formatieren? Kann ich mit Bordmitteln zwei Partitionen erstellen?

Tips und Infos werden dankend entgegengenommen ... :merci



Sammy69
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2187
Registriert: Do 9. Okt 2008, 19:35
Wohnmobil: Frankia A680+

Re: Back to the Roots ...

Beitrag von Sammy69 » Sa 9. Okt 2010, 19:19

Hallo Fredl,

CD rein und starten. Evtl. muß im Bios die Startreihenfolge umgestellt werden oder Du hast ein paar Sekunden eine Anzeige, wo Du mit einer Funktionstaste die Bootreihenfolge ändern kannst - also dann von CD starten.
Nach dem Durchlauf der Startprozedur von der CD auf "jetzt Windows installieren" klicken, dann sucht Windows nach vorhandenen Installationen, die dann angezeigt werden. Die vorhandenen Partionen löschen und dann selbst mindestens eine Partition mit zB 60 GB erstellen (angenommener Wert). Dann die Installation starten.
Wichtig:
- Probleme können SATA Platten machen, dass die beim Starten von CD erst mal nicht erkannt werden. Dann muß der AHCI-Treiber vom Hersteller beim Start von CD mit F6 nachgeladen werden
- Treiber zum Laptop müssen auch von der Hersteller Homepage vorher am besten geladen werden (da gibt es auch den AHCI Treiber)
- sollte der AHCI Treiber nicht zur Verfügung stehen kannst Du auch im Bios bei der Festplatte auf IDE Modus umstellen.

Das mal in Kürze
Andi



Germany
Leberkäsbaron
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 943
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 12:51
Wohnmobil: Diverse, aktuell keins mehr
Campingart: Mietobjekt
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Back to the Roots ...

Beitrag von Leberkäsbaron » Sa 9. Okt 2010, 19:32

Hallo Andi, auf Dich ist halt Verlass :mrgreen:
CD rein und starten. Evtl. muß im Bios die Startreihenfolge umgestellt werden
is klar ...
- Probleme können SATA Platten machen, dass die beim Starten von CD erst mal nicht erkannt werden. Dann muß der AHCI-Treiber vom Hersteller beim Start von CD mit F6 nachgeladen werden
Ich hab alle Treiber des Läppis schon vor einiger Zeit auf DVD gesichert ... ist da der AHCI Treiber auch dabei?
- sollte der AHCI Treiber nicht zur Verfügung stehen kannst Du auch im Bios bei der Festplatte auf IDE Modus umstellen.
Hat das irgendwelche Nachteile? Und wie schauts mit einer 2ten Partition aus? Die ist nämlich aktuell auf der Platte schon vorhanden.

Vielen Dank für Deine Hilfe!



Mario
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1732
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 14:13
Wohnmobil: ARTO
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Back to the Roots ...

Beitrag von Mario » Sa 9. Okt 2010, 19:45

Leberkäsbaron hat geschrieben:
- sollte der AHCI Treiber nicht zur Verfügung stehen kannst Du auch im Bios bei der Festplatte auf IDE Modus umstellen.
Hat das irgendwelche Nachteile? Und wie schauts mit einer 2ten Partition aus? Die ist nämlich aktuell auf der Platte schon vorhanden.

Vielen Dank für Deine Hilfe!
IDE ist halt langsammer.
Meist diente die 2 Partition der Festplatte als Recovery, wenn die größen der Partitionen dir so wie sie sind zusagen, müssen sie freilich nicht neu angelegt werden, aber wenigstens mal formatieren.
Wenn Du wie ich die 2te Als Datenspeicher (zB. Eigene Daten usw.) genutzt hast natürlich nicht formatieren, dann kanste da danach wieder ganz normal zugreifen.

XP bei Ebay gekauf, :roll: hätteste auch von mir bekommen
Win 7 wollteste nicht nehmen?

Ps, sag mal ist nicht ausversehen ein HP Compaq nc8430 oder ähnlich?



Sammy69
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2187
Registriert: Do 9. Okt 2008, 19:35
Wohnmobil: Frankia A680+

Re: Back to the Roots ...

Beitrag von Sammy69 » Sa 9. Okt 2010, 19:46

Hallo Fredl,

der IDE Modus hat in meinen Augen keine gravierenden Nachteile - etwas langsamerer Zugriff bei IDE Modus.

Bei dem Menü für die XP Installation kannst Du Partitionen löschen und auch erstellen. Mind. eine mußt Du aber für die XP-Startpartition haben. Ist dann auf der Platte noch Platz kannst Du auch nach der Windows-Installation unter Start-Systemsteuerung-Verwaltung-Datenträgerverwaltung auch noch Partitionen anlegen/löschen usw.

Ob der AHCI-Treiber auf Deiner DVD drauf ist, weiß ich nicht, glaube ich aber auch nicht, denn....
der AHCI Treiber kann nur von Diskette (diesem alten eckigen, festen Plastikteil) geladen werden.
Aber wenn Du mir den genauen Typ gibst, kann ich Dir den Treiber schicken - kann auch später noch nach der Wininstallation nachgeladen werden und dann kannst Du im BIOS wieder umstellen.

Grüße
Andi



Germany
Leberkäsbaron
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 943
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 12:51
Wohnmobil: Diverse, aktuell keins mehr
Campingart: Mietobjekt
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Back to the Roots ...

Beitrag von Leberkäsbaron » Sa 9. Okt 2010, 19:57

Mario hat geschrieben: XP bei Ebay gekauf, :roll: hätteste auch von mir bekommen
Win 7 wollteste nicht nehmen?
Nee danke, ich hab schon zwei Rechner mit Win7. Der alte Läppi hat auch nur 2 GB RAM .. da passt XP schon. Ich will ja die Hardware nicht überfordern :mrgreen:



Germany
Leberkäsbaron
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 943
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 12:51
Wohnmobil: Diverse, aktuell keins mehr
Campingart: Mietobjekt
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Back to the Roots ...

Beitrag von Leberkäsbaron » Sa 9. Okt 2010, 20:00

Aber wenn Du mir den genauen Typ gibst, kann ich Dir den Treiber schicken - kann auch später noch nach der Wininstallation nachgeladen werden und dann kannst Du im BIOS wieder umstellen.
Hi Andi,

OK, Danke. Ich werds erstmal mit dem SATA-Gedöhns probieren und wenn es nicht klappt, eben mit IDE. Der Läppi dient ja nur zum Surfen ... und wenn es im IDE Modus etwas langsamer läuft - ich hab ja Zeit :mrgreen:



Mario
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1732
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 14:13
Wohnmobil: ARTO
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Back to the Roots ...

Beitrag von Mario » Sa 9. Okt 2010, 20:02

Was für eines ist es denn nun, ausversehen ein HP Compaq nc8430 oder ähnlich.
einen 1GB DDR2 667 Riegel liegt hier noch rum.



Germany
Leberkäsbaron
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 943
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 12:51
Wohnmobil: Diverse, aktuell keins mehr
Campingart: Mietobjekt
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Back to the Roots ...

Beitrag von Leberkäsbaron » Sa 9. Okt 2010, 20:07

Ein alter Medion Läppi ...



Mario
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1732
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 14:13
Wohnmobil: ARTO
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Back to the Roots ...

Beitrag von Mario » Sa 9. Okt 2010, 20:14

wenn der noch einen Steckplatz frei hat und der Riegel passt kannste den haben.



Antworten

Zurück zu „Betriebssystem“