^nach oben^

Winterflucht 2018

Beitragvon Nixus » So 25. Feb 2018, 00:09

Hallo und guten Abend zusammen,
als erstes möchte ich mich bei euch für das große Interesse an unserer Reise und dem Bericht bedanken.
Zweitens möchte ich euch auch darüber informieren, dass ich nun eine zweite Seite angehängt habe und darauf die nächsten Etappen weiterführen werde.

[ img ]

[ img ]

[ img ]

[ img ]

Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß und eine nette Unterhaltung mit unseren Bildern und Kommentaren.

@ Harald
bist Du noch unterwegs oder hast Du inzwischen schon eine andere Richtung eingeschlagen?
Nixus Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 184
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 20:12
Wohnort: Niederrhein
Danke gesagt: 19 mal
Danke erhalten: 77 mal
Wohnmobil: Roller-Team 225P

Beitragvon Nixus » Di 17. Apr 2018, 10:30

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei!

[ img ]

Am Strand von Castellion de la Plana.

[ img ]

Im Ebro-Delta.

[ img ]

Stellplatz Fontaine Francaise.

[ img ]

Sunny sagt: "Tschüß bis zum nächsten Mal!"

In diesem Sinne möchte ich kurz darüber informieren, dass die Winterflucht 2018 nun offiziell beendet ist.

Wir bedanken uns bei allen Lesern, die uns bis hierher interessiert gefolgt sind. Ebenso bedanken wir uns für die netten Zeilen, die uns hier im Forum, in unserem Gästebuch oder aber auch per eMail erreicht haben
.
Vielleicht trifft man sich ja im Laufe des Jahres bei einer anderen Reise, die ich dann auch auf unserer Homepage dokumentieren werde oder aber, wenn ab Dezember 20018 wieder die Winterflucht 2019 gestartet wird.

Wir würden uns auf jeden Fall über euren Besuch freuen. Bis dahin alles Gute und bleibt gesund.

Liebe Grüße, Gitte, Sunny und Peter
Nixus Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 184
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 20:12
Wohnort: Niederrhein
Danke gesagt: 19 mal
Danke erhalten: 77 mal
Wohnmobil: Roller-Team 225P

Beitragvon Kaki-Uwe » Di 17. Apr 2018, 15:29

Schöne Bilder und einige Ziele zum ‚Abgucken‘ für die nächste Tour.


cu
Uwe
Kaki-Uwe Offline


 
Beiträge: 172
Registriert: So 15. Apr 2012, 19:55
Wohnort: Kaltenkirchen
Danke gesagt: 42 mal
Danke erhalten: 31 mal
Wohnmobil: Eura Terrestra T 710 HB
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Harald » Mi 18. Apr 2018, 18:43

Hallo Peter,
leider hat es mit einem Treffen in Cabo de Gata nicht geklappt. Einerseits war es dem teilweise unbeständigem Wetter, und andererseits unser länger als gedacht Aufenthalt in Aguilas geschuldet. Von Südwärts kommenden WOMO-Fahrern wurde uns berichtet (in Aguilas), dass es weiter im Süden im Zeitraum Februar/März sehr heftige Stürme und schlechtes Wetter geben habe. Auch meine Wetter App zeigte ein ähnliches Bild. Deshalb haben wir es vorgezogen länger im Bereich von Aguilas zu bleiben.
Schöne Tage haben wir auch in Pulpi, Villaricos, Murcia, Mazarron und Bolnuevo verbringen können. In Nijar und San Jose waren wir vom 12.03. - 15.03. Es war sehr heftiger Wind, und eigentlich haben wir die Zeit nur auf dem Stellplatz Camperpark San Jose verbracht. Ein Tagesausflug mit dem Motorroller hat uns nach Nijar und San Jose gebracht. Aber Spass hat die Rollertour, auf Grund des heftigen Windes, nicht gemacht.

Es sollte also dieses Jahr einfach nicht sein.

Bei unserer Rückreise von Murcia (in Murcia waren wir nur 2 Tage wg. der Karwoche-Umzüge) in Rchtg. Aguilas seid ihr uns vermutlich auf der Straße 340 an der Küste entlang, entgegengekommen. Zumindes ein blaues WOMO mit Hänger auf dem der gelbe Flitzer stand.

Auf ein gutes Reisejahr 2018, und dann hoffentlich ein Treffen in 2019 im Süden von Spanien.

Freundliche Grüße
Harald
Harald Offline


 
Beiträge: 70
Registriert: Sa 28. Mär 2009, 18:05
Danke gesagt: 9 mal
Danke erhalten: 2 mal
Wohnmobil: HYMER Tramp 704 SL
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Nixus » So 22. Apr 2018, 16:39

Hallo Harald,
ja, ein kleines Treffen wäre schön gewesen, aber was nicht ist,........

Aguilas war ja gar nicht so weit von uns entfernt. Wir hatten sogar einen Tagesbesuch von Bekannten aus dem letzten Jahr, aus Isla Plana bei Mazarron.
Das Wetter war in Las Negras eigentlich nicht schlecht, wenn man von dem Wind mal absieht. Einen stärkeren Regen hatten wir in den 3 Monaten nur einmal an einem Vormittag. Übernacht gab es wohl ab und an ein paar Tropfen, aber meist nur recht kurz.
Der Campingplatz liegt schon recht geschützt und eingerahmt von den Bergen, die haben meistens die Regenwolken abgehalten.
Der Wind war da schon lästiger. Wir hatten eigentlich die ganze Zeit einen Safari-Room ans WoMo gebaut. Mitte März haben wir ihn dann aber sicherheitshalber abgebaut. Da waren Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h angesagt, aber auch das hielt sich letztendlich in Grenzen.

Leider kann ich nicht nachvollziehen an welcher Stelle ihr unser Auto gesehen habt, da die N-340 recht abwechslungsreich ist. Ich hänge mal eine Karte an, in der unser Rückweg eingezeichnet ist.

[ img ]

Ansonsten wünschen wir Dir und allen Anderen hier im Forum eine pannenfreie Saison 2018 und viele interessante und spannende Reisen.
Nixus Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 184
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 20:12
Wohnort: Niederrhein
Danke gesagt: 19 mal
Danke erhalten: 77 mal
Wohnmobil: Roller-Team 225P

Vorherige


Das könnte dich auch interessieren:


Zurück zu Spanien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast