^nach oben^

Megasat Satellitenanlage, nie wieder

Alles was mit technischem Zubehör für Wohnmobile zu tun hat

Beitragvon Mario » Di 23. Jan 2018, 20:30

kmfrank hat geschrieben:Gehe nun davon aus das es kein Kabelbruch ist, es sei denn, beide Kabel sind gebrochen?!


Halte ich auch für unwahrscheinlich.

Micha, beim ersten einschalten wird immer die letzte Position angefahren, wird dort nichts gefunden gehts bei 360° los,
sollte so ziemlich bei jeder Marke so sein. Also wäre das bei Dir mit den erst 90° und dann 360° ja völlig OK.

Solange man im Bereich des gleichen Elevationswinkel bleibt (und dabei auch das Fahrzeug halbwegs gerade steht) dauert die Suche also max. einmal die 360° abzufahren. so jedenfalls bei meiner immer.
Hat sich der Elevationswinkel allerdings deutlich geändert, fährt die Schüssel die 360° mit jeweils wenige Grad höher oder tiefer im Wechsel ab.

Wenn jetzt wegen was auch immer die Feldstärke des Signals schwächer ist, (wegen schlechten Kontakten,
schon nachlassenden LNB oder schwächer geworden Empfänger, Hindernissen elektrische Aufladung Wolken usw) kann es vorkommen das das Signal bei dem recht schnellen Schwenken überfahren wurde, und die Antenne völlig stoisch halt ihr Such-Programm weiter abfährt.
Ich starte prinzipiell nach 3Umläufen neu, wenn ich nicht gerade 100erte km von letzter Nutzung bin oder extrem schief stehe.
Übrigens, seit Rep. der Netzteilplatine meines Steuerreceivers, geht die Suche bisher immer super schnell,
mag sein das da schon vorm komplett Ausfall, die Stromversorgung für den Empfänger nicht mehr so ganz ok war.

Noch was, bei meiner alten Oyster, kann ich den Such-Transponder auch selber bestimmen,
(also nicht die glaube jetzt 3 oder 5 vorab-gespeicherten abdudeln muß wenn Astra wieder was ändert).
habe früher immer den stärksten genommen, jetzt lasse ich auf den schwächsten Suchen,
desto besser ist dann die aut. Feinjustierung, die ich dann aber oft für den super schwachen DMAX HD Transponder trotzdem noch per Hand optimieren muß.
Mein Oysterreceiver ist ja nun mal nur SD.


Das ganze heißt für Dich, ohne entsprechende Meßtechnik, kannst nur "Trash and Error" den Fehler suchen.
Software wäre auch möglich, aber die von Megasat kenne ich halt nicht, ob man da an den Suchparametern selber rann kann.
Mario Offline


 
Beiträge: 1940
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:13
Wohnort: Land Brandenburg
Danke gesagt: 51 mal
Danke erhalten: 63 mal
Wohnmobil: ARTO

Beitragvon Hobby-600 » Mi 24. Jan 2018, 07:22

Hallo,

wie alt ist die Anlage?

Bevor ich mich mit soetwas monatelang rumärgere würde ICH in eine neue Anlage investieren, so teuer sind die ja nicht.
Notfalls über einen mobilen Spiegel auf Dreibein mit Außenanschluß.
MEINE knappe Freizeit ist zu kostbar um die mit Ärgernissen zu füllen :mrgreen:
Hobby-600 Offline


 
Beiträge: 76
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 06:42
Wohnort: Dillenburg
Danke gesagt: 8 mal
Danke erhalten: 15 mal
Wohnmobil: NEU: BiMobil LBX Sonderbau
Geschlecht: Männlich

Beitragvon kmfrank » Mi 24. Jan 2018, 10:39

Mario hat geschrieben:
kmfrank hat geschrieben:Gehe nun davon aus das es kein Kabelbruch ist, es sei denn, beide Kabel sind gebrochen?!


Halte ich auch für unwahrscheinlich.

Micha, beim ersten einschalten wird immer die letzte Position angefahren, wird dort nichts gefunden gehts bei 360° los,
sollte so ziemlich bei jeder Marke so sein. Also wäre das bei Dir mit den erst 90° und dann 360° ja völlig OK.


Hallo Mario,

das ist ja da komische, ohne den Standort des Fahrzeugs zu verändern macht die Antenne diese zicken. Gestern hat Sie 2 Mal hintereinander den Astra beim 1. Mal gefunden, vorher eben nicht. Zwei neue Startversuche sind schon normal.

Die Anlage ist zwischenzeitlich 4 Jahre alt.
kmfrank Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 3000
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:27
Wohnort: Vechelde
Danke gesagt: 90 mal
Danke erhalten: 156 mal
Wohnmobil: Phoenix 8600 BMLX IVECO 100E25
Skype: kmfrank

Vorherige


Das könnte dich auch interessieren:


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast