Rollender Altersruhesitz

Hier könnt ihr eurer Reisemobil ausgiebeig vorstellen
Antworten
SuperDuty

Re: Rollender Altersruhesitz

Beitrag von SuperDuty » Mi 30. Jan 2019, 09:59

Es gibt immer was zu tun und manchmaal dauert es ganz schön lange, bis man des Rätsels Lösung findet.
Mit unserem Charisma II hatte ich lange Jahre Probleme beim Betanken. Für 10 ltr brauchte es min. 1 Minute, ätzend. Leider wusste die an und für sich gute Werkstatt auch keinen Rat. 
Durch Beiträge im Concorde-Forum inspiriert habe ich den Verlauf vom Entlüftungsschlauch geprüft. Der war schlampig mit einer Art Siphon verlegt. Das habe ich beseitigt und war gestern beim Diesel tanken. Der Saft lief volle Kanne und der Tank war ganz schnell voll. Traumhaft, aber so sollte es doch sein. 
Im Bild vorher und nachher
ext/dmzx/imageupload/files/f8fcb66c7794 ... 21d7c2.jpg



SuperDuty

Re: Rollender Altersruhesitz

Beitrag von SuperDuty » Fr 22. Mär 2019, 20:36

Die, bzw ein bestimmter Ultraschallsensor für die Anzeige vom Fäkalientank bereitet immer mal wieder Probleme. Ich habe ihn auch schon ausgewechselt, das half dann ca. 2 Jahre. 
Deshalb habe ich mir einen zweiten Sensor, den SuperSense besorgt und eingebaut. Dieser kann direkt  mit den Kabeln der Originalanzeige verbunden werden. 
ext/dmzx/imageupload/files/42b5ee8c8f9d ... fa0a07.jpg


ext/dmzx/imageupload/files/6e7cf7bc9642 ... 201844.jpg

Das cbe-Paneel (von 2009) zeigt damit auch an, aber leider kann diese cbe-Anzeige nur die Schritte 30, 70 und 100%. Das befriedigt mich überhaupt nicht.

Ich werde also zum SuperSense noch die  Bluetooth-Box dazu kommen lassen, dann kann mittels App der Füllstand prozentgenau auf dem Smartphone abgelesen werden.  

Vor dem Einbau habe ich natürlich den Tank und auch den Ultraschallsensor gründlich gereinigt und siehe da, auch der funktioniert wieder. Am Sensor setzt sich mit der Zeit eben Dreck und Schimmel an, der ab und zu mal entfernt werden muss. Es gibt wohl keinen Sensor, der im Schitt-Tank völlig wartungsfrei ist. Jetzt habe ich hoffentlich 2 funktionierende Sensoren an dem Tank, der ja unseren Engpass darstellt.



Antworten

Zurück zu „Unser Reisemobil“