Grillen - ein Dauerthema

Leckeres vom Grill, egal ob Fisch, Fleisch oder vegetarisch
Forumsregeln
Bitte verwende eines der Präfixe und gebe in der Themenbeschreibung mit an welchen Grill du verwendest ( Gas, Kohle, Strom )

Bei Rezepten bitte auch beachten ob es beim Kohlegrill direktes oder indirektes Grillen erfordert oder welche Gasstufenregulierung erforderlich ist.
Austria
Ulrike M.
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4648
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:33
Wohnmobil: PhoeniX 7500G
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Grillen - ein Dauerthema

Beitrag von Ulrike M. » Mo 18. Feb 2013, 14:36

Hallo,

Seit langer Zeit sind wir auf der Suche nach einem ultimativen Griller für das WoMo.

Heute haben wir ein Gerät bei einem Campinghändler gesehen, das für unsere Bedürfnisse richtig sein könnte, den Cadac Safari Chef: http://www.fritz-berger.de/campingartik ... geraet.htm

Und nun kommt die Frage meines Küchenchefs: Bringt das Gerät beim Betrieb mit 30 mbar genug Hitze, so dass man schöne Steaks grillen kann und nicht nur Schuhsohlen produziert?

Mit bestem Dank im Voraus,
Uli



Germany
diga
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1254
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 17:43
Wohnmobil: Eura
Campingart: Wohnmobil
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Grillen - ein Dauerthema

Beitrag von diga » Mo 18. Feb 2013, 14:55

Die beschichteten Grills sind alle nicht der Renner, wenn es darum geht ein Steak zu bereiten. Wenn ihr eine Gußpfanne mitnehmen würdet, so sollte ein Steak kein Thema sein. Der Brenner reicht locker um die Pfanne ausreichend zu erhitzen.



skipper
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 169
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 15:48
Wohnmobil: Dethleffs Fortero H 6915
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Grillen - ein Dauerthema

Beitrag von skipper » Mo 18. Feb 2013, 17:23

Hallo Uli,
wir sind mit dem Cadac Safari Chef sehr zufrieden, ist leicht und schnell aufgebaut. Die Grillergebnisse sind auch ok. Man kann auch ganz normal darauf kochen mit Pött und Pan, auch die Gusspfanne für Steaks geht. Da der Cadac mit 50 mbar betrieben wird hat er etwas mehr Power als die WOMO-Kochstelle. Bei stärkerem Wind hat man schon Probleme, da der Grill ja nur draussen betrieben werden soll.
viele Grüße
Achim



Germany
Aramis
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4521
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 19:43
Wohnmobil: Knaus Sky TI 650 MG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grillen - ein Dauerthema

Beitrag von Aramis » Mo 18. Feb 2013, 17:34

Hallo Uli,

wir haben uns den Grill damals gekauft weil wir einen kleinen Grill gesucht haben den man schnell
aufbauen und reinigen kann. Ich muss allerdings sagen das ich ihn mir nicht mehr kaufen würde.
Gegen die Grillleistung gibt es nichts zu sagen aber mit der Reinigung hapert es. Die Teile sind schwer
zu reinigen, es backt fest und brennt sich ein in die Oberfläche. Jedes Teil muss dann wieder in seine
Hülle/Tasche verpackt werden, alles in allem recht aufwendig finde ich.

Lg Gabi



cmw
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1440
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 21:10
Wohnmobil: Knaus
Wohnort: Itzehoer Land - im Speckgürtel der Kreisstadt !

Re: Grillen - ein Dauerthema

Beitrag von cmw » Mo 18. Feb 2013, 17:37

Moin,
für uns war der leider nix(zu Labil und nicht Stabil gegen Umkippen / mit Kind &. Hund an Bord)

Wir haben seit letztes Jahr einen Cobbgrill im Einsatz - für uns 3 Personen Ideal - im letzten Kroatienurlaub ging es auch mit 4 Erwachsene und 2 Kindern ohne Probleme ! Und es schmeckt auch eher nach Grill und nicht nach Pfannenfleisch ;-)


Kein Qualm, leichte Reinigung ! Wenig Platzbedarf !

Gruß !

[ Post made via iPhone ] images/mobile/iPhone.png



Germany
Moni
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 87
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 18:08
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: nördlich von Hamburg

Re: Grillen - ein Dauerthema

Beitrag von Moni » Mo 18. Feb 2013, 17:46

Hallo Gabi,

dass Reinigen des Grills geht recht einfach, wenn du den Grillrost bzw. die Grillpfanne,
nach Gebrauch, gleich mit Backofen-Reinigerspray einsprühst und eine Weile einziehen lässt.
Dadurch lösst sich das eingebrannte Fett und kleine Fleischreste.

Danach kannst du die Teile einfach in Spülwasser reinigen.

Nur so als Tipp ! ;)



Germany
Aramis
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4521
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 19:43
Wohnmobil: Knaus Sky TI 650 MG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grillen - ein Dauerthema

Beitrag von Aramis » Mo 18. Feb 2013, 17:54

Hallo Moni,

das haben wir auch gemacht. Die Gusseisernen Platten lassen sich damit reinigen , aber die Emailleteile
brennen richtig ein.

Lg Gabi



Germany
cruiser1941
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1332
Registriert: Sa 11. Okt 2008, 19:45
Wohnmobil: Rapido 983 F
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Vreden

Re: Grillen - ein Dauerthema

Beitrag von cruiser1941 » Mo 18. Feb 2013, 17:57

das Reinigen funktioniert auch, wenn man die Teile in nasses Zeitungspapier einwickelt, einwirken lässt und dann abspülen.
Wir grillen mit dem Coob Grill und sind damit sehr zufrieden.



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5201
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grillen - ein Dauerthema

Beitrag von Mobi-Driver » Mo 18. Feb 2013, 18:10

Aramis hat geschrieben:Hallo Moni,

das haben wir auch gemacht. Die Gusseisernen Platten lassen sich damit reinigen , aber die Emailleteile
brennen richtig ein.

Lg Gabi
Moin moin Gabi ,

wir haben auch den CADAC-Grill . Das Einzige wo etwas eingebrannt ist, das ist das mittlere Teil über der Brennerflamme .
Die Fettauffangschale (der große Ring) nicht . Da gehört vor dem Grillen Wasser rein ! Wenn man dort kein Wasser einfüllt,
dann brennt es dort fest . Außerdem verhindert das verdunstende Wasser extreme Wärme unter der Teflongrillplatte . ;)

Grillrost und mittlere Teil nach dem Grillen, wie schon geschrieben wurde, in nasses Zeitungspapier legen oder über Nacht
verkehrt herum in den Rasen legen . Erleichtert das Reinigen am nächsten Tag . ;)



China
jion
Administrator
Administrator
Beiträge: 4473
Registriert: So 19. Okt 2008, 07:46
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Moers
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grillen - ein Dauerthema

Beitrag von jion » Mo 18. Feb 2013, 19:55

wir haben uns damals auch den Cadac gekauft, waren allerdings mit dem "Grillresultat" nicht sehr zufrieden. Seit letzem Jahr haben wir den Weber Q100 in der Garage unseres Womos. Jetzt sind wir zufrieden...



Antworten

Zurück zu „Vom Grill“