Erfahrungen Nanoversiegelung?

Germany
kmfrank
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2999
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:27
Wohnmobil: Phoenix 8600 BMLX IVECO 100E25
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Vechelde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Erfahrungen Nanoversiegelung?

Beitrag von kmfrank » Do 22. Mai 2014, 14:10

Hallo Zusammen,

im September letzten Jahres habe ich meine Front und Heck aufbereiten und Nanoversiegeln lassen.

Nun ein gutes halbes Jahr später perlt kein Wasser und auch kein Schmutz mehr ab. Das Fahrzeug wurde in der Zeit 2 mal von Hand gewaschen.

Habe bei der Firma angerufen und gefragt was denn mit der Nanoversiegelung los sei. Tja, mir fehlen die Worte.
Das sei wohl so weil das GFK vorher stark verwittert war und vermutlich die Versigelung in den Lack eingezogen ist. GFK hat keinen Lack drauf ;-) Man müsse halt eine Versiegelung in das Waschwasser geben. Häääää, verstehe ich da was falsch?
Eigentlich soll doch Nanoversiegelung doch 10 Jahre halten und nicht nur ein halbes Jahr?

Habe einen Termin zur Besichtigung vereinbart, bin gespannt was da raus kommt. Werde weiter berichten.

Wie sieht das bei euch aus, wie sind eure Erfahrungen?



Leberkäsbaron
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 938
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 12:51

Re: Erfahrungen Nanoversiegelung?

Beitrag von Leberkäsbaron » Do 22. Mai 2014, 15:58

Hallo Michael,

habe zwar kein Womo nanoversiegeln lassen, sondern im letzten Jahr lediglich meinen schwarzen GLK (den kennst ja). Nach ca. 6 Monaten war der Nanoeffekt deutlich geringer, von den vollmundigen Versprechungen bleib nicht viel übrig. Ich würde das nicht mehr machen - die konventionelle Wachsversiegelung ist nicht viel schlechter und deutlich billiger.



Germany
Aramis
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4491
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 19:43
Wohnmobil: Knaus Sky TI 650 MG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Nanoversiegelung?

Beitrag von Aramis » Do 22. Mai 2014, 17:03

Hallo Michael,

wir hatten das ja auch im letzten Jahr bei unserem neuen Fahrzeug angefragt. Man hat uns hier bei Nanoservice Berlin eine Garantie für 3 Jahre und ca. 60 000 km gegeben. Es gab Preisunterschiede bis EUR 1.000.- hier. Da unsere Garagenklappen getauscht werden haben wir es bisher noch nicht machen lassen.Mein Sohn meinte aber das es nicht alle Firmen richtig machen und dann kann man es gleich sein lassen. Man muss unbedingt vorher vergleichen.
Man darf das Fahrzeug dann nach der Versiegelung auch nur mit klarem Wasser waschen und nicht mit Seife, sonst ist alles weg-


Lg Gabi



Reisefan

Re: Erfahrungen Nanoversiegelung?

Beitrag von Reisefan » Do 22. Mai 2014, 17:35

Hallo Frank,

"Habe bei der Firma angerufen und gefragt was denn mit der Nanoversiegelung los sei. Tja, mir fehlen die Worte.
Das sei wohl so weil das GFK vorher stark verwittert war und vermutlich die Versigelung in den Lack eingezogen ist. "

nimmst du diese Firma weiterhin ernst ?????????????? :lol:
hoffentlich nicht !!!!!!!!!!!!!!!
Bei so einer Aussage muss man die Frage stellen, ob zu viel Versiegelung in den Kopf des Antworter´s eingezogen ist und dadurch paar Hirnzellen lahm gelegt wurden.
Dies ist aber nur meine Meinung !
Grüße



breezer
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 903
Registriert: So 3. Jan 2010, 10:53
Wohnmobil: LMC Breezer V654G
Wohnort: liegt an der Nordseeküste (0,756 sm südl. der Kugelbake)

Re: Erfahrungen Nanoversiegelung?

Beitrag von breezer » Do 22. Mai 2014, 18:02

Moin!

Eine, wenn auch recht kostspielige Alternative zur Nanobeschichtung wäre eine Keramikversiegelung...

Einige User haben hier Ihre Erfahrungen geschildert [clicklink=]viewtopic.php?f=395&t=17278[/clicklink]

Sonnige Grüße von der Waterkant
Günter



SuperDuty
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4066
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erfahrungen Nanoversiegelung?

Beitrag von SuperDuty » Fr 23. Mai 2014, 08:31

Egal ob Nano oder Keramik, ich halte von dem ganzen Zeug, bzw. der versprochenen Haltbarkeiten nichts. 10 Jahre auf eine sogenannte "Keramik"-Versiegelung, also mal ehrlich :lol:
Ein guter Waschkonservierer im Wasser spart sehr viel Geld und einigen Ärger.
Und die GFK-Front und Heckteile sind nun mal nicht so widerstandsfähig gegen UV-Strahlung. Da hilft weder Nano noch Keramik, sondern nach einigen Jahren nur eine gute, GFK-geeignete Lackierung, sprich Bootslack.



rastlos
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 10
Registriert: Do 12. Jun 2014, 13:17

Re: Erfahrungen Nanoversiegelung?

Beitrag von rastlos » Mo 30. Jun 2014, 20:12

Ich habe auch schon verschiedene Produkte getestet. Angefangen vom Baumarkt bis zum super teuren Produkt. Ich nutze Nanoversiegelungen regelmäßig und vor allem mein Bad ist komplett versiegelt. Ich kaufe nun seit fast 3 Jahren aufgrund von guten Service (bei meinem ersten kauf waren 30Minuten Beratung nötig) bei www.heureka-shop.com ein. Empfehle ich auch gerne immer weiter: Zu Weihnachten hatte ich sogar eine Kunststoffversiegelung geschenkt bekommen (Stammkunde eben ;) ).



France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3442
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde Liner auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hamburg-Süd
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrungen Nanoversiegelung?

Beitrag von thomasd » Do 3. Jul 2014, 17:03

kmfrank hat geschrieben: Eigentlich soll doch Nanoversiegelung doch 10 Jahre halten und nicht nur ein halbes Jahr?
Hallo Michael,

die 10 Jahre sollten auch im Auftrag verankert sein! Oder war das wieder Polier-Uwe? :o



garibaldi
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 6287
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:27
Wohnmobil: Hymer B544 Bj. 1991
Wohnort: Vilshofen an der Donau

Re: Erfahrungen Nanoversiegelung?

Beitrag von garibaldi » Do 3. Jul 2014, 17:56

Am billigsten ist: Einfach nicht waschen, das Womo fährt auch, wenn's schmutzig ist ... :mrgreen:



France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3442
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde Liner auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hamburg-Süd
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrungen Nanoversiegelung?

Beitrag von thomasd » Do 3. Jul 2014, 20:55

:luftgeh Klar fährt ein Womo auch ungewaschen! Meist sind die Fahrer auch ungewaschen und diese Nachbarschft ist mir ein Greuel!



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Pflegeprodukte“