Rückwand Innenseite dämmen

Reparatur-, Bau- und Bastelanleitungen
Kerli
Beiträge: 10344
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnmobil: Frankia I 730 BD
Wohnort: .....am Jadebusen

Re: Rückwand Innenseite dämmen

Beitrag von Kerli » Mo 29. Mai 2017, 20:10

B&T Camper hat geschrieben:Hi Rudi
irgendwie kommt mir dein Schlafbereich bekannt vor


....na na na......ich kenne Rudi's Frau Moni seit vielen Jahren.

Die Gute ist garantiert 100 % treu
;) ;) ;)



Mobi-Driver
Beiträge: 5206
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg

Re: Rückwand Innenseite dämmen

Beitrag von Mobi-Driver » Mo 29. Mai 2017, 21:29

B&T Camper hat geschrieben:ich würde einen hellen dicken Teppich drauf kleben
Genau so würde ich es auch durchführen .
Einen flauschigen hellen Teppich mit einem Filzuntergrund (Teppichrückseite).
Der Filz hält zusätzlich die Wärme .

[ Post made via Android ] images/mobile/Android.png



Heiko
Beiträge: 7965
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Wohnort: Bremen

Re: Rückwand Innenseite dämmen

Beitrag von Heiko » Mo 29. Mai 2017, 22:17

Wir sollten aber nicht vergessen, dass sich zwischen Wand und Bett noch ein 15mm breiter Spalt zur Garage ist.

Ich würde mir dann lieber für die kalten Monate eine 20mm starke Schaumstoffplatte bestellen und diese mit einen Bezug versehen.
Diese dann mit Klett in der kalten Jahreszeit an der Wand befestigen.



Mobi-Driver
Beiträge: 5206
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg

Re: Rückwand Innenseite dämmen

Beitrag von Mobi-Driver » Di 30. Mai 2017, 06:08

Heiko hat geschrieben:Wir sollten aber nicht vergessen, dass sich zwischen Wand und Bett noch ein 15mm breiter Spalt zur Garage ist.
Na und, das macht doch nichts .
Wir sollten nicht vergessen das dieser Spalt einen Sinn hat .
Er hat ein höhenverstellbares Bett ! Setzt Du jetzt eine 20mm dicke Platte davor, dann ist die Funktion nicht mehr gegeben . ;)
Ausserdem ist seine Rückwand mindestens schon von Haus aus 28mm dick isoliert .
Solch ein Teppich bringt schon eine ganze Menge und das Hubbett funktioniert trotzdem .



Kerli
Beiträge: 10344
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnmobil: Frankia I 730 BD
Wohnort: .....am Jadebusen

Re: Rückwand Innenseite dämmen

Beitrag von Kerli » Di 30. Mai 2017, 07:28

BlackMagic hat geschrieben:
Unter dem höhenverstellbaren Bett ist natürlich die Garage. Zwischen dem Bettrahmen und der Wand sind ca. 15 mm Luft.....


Moin Moin,
:P

ich muß jetzt aus Neugier mal kurz "off topic" werden:

Nutzt ihr diese Höhenverstellung auch wirklich......?
:roll:

In unserer Heckgarage befinden sich häufig Dinge die "riechen"......wie z.B. Motorroller,
Moppel, gefüllter Reservekanister und auch Leergut ( Bierflaschen ).

Wenn ich mir vorstelle, das diese Gerüche ins "Schlafzimmer ziehen ( können ).........
;)

Friesische Küstengrüße vom Jadebusen

Kerli und Lia
8-)



Tedela
Moderator
Beiträge: 6351
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:47
Wohnmobil: Challenger
Geschlecht: Weiblich

Re: Rückwand Innenseite dämmen

Beitrag von Tedela » Di 30. Mai 2017, 07:49

Moin Kerli,

Also ich gebe zu im Moment steht das Bett still und wird nicht bewegt. Allerdings kann sich das schnell ändern. Noch haben wir die Räder auf dem heckträger. Allerdings könnte es sein das diese dann mal in die Garage wandern. Deshalb möchten wir dass das Bett variabel bleibt.

Aber ihr habt uns schon sehr weiter geholfen :) vielen Dank dafür

[ Post made via iPad ] images/mobile/iPad.png



Heiko
Beiträge: 7965
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Wohnort: Bremen

Re: Rückwand Innenseite dämmen

Beitrag von Heiko » Di 30. Mai 2017, 11:13

Mobi-Driver hat geschrieben:
Heiko hat geschrieben:Wir sollten aber nicht vergessen, dass sich zwischen Wand und Bett noch ein 15mm breiter Spalt zur Garage ist.
Na und, das macht doch nichts .
Wir sollten nicht vergessen das dieser Spalt einen Sinn hat .
Er hat ein höhenverstellbares Bett ! Setzt Du jetzt eine 20mm dicke Platte davor, dann ist die Funktion nicht mehr gegeben . ;)
Ausserdem ist seine Rückwand mindestens schon von Haus aus 28mm dick isoliert .
Solch ein Teppich bringt schon eine ganze Menge und das Hubbett funktioniert trotzdem .
Es geht mir dabei nur darum, dass man damit auch gleichzeitig die kältere Luft aus der Garage fern hält, da auf meine Art der Spalt zur Garage auch verschlossen würde..
Und da diese Schaumstoff nur mir Klett gehalten würde, könnte man ihn einfach entfernen oder wenn nötig auch anders positionieren, wenn das Bett verstellt würde.

Die Platte kann / sollte man natürlich auch mit Stoff beziehen - auf der Rückseite dann gleichen einen, der für die Klebt-Befestigung geeignet wäre.



B&T Camper
Beiträge: 146
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 19:35
Wohnmobil: Concorde Credo I 745 L
Geschlecht: Männlich
Wohnort: 87616 Marktoberdorf
Kontaktdaten:

Re: Rückwand Innenseite dämmen

Beitrag von B&T Camper » Di 30. Mai 2017, 17:07

Kerli hat geschrieben:
B&T Camper hat geschrieben:Hi Rudi
irgendwie kommt mir dein Schlafbereich bekannt vor


....na na na......ich kenne Rudi's Frau Moni seit vielen Jahren.

Die Gute ist garantiert 100 % treu
;) ;) ;)
nein, so hab ich das nicht gemeint, in unserem Credo ist genau das gleiche im Heck verbaut wie bei Rudi :preved:



Mobi-Driver
Beiträge: 5206
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg

Re: Rückwand Innenseite dämmen

Beitrag von Mobi-Driver » Mi 31. Mai 2017, 05:59

B&T Camper hat geschrieben:
Kerli hat geschrieben:
B&T Camper hat geschrieben:Hi Rudi
irgendwie kommt mir dein Schlafbereich bekannt vor


....na na na......ich kenne Rudi's Frau Moni seit vielen Jahren.

Die Gute ist garantiert 100 % treu
;) ;) ;)
nein, so hab ich das nicht gemeint, in unserem Credo ist genau das gleiche im Heck verbaut wie bei Rudi :preved:
:lach1 :lach1 :dau3



Tedela
Moderator
Beiträge: 6351
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:47
Wohnmobil: Challenger
Geschlecht: Weiblich

Re: Rückwand Innenseite dämmen

Beitrag von Tedela » Mi 31. Mai 2017, 07:51

Guten Morgen,

Ich glaube ich habe vergessen zu erwähnen das unserer Garage warme Luft abbekommt. Ein Rohr geht in die Garage. Also ist es von unten her nicht kalt. Nur von der Seite :)

[ Post made via iPad ] images/mobile/iPad.png



Antworten

Zurück zu „Baumarkt“