Italien mit Hindernissen

Heiko
Beiträge: 7970
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Wohnort: Bremen

Re: Italien mit Hindernissen

Beitrag von Heiko » Sa 11. Nov 2017, 09:31

Ulrike M. hat geschrieben:Hallo,

Danke, Heiko, für deinen schönen Bericht! Das war ja wirklich ein typischer Wohnmobilurlaub ohne große Planungen, nur nach Lust, Laune, Gesundheit usw. unterwegs sein... So was können Leute, die fest ein Hotelzimmer gebucht haben, schwer machen.

Beste Grüße,
Uli
Hallo Uli,

ich glaube viele können das auch gar nicht nachvollziehen oder sind nicht in der Lage so völlig ohne Planung Urlaub zu machen.
An den Wochenenden, die wir hier im Norden unterwegs sind, kommt es schon mal vor, dass wir Plätze reservieren.
Aber nur, wenn wir uns mit mehreren Freunden dort treffen wollen.

Aber in unseren richtigen Urlauben haben wir noch nie einen Platz vorher gebucht.
Und bis auf 2 mal /1xKroatien und 1x Frankreich) hat das auch immer gut geklappt.
In Zentral-Frankreich standen wir dann nachts vor der verschlossenen Schranke eines CP. Klar, da kann man nachts ja nicht rauf fahren.
Und in Kroatien hatten die Plätze Ende März einfach noch nicht offen. Auch da haben wir dann vor einem CP auf dem Parkplatz übernachtet.
Da kam sogar die Security und hat uns angeboten die Sanitäranlagen des Platzes nutzen zu dürfen.

Aber ich glaube, sowas hat hier wohl jeder schon mal erlebt. :)



MatthiasGE
Moderator
Beiträge: 983
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:33
Wohnmobil: Rimor XGO Coupe 301
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Italien mit Hindernissen

Beitrag von MatthiasGE » Sa 11. Nov 2017, 21:24

Hallo Heiko,
danke für den klasse Bericht, wie immer mit vielen Informationen und tollen Bildern. Schade nur das es Tina so schlecht ging aber daraus habt ihr ja das Beste gemacht. So stelle ich mir das Reisen mit dem Womo vor. Wetter und Gegebenheiten so zu nutzen wie es am besten passt. Einen Lieben Gruß aus dem Ruhrgebiet und weiter gute Besserung.

Gruß
Matthias



Lira
Beiträge: 14910
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: BavariaCamp Kasten Citroen
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Italien mit Hindernissen

Beitrag von Lira » So 12. Nov 2017, 09:49

Kleiner OT-Einwurf:
Man kann auch mit Hotelzimmer einen "Rumzugs-"Urlaub machen. Praktiziere ich mit dem Liebsten und geht so:
Flug hin und zurück buchen sowie ein Mietauto. Daheim schon plane man, was man in etwa tun möge und fahre dann mal los. Wenn man spät abends ankommt, empfiehlt es sich natürlich, für die erste Nacht ein Hotel zu buchen, das man erstmal anfährt. Aber spätestens ab dem zweiten Tag sich einfach treiben lassen, seine Unternehmungen wie Wandern, Besichtigen usw. Erledigen und sich jeweils täglich oder für zwei Tage eine Unterkunft im weltweiten Netz suchen. Funktioniert prima und wir hatten tolle Unterkünfte zu echt günstigen Preisen gehabt. So praktiziert heuer in Kreta, in Andalusien und Portugal - und nächstes Jahr im Mai in Cornwall, wohin wir mit Freunden zum Wandern reisen werden...... :D freu....
Aber: Dieses Verhalten kommt schon eindeutig auch von der jahrzehntelangen Wohnmobilfahrerei, dass man es schier für eine Woche oder so auf einem Fleck nicht mehr aushält - also total versaut ist :cool1

[ Post made via iPad ] images/mobile/iPad.png



Heiko
Beiträge: 7970
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Wohnort: Bremen

Re: Italien mit Hindernissen

Beitrag von Heiko » So 12. Nov 2017, 19:40

Ich zitiere ml aus den Zusammenhang gerissen: Isa ist total versaut - ich wusste es doch :-D

Nein, du hast sicher Recht.
Allerdings würde mich stören, morgens nicht zu wissen, wo abends mein Bett steht.
Ich würde wahrscheinlich anfangs viel zu früh nach einem neuen Hotel Ausschau halten.



thomasd
Beiträge: 3527
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde Liner auf MAN TGL
Wohnort: Hamburg-Süd

Re: Italien mit Hindernissen

Beitrag von thomasd » So 12. Nov 2017, 21:40

Heiko hat geschrieben: Allerdings würde mich stören, morgens nicht zu wissen, wo abends mein Bett steht.
Das hat mich vor der Ehe nicht die Bohne interessiert.........und ich möchte keine Stunde von dieser Zeit missen! :cool1 :lach1



Robbie-tobbie
Beiträge: 329
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 11:13
Wohnmobil: Carado T334
Wohnort: NRW

Re: Italien mit Hindernissen

Beitrag von Robbie-tobbie » Mo 13. Nov 2017, 09:13

Auch von mir ein herzliches "DANKESCHÖN" für diesen nett geschriebenen Bericht, garniert mit vielen schönen Bildern. Kommt gernau richtig in dieser von Regen geprägten Jahrezseit mit einstellingen Temperaturen :dau3 :merci

Da packt einen direkt das Reisefieber, und mit Fieber meine ich nicht die Erkrankung ;)

Ja, und dann jetzt auch noch einen Rückfall, das tut wirklich nicht Not... gute Besserung wünschen wir weiterhin!



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Italien“