Truma Combi 4 - Problem

Elektrik, Gas, Wasser, Möbel, Aufbau allgemein
tom.ca
Beiträge: 36
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 08:32
Wohnmobil: Knaus Sky I 650 LG

Re: Truma Combi 4 - Problem

Beitrag von tom.ca » So 28. Jan 2018, 17:22

Hallo zusammen,

wie ja bereits oben in meinem Beitrag erwähnt, haben wir mittlerweile die vierte Anlage (haben nie lange gehalten, daher immer auf Garantie ersetzt bekommen, wenn auch mit vielen Hindernissen). Nach der ersten Anlage haben wir sofort Ölfilter nachrüsten lassen. Hat ja dann auch nicht geholfen. Oben habe ich auch geschrieben, dass diese vierte Anlage im Moment seit ein paar Monaten läuft. Jetzt waren wir eine Woche unterwegs und haben festgestellt, dass die Umschaltanlage wieder „spinnt“. Die Umschaltung von Grün auf Rot erfolgt, also Erstflasche leer. Später ein Blick auf die Fernanzeige (und in das Schauglas im Gaskasten), die Anzeige ist wieder grün. Dieser Vorgang wiederholt sich dann mehrmals am Tag. Worauf soll und kann ich mich jetzt bei dieser Anlage verlassen? Truma kann sich da mit dieser Technik wirklich nicht rühmen! Was sollte ich denn da nach diesen Erfahrungen noch in irgendeiner Form positiv dran finden? Anlage so gut wie nie nutzen können, viel Schriftverkehr und eine Menge Werkstatt-Km. Insofern teile ich die Meinung von Michael und Olaf zu diesem Tuma-Produkt voll und ganz!!! Hätte ich jemals eine angeblich verölte Anlage zurück bekommen, ich hätte mich mit entsprechendem Werkzeug auf Ölsuche gemacht und auch die Bilder hier eingestellt.

Bei uns war es auch so, dass der Herd und auch der Kühlschrank noch funktionsfähig waren. Man hat uns erklärt, dass Kühlschrank und Herd nur einen verminderten Gasdruck (im Gegensatz zur Heizung) benötigen.

Sollte die Anlage jetzt wieder komplett den Geist aufgeben, eine Nummer FÜNF dieses Herstellers wird es nicht geben. Dann werden wir es so machen wie Heiko. Es wurde ja hier schon auf den Punkt gebracht, es ist unser Hobbie und das lassen wir uns von so einer Umschaltanlage nicht vermiesen (auch wenn man wahrscheinlich auf den Kosten sitzen bleiben wird).

Viele Grüsse,

Tom

[ Post made via iPad ] images/mobile/iPad.png



kmfrank
Beiträge: 3010
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:27
Wohnmobil: Phoenix 8600 BMLX IVECO 100E25
Wohnort: Vechelde
Kontaktdaten:

Re: Truma Combi 4 - Problem

Beitrag von kmfrank » So 28. Jan 2018, 19:58

Hallo Zusammen,

es geht mit der Bitte um Bilder darum, heraus zu finden wo das eigentliche Problem liegt, damit uns ein Hersteller nicht ständig ein X für ein U vormacht ;)



SuperDuty
Beiträge: 3784
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos

Re: Truma Combi 4 - Problem

Beitrag von SuperDuty » Mo 29. Jan 2018, 10:54

Heiko hat geschrieben:Ich habe seit ein paar Jahren den Umschalter von GOK mit Tankgasflasche ohne Filter.
Bisher trotz Tanken im Ausland wie Kroatien keine Probleme damit.
Von GOK gibt es auch einen DuoControl für Wandmontage usw. Allerdings empfiehlt auch GOK den Einbau eines Gasfilters. Ich vermute jedoch sehr, dass die GOK DuoControl CS PS 16 bar identisch mit der Truma DuoControl CS ist.

An der von Heiko verwendete GOK-Anlage darf meines Wissens während der Fahrt kein Gasgerät betrieben werden. Wäre dazu die Kombination mit TopTron Gassicherungsabschaltung - Crash Protection Unit eine Lösung?

Vielleicht wäre auch die Verabschiedung von Truma DuoControl auf 2 Monoregler eine Lösung.



captn krabbe
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Dez 2017, 22:43
Wohnmobil: Frankia A600SD
Wohnort: Gut Dose / OFL

Re: Truma Combi 4 - Problem

Beitrag von captn krabbe » Di 30. Jan 2018, 00:05

SuperDuty hat geschrieben: Vielleicht wäre auch die Verabschiedung von Truma DuoControl auf 2 Monoregler eine Lösung.
hallo Gerd, was wäre deiner Ansicht nach dann die Konsequenz ? ... der Vorteil ? ...

laboriere just selbst noch an ähnlichem Prob: viewtopic.php?f=74&t=23381

lG in die Nacht ... Andreas



Remmi
Beiträge: 826
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 21:57
Kontaktdaten:

Re: Truma Combi 4 - Problem

Beitrag von Remmi » Di 30. Jan 2018, 11:20

Der Nachteil wäre keine automatisches umschalten auf die zweite Flasche und die Nutzung während der Fahrt mehr.
.... und Nachts aufstehen um die volle Flasche anzuschließen....

[ Post made via Android ] images/mobile/Android.png



rgk
Beiträge: 2033
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 18:57
Wohnmobil: Concorde Charisma

Re: Truma Combi 4 - Problem

Beitrag von rgk » Di 30. Jan 2018, 12:19

Remmi hat geschrieben:Der Nachteil wäre keine Nutzung während der Fahrt mehr.

]
Aber nur für Womos ab Baujahr 2007, davor gibt's Bestandschutz. (außer :f )

[ Post made via Android ] images/mobile/Android.png



SuperDuty
Beiträge: 3784
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos

Re: Truma Combi 4 - Problem

Beitrag von SuperDuty » Di 30. Jan 2018, 12:48

Die automatische Umschaltung bräuchte ich nicht, es werden einfach beide Flaschen aufgedreht und über das Manometer ist ersichtlich wann der Vorrat zu Ende geht. Wenn man zusätzlich eine TopTron Gassicherungsabschaltung - Crash Protection Unit installiert, können auch während der Fahrt Gasgeräte betrieben werden. Ein weiterer Vorteil wäre doch bei den auf der Flasche sitzenden Reglern (siehe Heiko), dass nach der Flasche nur noch 30 mbar im System sind.
Der Vorteil wäre doch, dass man sich mit den hier und an vielen anderen Stellen im Internet beschriebenen Probleme mit dem Truma DuoControl CS nicht mehr rumschlagen braucht.

@Heiko: Wie ist deine Installation denn nach den Reglern auf den Gasflaschen?



Heiko
Beiträge: 7970
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Wohnort: Bremen

Re: Truma Combi 4 - Problem

Beitrag von Heiko » Di 30. Jan 2018, 13:04

SuperDuty hat geschrieben:@Heiko: Wie ist deine Installation denn nach den Reglern auf den Gasflaschen?
Hallo Gerd,

ich weiß jetzt nicht ganz genau, wie du das meinst.

Bei mir ist es so wie auf dem von mir gerosteten Bild (Seite 2).

Also hast du von der rechten auf die linke Flasche mit dem Regler vollen Flaschendruck.



SuperDuty
Beiträge: 3784
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos

Re: Truma Combi 4 - Problem

Beitrag von SuperDuty » Di 30. Jan 2018, 13:16

Heiko, auf dem Bild ist für mich doch auf jeder Flasche ein Druckminderer zu sehen, lt. GOK ein Zentralregler und ein Umschaltregler.
Wie wird dann bei dir im Falle eines Unfalls die Gaszufuhr gestoppt? Ist da eine Sicherheitsabschaltung für den Crashfall verbaut?



rgk
Beiträge: 2033
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 18:57
Wohnmobil: Concorde Charisma

Re: Truma Combi 4 - Problem

Beitrag von rgk » Di 30. Jan 2018, 13:48

SuperDuty hat geschrieben:Heiko, auf dem Bild ist für mich doch auf jeder Flasche ein Druckminderer zu sehen, lt. GOK ein Zentralregler und ein Umschaltregler.
Wie wird dann bei dir im Falle eines Unfalls die Gaszufuhr gestoppt? Ist da eine Sicherheitsabschaltung für den Crashfall verbaut?
Hallo Gerd,
bei der GOK Umschaltung ist kein Crash Sensor eingebaut. Diesen muss man wenn gewünscht nachrüsten. Bei Heiko gehe
ich mal davon aus, daß er für sein Womo keinen benötigt, da er Bestandschutz genießt. Soll aber nicht heißen, dass er nicht
doch einen externen Crash Sensor eingebaut hat.

[ Post made via Android ] images/mobile/Android.png



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aufbau“