Vollluftfederung.... ja oder nein?

Motor, Getriebe, Fahrwerk, Basisfahrzeug allgemein
France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3517
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde Liner auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hamburg-Süd
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von thomasd » Sa 3. Mär 2018, 10:39

RainerBork hat geschrieben: wenn ich mit der Luftfederung nivelliere, muss diese ja das Gelände ausgleichen. Das kann natürlich erforderlich machen, dass die Luftbälge teilweise recht hoch gepumt werden müssen.
ich lasse die Luft zum nivellieren ab.....auch schon um die Stufenhöhe niedriger zu bekommen.

Wenn die Federung im Stand hochgefahren wird, bräuchte ich jedesmal einen Zusatztritt.

https://www.xxxxunerwünschtxxxx/bilderdie ... 2_e1de.jpg



Germany
RainerBork
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1617
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 15:47
Wohnmobil: Carthago C-Line XL5.5
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: 34260 Kaufungen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von RainerBork » Sa 3. Mär 2018, 10:50

Ist von der Sache her auch richtig.
Wenn aber das Gelände entsprechend uneben ist, müssen aber auch mal 2 Luftfedern aufgeblasen werden um das auszugleichen.

[ Post made via Android ] images/mobile/Android.png



Germany
Tschuringa
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 764
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:43
Wohnmobil: Laika Kreos 5009
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: 51597 Morsbach/NRW
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von Tschuringa » Sa 3. Mär 2018, 11:04

thomasd hat geschrieben:ich lasse die Luft zum nivellieren ab
Macht die Goldschmitt automatisch. Erst runter und dann gerade.



rgk
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1928
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 18:57
Wohnmobil: Concorde Charisma
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von rgk » Sa 3. Mär 2018, 12:13

thomasd hat geschrieben: Wenn die Federung im Stand hochgefahren wird, bräuchte ich jedesmal einen Zusatztritt.

]
Spielt bei deutschem Gardemaß doch keine Rolle! :cool1

[ Post made via Android ] images/mobile/Android.png



Germany
Hans-Werner
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 179
Registriert: Sa 6. Jun 2009, 21:21
Wohnmobil: Phoenix Midi A 7400 RSL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Pulheim
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von Hans-Werner » Mo 2. Sep 2019, 18:30

Hallo,

Trotz meiner Luftfederung an der Hinterachse schaukelt mein
Sprinter wie ein Schiff bei Wellengang.
Nachdem ich heute alle 4 Stossdämpfer von Marquardt in Löningen
(Montage bei Franz Baro in Löningen) erneuert habe, ist das Nachschaukeln
bei schlechter bzw. welliger Fahrbahn erheblich reduziert.
Ich kann diese Maßnahme jedem Sprinterfahrer empfehlen.

Hans-Werner
 



Peloponnes
Gelegenheitscamper
Gelegenheitscamper
Beiträge: 49
Registriert: So 1. Jan 2012, 23:01
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von Peloponnes » Mo 2. Sep 2019, 23:51

Hans-Werner hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 18:30
Ich kann diese Maßnahme jedem Sprinterfahrer empfehlen.

Hans-Werner

Ich kann das bestätigen. Wir haben bei unserem 7100 RSL im Feb 2019 nur hinten neue MARQUARDT Stoßdämpfer einbauen lassen. (Vor Ort zu Hause, nicht in Löningen. Marquardt berät und schickt die Stoßdämpfer auch zu, sogar mit Nachlass, wenn man in einem WOMO-Forum ist. Ein örtlicher Schrauber sollte dann den Wechsel für ca. 80,--€ erledigen) Danach war das Fahrverhalten ein Traum. Seitdem praktisch angewandt  in Griechenland und Albanien.  Das soll übrigens auch für IVECO-Fahrer gelten.

Gruß
Frank 
 



Germany
GO207
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 650
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:07
Wohnmobil: Phoenix 7200 RSL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Tief im Westen
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von GO207 » Di 8. Okt 2019, 18:57

Hallo,
bin Ivevo-Fahrer, Aufbau Phoenix Alkoven.
Das schaukeln kann ich bestätigen.
Dann hat mir meine Iveco Werkstatt empfohlen, Stoßdämpfer
von Marquardt einzubauen.
Seitdem fährt sich der 6 to wie ein GOKart.
Hatte darüber schon mal in diesem Forum berichtet.
Gruß
Horst



South Africa
pwglobe
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: So 4. Aug 2013, 13:09
Wohnmobil: Phoenix 8800 Alkoven BML
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Lauterbach

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von pwglobe » So 10. Nov 2019, 15:48

Hallo
Bei meinem 80E22 sind auch die Stoßdämpfer von Maquard verbaut, dies aber schon von meinem Vorgänger, deshalb fehlt mir der Vergleich.Ich bin vom Fahrkomfort in Verbindung mit der Luftfederung an Vorder- und Hinterachse begeistert. Man fährt wie auf Schienen und Unebenheiten werden weggebügelt, die Wankneigung in Kurven ist spürbar hält sich aber in Grenzen. Ein Wohnmobil ist auch kein Sportwagen.
VG Peter



Antworten

Zurück zu „Fahrzeug“