^nach oben^

Russland - Moskau und "Goldener Ring" Juni 2018

Beitragvon KlausundMelitta » Di 6. Mär 2018, 13:56

Hallo,

ich bin mit meiner Planung zu "Moskau und der Goldene Ring" fertig oder so gut wie fertig.

Ja, es ist mir bekannt, dass kaum jemand von den "Stamm-Postern" hier im Forum dieses Reiseziel wählt.
Aber ich weiss von einigen (Herr B. zB.) Usern hier, dass sie sich schon ostwärts über Shengen hinausgewagt haben - manche geführt in Kleingruppe, manche wohl auch selbst organisiert.

Hier nun in loser Folge meine Vorgehensweise bei der Reise-Organisation und - Durchführung:
gerne beantworte ich Fragen und bin auch sehr dankbar über hilfreiche zusätzlich Infos

Nachdem ich ja hier (glaub im "Quatsche-Strang" ging das damals unter) unsere Reiseerlebnisse Ostern 2010 in Weißrußland/Belarus zu "meinen" Tschernobyl-Kindern veröffentlichte, wurde ich mehrfach auf "nach Russland??? und wie???" angesprochen.

Nun sind wir vier Wohnmobilbesatzungen, die sich ab 25. Mai (ich ab Hamburg) auf den Weg begeben werden. Die drei "Mitkommer" sind alles "Dickschiffe", wo ich teilweise die Strecken anders legen musste, als ich ursprünglich angedacht hatte - weil ich zwar mit meinem 3m-TI noch durchkomme, aber solch "Riesengeschoss" bei manch Brücke/Unterführung hängen bleiben würde.
Meine grobe Streckenplanung sieht so aus: Hamburg-Berlin-Posnan-Warschau-Brest-Tula-südlich um Moskau rum-Städte des "Goldenen Rings"-Moskau-Baltikum-Polen-Deutschland.
Voraussichtlich werden wir dafür rund 8000 und mehr km abspuhlen und in etwa 7-8 Wochen max. unterwegs sein.
Die Visa für Russland (einfaches TouriVisa für max. 30 Tage) und für Belarus (auch einfaches TouriVisa für max. 12 Tage) sind grad von mir auf den Weg gebracht worden. Dabei stellte ich bei einer Unterlagenmappe fest, dass die betreffende WoMo-Besatzung keine Belarus-Freigabe auf der "grünen Karte" hatte. Russland hatte ich allen in die Hausaufgaben geschrieben, aber explizit nicht auch auf Belarus hingewiesen - autsch. Naja, so komplettiere ich durch "learning by doing" meine Checklisten. Witzig war in dem Zusammenhang, als wir uns im vorigen Jahr zusammenfanden, dass bei einem Paar ein Neukauf in der Diskussion war, ich aber bei der Visabeanstragung Ablichtungen/Kennzeichen der Fahrzeugpapiere einreichen muss. Also ist der geplante Neukauf verschoben worden. Auch eine gute Entscheidung hinsichtlich der häufig auftretenden anfänglichen "Kinderkrankheiten" bei den Neu-Mobilen.

Jedem, der sich mit dem Gedanken trägt, SELBSTÄNDIG den "Wilden Osten" zu erkunden, rate ich vorab ein Minimum an kyrillischen Schriftzeichen zu "pauken". Nach Shengen sieht es ausserhalb der Transitrouten mit lateinischen Buchstaben sehr mau aus.
Auch wenn Haustiere mitgenommen werden sollen, ist umfangreich deren Gesundheit zu dokumentieren und ein entsprechender intern. Tierausweis bei der Visabeantragung vorzulegen.

Seit September 2017 bekam ich immer mal wieder ne liebe mail, die mich "erinnerte", mich um "was macht Russland?" zu kümmern.
Nun bin ich ja nicht "Seabridge" oder einer der anderen Profis in der Branche - auch soll (wegen Unsicherheit der drei Mitfahrer auf deren Wunsch) zunächst ab Belarus Kolonne gefahren werden. Ok, hab damit kein Problem.
Tja, was nehme ich in so ein Reiseprogramm auf, welche Interessen treffen aufeinander? Auch ganz wichtig, welche sportliche Kondition/auch Fahrkondition weist das "schwächste Glied in der Kette" auf. Unsere Anfahrtswege treffen sich dann endgültig kurz vor Warschau, da die Breisgauer über Prag-Breslau anreisen. Auch die Görlitzer nehmen die Südroute über Breslau nach Warschau.

Für Warschau habe ich ein 3-Tages-Programm mit viel Kunst/Kultur "gestrickt", auch reichlich "Grün" (bei mir "Grünfingerschen" ja nicht verwunderlich - schmunzel) ist enthalten. Ich hoffe, das abends auch "lebendige Kneipenszene mit Jazz" gut ankommt. Den Übernachtungsplatz in Warschau habe ich mit viel "Vitamin B" bei einem meiner "GrünPartner" direkt an der Weichsel zentrumsnah organisiert - kostet mich eine besondere Sorte Hamamelis.

- wird fortgesetzt -
KlausundMelitta Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 3026
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 12:11
Danke gesagt: 40 mal
Danke erhalten: 118 mal
Wohnmobil: Carthago Tourer

Beitragvon Lira » Di 6. Mär 2018, 14:30

Na, Melitta, da hast Du Dir ja eine ganz schöne Bürde aufgeladen, indem die Reiseteilnehmer wohl jedwede Verantwortung und Verantwortlichkeit auf Dich abwälzen und meinen, Du bist der Reiseveranstalter mit allen Konsequenzen. Aber: Wenn alles gelingt wie geplant und es für alle eine tolle unvergessliche Reise war, wirst Du natürlich ein gutes Stück zu Recht gewachsen sein.
Ich werde das "beobachten" - wenn Du entsprechend berichtest. Interessiert mich sehr, obwohl ich das jetzt eben grade nicht fahren möchte.
Auf jeden Fall wünsche ich jetzt schon gutes Gelingen. Und das Gelingen hängt sehr viel von sehr viel penibler Vorplanung ab --------- aber das weisst Du ja selber!!
Lira Offline


 
Beiträge: 14931
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnort: Fränkisches Seenland
Danke gesagt: 129 mal
Danke erhalten: 1123 mal
Wohnmobil: BavariaCamp Kasten Citroen
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon rittersmann » Di 6. Mär 2018, 14:55

Wow, welch ein Vorhaben. Da wünsche ich gutes Gelingen und nur schöne und positive Erlebnisse dabei. Auch wir freuen uns jetzt schon auf einen Reisebericht und viele Bilder von einer uns (bisher?) unbekannten Gegend dieser Welt.
rittersmann Offline


 
Beiträge: 2575
Registriert: So 6. Jul 2008, 17:43
Wohnort: nordöstliches Rhein-Main-Gebiet
Danke gesagt: 148 mal
Danke erhalten: 160 mal
Wohnmobil: Hymer ML-T 580
Skype: Bitte erfragen

Beitragvon Herr B. » Di 6. Mär 2018, 17:10

Aus gegebenem Anlass hier der Link zu unserer "Goldener Ring" Reise
Herr B. Offline


 
Beiträge: 1336
Registriert: Di 14. Okt 2008, 12:22
Wohnort: Dresden
Danke gesagt: 31 mal
Danke erhalten: 156 mal
Wohnmobil: Hymer B544

Beitragvon jion » Di 6. Mär 2018, 22:33

Respekt vor solch einer Reise. Ich wünsche jetzt schon eine wunderschöne Reise und ganz viel Glück, eine schöne Zeit, viele schöne Begegnungen in einer für uns fremden Welt und Kultur, und möglichst bitte keine Pannen . Ich freue mich jetzt schon auf euren Reisebericht bzw den Fotos von euren Eindrücken dieser Tour.

[ Post made via Android ] [ img ]
jion Offline


Moderator
 
Beiträge: 4890
Registriert: So 19. Okt 2008, 06:46
Wohnort: Moers
Danke gesagt: 256 mal
Danke erhalten: 705 mal
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i

Beitragvon KlausundMelitta » Mi 7. Mär 2018, 00:18

Danke Euch für die Guten Wünsche - kann ein Reisender immer gebrauchen.

ach Wolfgang, Du bist doch von uns Beiden der Reiseerfahrendstere (boah, was für eine Wortkombi, wehe einer verlangt ne "Simultanübersetzung")
Ich habe doch mal in Moskau studiert/gelebt - das ist Europa! Ausserdem ist in Russland doch Fussball-WM - da sind die Staatsorgane auf Touristen gut vorbereitet. Ich habe mit Freunden geskypt, alle freuen sich auf die WM und die vielen Touristen und Fans.
Ganz ehrlich: Angst habe ich manchmal eher nachtens in der SBahn, wenn "testosteron-übersteuerte Jungmänner mit oder ohne Migrationshintergrund aufdrehen".

Meine SP-Auswahl durch Belarus orientiert sich an meinen bisherigen Erfahrungen aus mehreren Reise nach Weissrussland. Da wir alle unsere Hundies dabei haben, habe ich auch hierbei auf Kontakte zu einer mir bekannten HundesportGruppe zurückgegriffen. Bei denen stehen wir als "Ehrengäste" wie in "Abrahams Schoss/Obhut".
KlausundMelitta Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 3026
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 12:11
Danke gesagt: 40 mal
Danke erhalten: 118 mal
Wohnmobil: Carthago Tourer

Beitragvon jion » Mi 7. Mär 2018, 10:32

Ja, sicherlich habe ich da auch meine Erfahrungen, zumal ich einige Jahre in China gelebt habe. Meist positive, aber eben auch die ein oder andere negative Erfahrung habe ich machen müssen. Dennoch ziehe ich immer den Hut vor Menschen, die etwas außergewöhnliches machen, sich ja, auch etwas in ein Abenteuer stürzen, ich wüßte z.B. nicht wie es mit der Infrastruktur, sprich V&E für Wohnmobile in den Ländern bestellt ist, aber das werdet ihr alles rechechiert haben. Wenn du in Moskau studiert , gelebt hast, wirst du sicherlich der russischen Sprache mächtig sein, das hilft natürlich enorm weiter. Ich finde es toll, wenn ihr diese Reise macht.
jion Offline


Moderator
 
Beiträge: 4890
Registriert: So 19. Okt 2008, 06:46
Wohnort: Moers
Danke gesagt: 256 mal
Danke erhalten: 705 mal
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i

Beitragvon gitte » Mi 7. Mär 2018, 11:19

Melitta, da habt ihr ja großes vor. Ich wünsche euch einen tolle, pannenfreie Reise. Ich hoffe du berichtest dann davon. :dau3
gitte Offline


 
Beiträge: 10909
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 20:00
Wohnort: BaWü
Danke gesagt: 349 mal
Danke erhalten: 226 mal

Beitragvon KlausundMelitta » Mi 7. Mär 2018, 13:03

Danke Dir - na klar Gitte, mach ich

Für mich wäre was "GROSSES" einen Hilfskonvoi nach Schwarzafrika mitfahren/begleiten - diese Reise wird ein richtig toller und nicht alltäglicher URLAUB. Ich freue mich so darauf, "mein" Moskau wieder zusehen.

Augenblicklich/in den nächsten Wochen bin ich dabei, Personen von damals "ausfindig" zu machen. In meiner Studiengruppe waren wir ja ein "gemischter Haufen" (sogar eine Vietnamesin war dabei). Ob noch jemand von den Dozenten lebt? Es sind ja schon fast 40 Jahre vergangen.
KlausundMelitta Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 3026
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 12:11
Danke gesagt: 40 mal
Danke erhalten: 118 mal
Wohnmobil: Carthago Tourer

Beitragvon andalusa » Mi 7. Mär 2018, 13:54

KlausundMelitta hat geschrieben:
diese Reise wird ein richtig toller und nicht alltäglicher URLAUB. Ich freue mich so darauf, "mein" Moskau wieder zusehen.



Nur leider wird es nicht mehr "dein" Moskau sein Melitta.
Das haben wir bei unseren späteren Besuchen auch erfahren müssen. Moskau ist ein Moloch geworden und es war teilweise echt schwierig, die bekannten Plätze/Straßen/Märkte usw. von früher wieder zu finden bzw. so vorzufinden, wie man sie in Erinnerung hat. Aber trotzdem wirst du deine Freude daran haben. Ich wünsche euch schon jetzt ganz viel Spaß bei der Spurensuche......
andalusa Offline


 
Beiträge: 3569
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:34
Wohnort: Much
Danke gesagt: 222 mal
Danke erhalten: 229 mal
Wohnmobil: Frankia - I 740 GD-H
Geschlecht: Weiblich

Nächste


Das könnte dich auch interessieren:


Zurück zu Osteuropa (GUS)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste