Fernscheinwerfer korrodiert am Concorde Womo

Alles für Elektrik, Gas, Wasser, Möbel etc.
Mario
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1731
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 14:13
Wohnmobil: ARTO
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fernscheinwerfer korrodiert am Concorde Womo

Beitrag von Mario » Do 19. Apr 2018, 23:51

Mobi-Driver hat geschrieben: Trotzdem verdammt ärgerlich :evil:
Stimmt schon, nur bekommt man die wenigstens auch nach zig Jahren noch neu für normale Preise.

Für meinen PKW bekomme ich viele Teile nicht für Geld und gute Worte,
Habe hier zum Glück zwei neue Domlager gebunkert,
Größenänderungvldmozga.jpg
dafür wurden mir schon 1000,-€ geboten,
aber solange ich das Auto fahre müssen die liegenbleiben.
Wenn die Wasserpumpe mal schlapp macht,
hat jetzt 24Jahre und 280Tkm auf dem Buckel, sehe ich alt aus,
die muß ich dann für viel Geld revidieren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Discoverfun
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Apr 2014, 00:52
Wohnmobil: Mercedes Turbo-D,6T Eigenbau
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Erlangen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fernscheinwerfer korrodiert am Concorde Womo

Beitrag von Discoverfun » Fr 12. Jul 2019, 10:29

Die Korosion in den Scheinwerfern kommt meistenst durch Feuchtigkeit, man kann vorbeugen in den man durch das Glühbirnenloch ein Entfeuchtungstütchen reinsteckt
die z.Bsp. als Beipack beim Elektrogeräten in der Verpackung mitgeliefert wird, die regelt die Feuchtigkeit und die Scheinwerferspiegel werden geschützt.
Discoverfun



Austria
Roland M.
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 11
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 22:24
Wohnmobil: Phoenix 7500G (Bj. 2000)
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Graz, Österreich
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Fernscheinwerfer korrodiert am Concorde Womo

Beitrag von Roland M. » Fr 12. Jul 2019, 11:12

Hallo!
Discoverfun hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 10:29
man kann vorbeugen in den man durch das Glühbirnenloch ein Entfeuchtungstütchen reinsteckt

Davon würde ich dringend abraten!

Diese Entfeuchterpäckchen sind aus Papier oder allenfalls Kunststoff. Auf der anderen Seite hat eine 55W-Halogenlampe eine Oberflächentemperatur von rund 250°C. Die Folgen vom Zusammenspiel von Papier und hohen Temperaturen kann man sich vorstellen...


Roland
 



Europa
jion
Administrator
Administrator
Beiträge: 4568
Registriert: So 19. Okt 2008, 07:46
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Moers
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fernscheinwerfer korrodiert am Concorde Womo

Beitrag von jion » Fr 12. Jul 2019, 11:43

Roland M. hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 11:12
Hallo!
Discoverfun hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 10:29
man kann vorbeugen in den man durch das Glühbirnenloch ein Entfeuchtungstütchen reinsteckt

Davon würde ich dringend abraten!

Diese Entfeuchterpäckchen sind aus Papier oder allenfalls Kunststoff. Auf der anderen Seite hat eine 55W-Halogenlampe eine Oberflächentemperatur von rund 250°C. Die Folgen vom Zusammenspiel von Papier und hohen Temperaturen kann man sich vorstellen...


Roland
 

Das selbe ging mir auch durch den Kopf



Discoverfun
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Apr 2014, 00:52
Wohnmobil: Mercedes Turbo-D,6T Eigenbau
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Erlangen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fernscheinwerfer korrodiert am Concorde Womo

Beitrag von Discoverfun » Fr 12. Jul 2019, 18:53

Ich meinte  die Entfeuchtungspäckchen aus Silikat und der Tütchen ist aus Glasfaser, die halten bis 300'C !
Discoverfun
 



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aufbau“