^nach oben^

Kunststoff Gastankflasche

Alles was mit technischem Zubehör für Wohnmobile zu tun hat

Beitragvon jion » Fr 27. Apr 2018, 15:39

Zum zweiten mal während unserer Reise habe ich jemanden getroffen, der mir in seinem Wohnmobil eine Kunststoff Gastankflasche gezeigt hat. Mit solch einer Flasche umgeht er, das er für Spanien und Portugal hier vor Ort eine hiesige Gasflasche kaufen muss. Es ist wohl offiziell nicht erlaubt, eine solche Flasche zu befüllen, da diese nur stehend gefüllt werden darf, aber sie wird wohl an vielen Tankstellen betankt . Wie seht ihr das? Gibt es jemanden der mit solch einer Flasche Erfahrung hat?

https://www.amazon.de/Safefill-SAFEF-Sa ... B018IO0G7G

[ Post made via Android ] [ img ]
jion Offline


Moderator
Themenstarter
 
Beiträge: 4888
Registriert: So 19. Okt 2008, 06:46
Wohnort: Moers
Danke gesagt: 256 mal
Danke erhalten: 701 mal
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i

Beitragvon Speedy » Mi 2. Mai 2018, 20:11

Wenn die Flasche keinen 80%igen Füllstopp hat absolut verboten - in Himmelfahrtskommando!
Das mit dem "TÜV - zertifiziert" würde ich mal als klassische Lüge bezeichnen.
Und warum sollte für eine Kunststoffflasche ein 15-jähriger Prüfzyklus gelten?

Hände weg!
Speedy Offline


 
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Jun 2011, 08:51
Wohnort: Kurz vorm Gardasee *ggg*
Danke gesagt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal

Beitragvon jion » Mi 2. Mai 2018, 21:01

Also einen 80% Füllstop soll sie haben, naja und TÜV geprüft ist schon mit Skepsis zu sehen. Ich werde vielleicht eine Alu Gastankflasche in Erwägung ziehen, und mich mal weiter informieren.
Danke für die Hinweise.

[ Post made via Android ] [ img ]
jion Offline


Moderator
Themenstarter
 
Beiträge: 4888
Registriert: So 19. Okt 2008, 06:46
Wohnort: Moers
Danke gesagt: 256 mal
Danke erhalten: 701 mal
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i

Beitragvon luersi » Mi 2. Mai 2018, 21:09

hallo ,
diese Tankflasche hat einen 80 % Füllstopp und gibt es in den Niederlanden schon seid ca. 5 Jahren . Problem ist in Deutschland wie auch bei den Alu-Tankflaschen , daß der TÜV diese nicht überall abnimmt bzw. prüft . Hier gibt es scheinbar keine einheitliche Richtlinie .
luersi Offline


 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 18:50
Wohnort: Bad Zwischenahn
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Wohnmobil: Hymer S 670 Bj.93 , Automatik

Beitragvon Heiko » Do 3. Mai 2018, 08:16

Sowie ich es aus anderen Foren gelesen habe, gibt es für Tankgasflaschen jetzt wohl schon eine Regelung - allerdings war da nicht von Kunststoff gesprochen worden.

Wenn man eine Tankgasflasche als Tank verwenden will, muss sie auch wie ein Tank befestigt sein. Das wird in den meisten Gaskästen nicht so einfach sein, weil diese nicht für solche Kräfte gebaut sind.
Ansonsten ist das selber Betanken nicht erlaubt.
Heiko Offline


 
Beiträge: 8013
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 20:17
Wohnort: Bremen
Danke gesagt: 308 mal
Danke erhalten: 558 mal
Wohnmobil: Hymer B774



Das könnte dich auch interessieren:

Kunststoff Gasflaschen
Forum: Ausstattung
Autor: Urban
Kommentare: 16

Deichselkasten aus Kunststoff
Forum: Aufbau
Autor: Knaus800
Kommentare: 13

Fotos vom Einbau einer Gastankflasche
Forum: Aufbau
Autor: Zora
Kommentare: 186

Gastankflasche
Forum: Aufbau
Autor: willy13
Kommentare: 30

Suche Gastankflasche Wynen in grün
Forum: Suchen
Autor: Sammy69
Kommentare: 0


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 0 Gäste