Heosafe, Abus..oder..oder...

Alles womit man den Wohnwagen aufrüsstet
fr33rid3r
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 156
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 11:32
Wohnmobil: Weinsberg Meteor, Fiat Ducato
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

Re: Heosafe, Abus..oder..oder...

Beitrag von fr33rid3r » Fr 13. Jul 2018, 10:12

Wir haben auch Heo-Safe (LINK) montiert. Ich finde die auch absolut top. ABER das sieht der potentielle Dieb gegebenenfalls gar nicht. Die kleinen Aufkleber an den Fenstern sind vielleicht auch nicht für jeden abschreckend. Fakt ist, dass man die Tür auf gar keinen Fall aufbekommt. Auch nicht mittels Rumänenknick! Da muss man schon die Scheibe einschlagen!

Die Variante mit Bohren kenne ich allerdings gar nicht. Unsere Heo's sind schon knapp 8 Jahre eingebaut und auch keine, die gebohrt werden müssen. Bei uns wurde auch die Armlehne von der Tür geschraubt und die Heos direkt zwischen Tür und Armlehen eingesetzt und mit der Originalverschraubung angeschraubt! Ohne zusätzliches Bohren.


LG
addi



Germany
nordlandfan
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2480
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:30
Wohnmobil: Kasten 4x4
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Ostalb
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Heosafe, Abus..oder..oder...

Beitrag von nordlandfan » Fr 13. Jul 2018, 22:54

Hallo Addi,

also ich habe ja auch schon immer die bewährten Heosafes an den Vordertüren.

Aber klär mich doch bitte mal auf, was ist der "Rumänenknick" ?

Ich fahre diesen Sommer ja wieder durch Rumänien und würde gerne wissen, in welche Gefahr ich mich da wieder bringe. :o

Ob Oskar (der Inhaber von HEOSAFE) das kennt ?! Er versteht ja auch diese Sprache.

Gruß, Heinz



fr33rid3r
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 156
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 11:32
Wohnmobil: Weinsberg Meteor, Fiat Ducato
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

Re: Heosafe, Abus..oder..oder...

Beitrag von fr33rid3r » So 15. Jul 2018, 02:22

Als Rumänenknick bezeichnet man eine sehr rabiate Art der "Fahrzeugöffnung". Dabei treibt man einen Keil oben zwischen Tür und Karosse, um einen Spalt weit die Tür vom Fahrzeug wegzuhebeln. Sobald der Knicker dann mit den Fingern hineinlangen kann, knickt er mit brachialer Gewalt die Tür ab, um so an die Entriegelung zu gelangen...

Da gibt's ein Foto davon:
http://www.espacefreunde.de/cms/index.p ... Itemid=153

LG
addi



Antworten

Zurück zu „Zubehör“