Elektro Faltrad

Welches Faltrad ist gut und wo kann man es probefahren und kaufen?

Alles womit man sein Wohnmobil ausstattet, Grill, Polster etc.
Germany
harcon
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 278
Registriert: Sa 18. Feb 2012, 12:51
Wohnmobil: Citroen/Pössl Roadcruiser
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Nähe Bielefeld )-:

Elektro Faltrad

Beitrag von harcon » Mo 10. Sep 2018, 20:27

Noch immer hieft mein großer, kräftiger Hartmut unsere unelektrifizierten Einfachräder hoch auf unseren Fahrradträger, wenn wir auf Reisen gehen.  Die Idee, sich doch endlich ein E-Bike (Pedelec) zuzulegen, drängt sich aber immer stärker ins Gemüt. Dann muss es aber etwas kleines, klappbares sein, dass wir hinten in unseren Oskar hineinstellen können und dafür den Fahrradträger abschrauben. Dann bliebe unser eh schon knappes Gesamtgewicht gleich. Und trocken und sauber bleiben die Räder auch, wenn wir im Regen durch die Gegend fahren.

Nur woher nehmen und es auch mal ausprobieren. So einfach bestellen wollen wir nicht, wir würden vorher gerne mal damit fahren. Im Internet ist die Auswahl  inzwischen doch recht ordentlich aber meist kann man nur irgendwo direkt bestellen.

Also:Was fahrt ihr denn so? Welche Erfahrungen habt ihr mit elektrischen Falträdern gemacht? Welche Händler im Norden, z.B. die großen wie Bikemax, haben welche im Angebot, die man sich anschauen und probefahren kann? Auf was sollte man dringend achten?

Wir wohnen ja jetzt im Raum Bielefeld, fahren aber auch mal in Richtung Niederlande und kennen uns hier immernoch nicht so genau aus was die Händler angeht.

Freue mich über Tipps und Hinweise
Conni



arno
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 559
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 23:49
Wohnmobil: Laika X696R
Hat sich bedankt: 25 Mal

Re: Elektro Faltrad

Beitrag von arno » Mo 10. Sep 2018, 20:44

Hallo Conni,wir haben einige 100km in Kauf genommen und sind nach Lauda- Königshofen zu Erhard Mott E-Bike Erlebniswelt gefahren.Diese Firma hat nur E-Bike's.Haben uns 2 Vitali Elektrofalträder gekauft.Hat auch kostenlose Stellplätze.Haben,bevor wir gekauft haben,3Tage dort gestanden und ausgiebig getestet
www.elektrorad-mott.de



KlausundMelitta
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2995
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 12:11
Wohnmobil: Carthago Tourer

Re: Elektro Faltrad

Beitrag von KlausundMelitta » Di 11. Sep 2018, 01:51

Hallo Conni,
Du fragst nach "was alles bedenken" - mh, also ich (ICH) habe jetzt beim 2. ebike-Kauf (4.000 € Preisklasse) zB. Wert auf grobstollige mit Asphaltlaufmitte Breitreifen gelegt (weil wir viel im Gelände fahren und Hundeanhänger + reichlich Gewicht auch in Satteltaschen mitführen), dann absolut erstklassige Scheiben-Bremsanlagen, hochwertigen Mittelmotor versteht sich von selbst und die Akkuleistung sollte auch beachtet werden/ evtl. sogar Zweitakku zum tauschen, auch Zahnriemen und SQ-lab Sättel, naja und bei der Beleuchtung sollte man auch nicht sparen, Speichen sollten den erhöhten Anforderungen ebenfalls Rechnung tragen, gute Federung, …

Wir waren anfangs sehr auf Gewichtsreduktion erpicht - da gibt es ein hervorragendes Rad von Simplon (Schweizer Marke) - nur: mein Klausemann ist ein 2m-Kerl und wollte unbedingt aber den für Ältere bequemeren Tiefeinsteiger-Rahmen - mh, das war ihm dann doch von der Rahmenergonometrie zu verwindungsanfällig.

Schaut mal euch das isy (https://isy.de/start.html) mal an - diese Art von Kompakt-Konzept kann gut auch für längere Strecken eingesetzt werden, sind auch belastbar. Klappräder stellen für mich immer einen Kompromiss dar. 

LG und ja: ebike fahren hat was! Vorallem, man fährt häufiger.

 



Germany
Kaki-Uwe
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 182
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:55
Wohnmobil: Eura Terrestra T 710 HB
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Kaltenkirchen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektro Faltrad

Beitrag von Kaki-Uwe » Di 11. Sep 2018, 07:23

Moin, wir haben uns damals ( lange her, aber gleiche Überlegung ) auch Klappräder von Dahoon besorgt, aber letztlich die Räder dann doch immer ‚aufgebaut‘ belassen. Demzufolge waren die nächsten Räder keine Klappräder mehr.

Zur Zeit ( seit 8 Jahren ) fahren wir Räder I:SY der Firma Flyer, die sind relativ kurz und lassen sich bei uns prima im Wagen verstauen : Sattel und Lenker lassen sich ganz einfach absenken und drehen, so das die Räder dich nebeneinander stehen können.

Die Räder sehen genauso aus wie die von Melitta beschriebenen, ich glaube Flyer vertreibt die nicht mehr, aber andere Firmen haben das Modell im Programm.

Die kleinen eBike Klappräder, die ich mal auf Camping Messen gesehen habe, waren zwar niedrig, aber durch den Klappmechanismus länger als zB das I:SY, also letztlich wieder mehr Platz und Gewicht.

Viel Erfolg beim Suchen.



janoschpaul
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3786
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:08
Wohnmobil: Knaus Sun Ti 650 MF
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Oberaudorf
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektro Faltrad

Beitrag von janoschpaul » Di 11. Sep 2018, 08:21

Hallo Conni,
dann probiert doch einfach unterschiedliche Typen von Rädern aus. Kann man doch heutzutage mieten.
Jeder hat andere Bedürfnisse.
Eher Berge, eher Gelände oder nur geteerte Radwege ? Tiefer Einstieg oder supersportliches Profibike.
Melitta hat die wichtigen Dinge ja schon beschrieben. Den Rest muss man testen. Sicher gibt es auch bei Euch in der Nähe eine Verleihstation.


 



Germany
harcon
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 278
Registriert: Sa 18. Feb 2012, 12:51
Wohnmobil: Citroen/Pössl Roadcruiser
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Nähe Bielefeld )-:

Re: Elektro Faltrad

Beitrag von harcon » Di 11. Sep 2018, 10:01

Vielen Dank erstmal für die Antworten. Wir wollen mit den Rädern keine riesen Touren machen, es geht vor allem um die kurzen Wege oder kleineren Touren rund um die Stellplätze, z.B. auch für kleine Einkäufe, deshalb wäre ein Gepäckträger wichtig und eine Traglast über 100 kg (zumindest für Hartmuts Rad :P ). Zum Leihen gibt es die Klappräder kaum, dafür gibt es meist nur die großen, nur das Isy gibts tatsächlich hier in der Nähe zu leihen, aber das kann man nicht klappen und ich weiß nicht, ob es bei uns hinten noch reinpasst in den Pössl.
Kennt noch jemand große E-Bike-Händler im norddeutschen Raum? Das schöne Taubertal ist nun leider sehr weit weg.
Gruß
Conni


 



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5195
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektro Faltrad

Beitrag von Mobi-Driver » Di 11. Sep 2018, 19:01

Moin moin,

wir besitzen seit längerem zwei E-bikes und sind sehr zufrieden und haben keine Mängel an den Fahrrädern .
Es sind folgende Bikes :​​​​​​​​​​​​​​ 

Hersteller : NCM
Modell : Paris
Farbe : dunkelblau-metallic 
Schaltung : 7-Gang Shimano
Akku : Panasonic 13 AH / 15AH
Radgrösse : 20 Zoll
Reichweite mit Akku : 80 km
Fahrradgabel gefedert
Sattelstütze gefedert
Bereifung: Markenreifen von Schwalbe
Vorderrad : Scheibenbremse 
Rahmen : Aluminium
Fahrräder lassen sich schnell klein zusammenlegen .
Ein Ersatzakku kostet keine 300 Euro !!!
Kaufpreis Fahrrad vor 2,5 Jahren : 999 Euro

Wir können diese Fahrräder bedenkenlos weiter empfehlen und würden sie wieder kaufen .

Heute kostet das "NCM PARIS" allerdings 1299 Euro . 

Gekauft hatten wir die Fahrräder über AMAZON . Mittlerweile führt (Glaube ich) sogar REAL diese Fahrräder .

Warum ein Fahrrad für 2500 Euro kaufen, wenn man zum halben Preis ein Top Fahrrad bekommt  ;)
 



Germany
harcon
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 278
Registriert: Sa 18. Feb 2012, 12:51
Wohnmobil: Citroen/Pössl Roadcruiser
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Nähe Bielefeld )-:

Re: Elektro Faltrad

Beitrag von harcon » Mi 12. Sep 2018, 09:00

Danke für die ausführliche Beschreibung. Das NCM Paris ist in den aktuellen Testberichten (z.B. https://testsieger.bussgeldkatalog.org/e-bike-klapprad/ und etliche andere identische) der Preis-Leistungs-Sieger bzw. das zweitbeste mit Bewertung 1,4, kostet bei Amazon jetzt allerdings 1599 ! Denen ist wohl der Testbericht zu Kopf gestiegen oder mit der dadurch steigenden Nachfrage ging auch der Preis hoch. Leider ist lt. Test das zulässige Fahrergewicht 100 kg und das ist mir für Hartmuts Rad etwas wenig. Und leider habe ich bisher bei keinem Händler dieses Rad im Angebot gesehen - nur zu bestellen. Und wir hätten es gerne mal vorher gefahren.

Zzt. scheinen gerade die Preise hochzugehen, ich hätte gedacht bei endendem Sommer wäre dies eher umgekehrt. Wahrscheinlich wird es doch 2019 bis wir umrüsten.



paule
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 125
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 15:39

Re: Elektro Faltrad

Beitrag von paule » Mi 12. Sep 2018, 14:31

Hallo harcon,

LINK



BossCatOne
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 766
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 17:04
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Elektro Faltrad

Beitrag von BossCatOne » Mi 12. Sep 2018, 14:47

Wir haben uns zwei von diesen im Werksverkauf für 1170,- Euro gekauft und sind super zufrieden damit.

https://prophete.de/de/shop/e-bikes/pro ... 52667-0111

 



Antworten

Zurück zu „Ausstattung“