Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Netherlands
Kerli
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 10742
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnmobil: Frankia I 730 BD
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: .....am Jadebusen
Danksagung erhalten: 347 Mal

Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Beitrag von Kerli » Sa 27. Okt 2018, 15:32

Moin Moin,
:P

wir waren im Sept. / Okt. 2017 ja erneut auf Sardinien.... und mit uns auch wieder
unsere langjährigen friesischen Womo-Freunde Jens und Inge.
8-)

Gleich zum Thema:

Auf unserer Weiterfahrt Richtung Süden ( Strecke Orosei - Dorgali - Baunei ) sind wir
mit unseren großen Womos am 02.10. mitten durch Dorgali gefahren.......das dortige
Durchfahrts-Verbotsschild hatten wir viel zu spät gesehen, auch weil ein Lkw direkt
vor uns fuhr. Hinter uns waren schon zu viele Pkw, da wäre ein Rückwärtsfahren wohl
unmöglich gewesen (....wer die besagte Ecke kennt, weiß wie eng das dort ist )
:o

Am Ende der sehr engen Ortsdurchfahrt standen 2 Politessen......diese hielten uns kurz an,
erzählten uns hektisch etwas in ihrer Landessprache das wir nicht verstanden hatten,
notierten sich "aufgeregt" dann noch unsere Kfz-Kennzeichen ohne das wir unsere Papiere
usw. vorzeigen mussten und sagten dann nur noch "Avanti Avanti".......
:|

Uns war da schon klar, da werden demnächst wohl 2 Bußgeldbescheide nach Deutschland unterwegs sein.

Während Jens und Inge "schon" Mitte April 2018 diesen Bußgeldbescheid empfangen hatten, lag unser "erst"
heute im Postkasten...... über 12 Monate nach dem Vergehen !

Tja, wir hatten diesen Fehler nunmal begangen, zwar wirklich unabsichtlich, aber Unwissenheit schützt
leider nicht vor Strafe...... nun dürfen wir 123,75 Euro überweisen.
:evil:

Also Leute, gut aufpassen bei der Womo-Fahrt durch Dorgali.........
;)



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15682
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: BavariaCamp Kasten Citroen
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Fränkisches Seenland
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 396 Mal

Re: Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Beitrag von Lira » Sa 27. Okt 2018, 16:20

Aha – dann hat man das Geschäftsmodell zwischenzeitlich installiert.Vor 10 Jahren, als ich mit der Verwandtschaft dort unterwegs war und der vorausfahrende Schwager trotz meiner Warnung dort hineingefahren war, standen hinten nur Polizisten, die uns darauf hinwiesen, dass es nicht erlaubt sei. Mehr nicht, und das auch sehr sehr freundlich. Konnte mich aber auch in der Landessprache verständigen...



Robbie-tobbie
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 322
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 11:13
Wohnmobil: Carado T334
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Beitrag von Robbie-tobbie » Di 30. Okt 2018, 11:18

Ah, das ist ja ärgerlich. Hatte eigentlich vermutet, dass die Polizistinnen ein Nachsehen mit Euch gehabt hätten... teures Lehrgeld.

Ich warte auch noch auf die Nachforderung der italienischen Autobahn-Maut von 2017. Damals wollte der Automat unsere Kredit-Karte plötzlich nicht mehr akzeptieren (funktinierte vorher und danach einwandfrei).



Netherlands
Kerli
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 10742
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnmobil: Frankia I 730 BD
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: .....am Jadebusen
Danksagung erhalten: 347 Mal

Re: Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Beitrag von Kerli » Di 30. Okt 2018, 11:56

Robbie-tobbie hat geschrieben:
Di 30. Okt 2018, 11:18
Ah, das ist ja ärgerlich. Hatte eigentlich vermutet, dass die Polizistinnen ein Nachsehen mit Euch gehabt hätten... teures Lehrgeld.

 
Moin Robert,

klar, wir hatten einen Fehler begangen, nicht absichtlich, aber das steht ja nicht zur Diskussion.

Hatten eigentlich auch auf Gnade vor Recht gehofft.......und weil unsere Freunde diesen Bußgeldbescheid
"schon" im April bekommen hatten ( die wohnen bei uns im Ort ), dachten wir tatsächlich, wir würden nix
mehr bekommen.

Na ja, wenn ich bedenke wie oft wir auf Sardinien schon "Frei" und somit kostenlos schöne Tage und Nächte
verleben konnten, dann schmerzt diese Buße nicht so sehr......
:cool1

 



Europa
Heiko
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 8108
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Beitrag von Heiko » Di 30. Okt 2018, 13:18

Ich bin da leider nicht gut informiert. In Deutschland gibt es ja für Bußgelder eine Verjährungsfrist von 3 Monaten.
Sollte es sowas nicht auch für ausländische "Knötchen" geben?



Europa
Heiko
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 8108
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Beitrag von Heiko » Di 30. Okt 2018, 13:20

Schnell mal gegoogelt:
Quelle: https://www.bussgeldkatalog.org/bussgel ... rjaehrung/
Im Folgenden listen wir exemplarisch einige Verfolgungsverjährungsfristen für ein Bußgeld aus dem Ausland auf: Wann für ein Bußgeld aus dem Ausland eine Verjährung eintritt, hängt vom jeweiligen Land ab.
  • Australien: abhängig vom Bundesstaat
  • Belgien: 1 Jahr
  • Frankreich: 1 Jahr
  • Großbritannien: 6 Monate
  • Irland: 6 Monate
  • Italien: 360 Tage
  • Kroatien: 5 Jahre
  • Niederlande: 2 Jahre
  • Norwegen: 1 Jahr
  • Österreich: 1 Jahr
  • Schweiz: 3 Jahre
  • Spanien: 4 Jahre
  • Tschechien: 1 Jahr
Also bei passendem Rechtsschutz mal den Anwalt fragen. 123 Euro sind ja schon ein paar Grillsteaks und Biere! :-)
 



Netherlands
Kerli
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 10742
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnmobil: Frankia I 730 BD
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: .....am Jadebusen
Danksagung erhalten: 347 Mal

Re: Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Beitrag von Kerli » Di 30. Okt 2018, 13:24

Heiko hat geschrieben:
Di 30. Okt 2018, 13:18
Ich bin da leider nicht gut informiert. In Deutschland gibt es ja für Bußgelder eine Verjährungsfrist von 3 Monaten.
Sollte es sowas nicht auch für ausländische "Knötchen" geben?



Moin Heiko,

ich bin seit Jahren auch im Sardinien-Forum aktiv...... und dort wurde mir geschrieben und auch empfohlen,
solche Bußgelder lieber zu bezahlen. Wenn überhaupt dann dürfte wahrscheinlich nach einem Jahr die Frist
abgelaufen sein....... Kenne mich aber auch nicht gut aus mit solchen ausländischen Gesetzen und da wir möglichst
noch öfter Sardinien bereisen wollen, ist zahlen angesagt bzw. wurde der Betrag schon überwiesen.
 



Europa
Heiko
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 8108
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Beitrag von Heiko » Di 30. Okt 2018, 14:12

Moin Kerli,

ich halte es im Allgemeinen auch so: Wenn man Mist gebaut hat, lächeln und bezahlen.

 



Netherlands
Kerli
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 10742
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnmobil: Frankia I 730 BD
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: .....am Jadebusen
Danksagung erhalten: 347 Mal

Re: Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Beitrag von Kerli » Di 30. Okt 2018, 14:58

Heiko hat geschrieben:
Di 30. Okt 2018, 14:12
Moin Kerli,

ich halte es im Allgemeinen auch so: Wenn man Mist gebaut hat, lächeln und bezahlen.

 
Richtig Heiko, darum habe ich das Thema auch schnell abgehakt. Ich hätte ja dort besser aufpassen können......
:cool1
 



Europa
Harald
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 76
Registriert: Sa 28. Mär 2009, 18:05
Wohnmobil: HYMER Tramp 704 SL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Verspätetes Sardinien-Andenken.......

Beitrag von Harald » Di 30. Okt 2018, 16:10

Kerli, lege dir einen Nachweis der Zahlung ins WOMO. Man weis ja nicht genau, wie die Verwaltungen in Italien arbeiten. Und bei einer zufälligen Kontrolle kann es böse Überraschungen geben.

Grüße
Harald



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Italien“