Fahren mit Anhänger

Alles womit man den Wohnwagen aufrüsstet
Germany
Aretia
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 305
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:59
Wohnmobil: Eura HB690
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Norderstedt

Fahren mit Anhänger

Beitrag von Aretia » Sa 15. Dez 2018, 08:25

Guten Morgen Ihr Lieben,

ab 2019 wollen wir unseren Smart mitnehmen. Da uns leider das nötige Kleingeld für ein Womo mit Garage fehlt  :lol:  werden wir einen Anhänger ziehen müssen.

Wir sind jetzt 7 Meter lang und mit dem Hänger dann wohl um die 10 Meter.

Habt Ihr ein speziellen Fahrsicherheitstrainig mt Hänger gemacht? Oder Augen zu und durch?
Muß man auf Stellplätzen für eine Nacht häufig abkoppeln oder sucht man gezielt nur die auf, die lange Stellplätze haben?

Wie macht Ihr das bei Campingplätzen? Haben die außen einen Parklatz für die Hänger/Autos?

Kommen leider erst wieder im September los  :? Aber wir können ja zumindestb die Zeit bis dahin mit Üben verbringen  ;)

Einen schönen 3. Adent!

Liebe Grüße
Bine



B&T Camper
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 156
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 19:35
Wohnmobil: Concorde Credo I 745 L
Wohnort: 87616 Marktoberdorf
Kontaktdaten:

Re: Fahren mit Anhänger

Beitrag von B&T Camper » Sa 15. Dez 2018, 10:55

Hi Bine
Wir hatten eine Zeit lang auch den Smart auf einem dafür gebauten Anhänger dabei und wenns mal auf nem CP enge wurde haben wir den Smart runter gefahren und dann den Anhänger (nur 250kg leer) geschoben/ geparkt und den Smart daneben gestellt. War schon manchmal eng.
Übernachtet  haben wir  mit dem ganzen Gespann immer auf Autobahnrastplätzen wo sich auch die Sattelzüge hingestellt haben.
Solche Plätze sollte man aber bis spätestens 18 Uhr anfahren sonnst wirds voll. Fahrsicherheitstraining brauchst du nicht.
Ich würde mit einem PKW u. Anhänger mal das Rückwertsfahren üben. Und in Östereich hatten sich mal Gespanne auf Reisebusplätze gestellt und die haben alle ein Ticket von der Polizei bekommen. Den Smart  hatten wir nun schon länger nicht mehr dabei, da wir für mindestens 3 Wochen alles dabei haben und wenn wir was brauchen das mit den E-Bikes besorgen und wir immer wieder nette Wohnwagen Camper kennen lernen die ein Herz für Womo Fahrer haben und uns schon mal mit nehmen 😉



Europa
Heiko
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 8074
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Fahren mit Anhänger

Beitrag von Heiko » Sa 15. Dez 2018, 18:17

Hallo Bine,

den Rat von B&T mit den Autobahnparkplätzen würde ich auf keinen Fall annehmen.
Hier passieren die meisten Überfälle auf Wohnmobile überhaupt!

Zum Training: Ich als Fahrlehrer rat dir / euch schon zu so einem Training.
Ob nun beim ADAC oder gezielt bei einer Fahrschule, musst du selber wissen.
Es ist aber sicherlich besser sich vorher unter fachkundiger Anleitung an die neuen Gegebenheiten zu gewöhnen, als später in einer engen Gasse beim Abbiegen nicht weiter zu kommen oder sogar etwas abzuräumen.

Mein wichtigster Rat, den ich dir geben kann: In der Ruhe liegt die Kraft.
Unfälle passieren meist, wenn man es eilig hat, hektisch wird und mal eben schnell wegfahren will.
Lieber einmal zu viel gucken, als einmal zu wenig.

 



Germany
enmld
Gelegenheitscamper
Gelegenheitscamper
Beiträge: 40
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 20:19
Wohnmobil: Dethleffs Nomade 650 ER Snow
Campingart: Wohnwagen
Wohnort: Laichingen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fahren mit Anhänger

Beitrag von enmld » Sa 15. Dez 2018, 20:27

Hallo,
wir haben zwar kein Wohnmobil, aber unser Gespann ist rund 14m lang. Der Wohnwagen ist 2,50m breit. Das Übernachten auf Rastplätzen würde ich auf jeden Fall vermeiden. Wer denkt in Deutschland sicher zu sein der täuscht sich, siehe hier. Wir fahren grundsätzlich auf Stellplätze wenn für Gespanne erlaubt oder auf Campingplätze.
Ein Training kann ich ebenfalls nur empfehlen wenn du noch nie mit Anhänger gefahren bist.

Gruß aus Spanien
Helmut



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5294
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahren mit Anhänger

Beitrag von Mobi-Driver » So 16. Dez 2018, 08:56

Moin moin Bine,

ich sehe es genauso wie Heiko : 

Niemals übernachten auf Autobahnrastplätze !
Damit tut Ihr Euch keinen Gefallen .

Hinzu kommt :
Wenn man dort steht und hat einen Kühllaster neben sich, dann
bekommt man in der Nacht keine Auge zu .
Das Kühlaggregat vom Laster ist tierisch laut .
Haben es vor laaaanger Zeit selbst erlebt  ;)

Zum Thema Anhänger :
Ich habe den LKW-Führerschein und bin damals viel LKW (Bundeswehr) gefahren.
Deshalb kann ich zu Deiner ursprünglichen Anfrage nichts sagen / schreiben .
​​​​​​​Wir haben keinen Anhänger hinterm Wohnmobil .



B&T Camper
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 156
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 19:35
Wohnmobil: Concorde Credo I 745 L
Wohnort: 87616 Marktoberdorf
Kontaktdaten:

Re: Fahren mit Anhänger

Beitrag von B&T Camper » So 16. Dez 2018, 09:55

Na ja, wir stehen seit Jahren schon auf Rastplätzen, noch nie was gewesen, da stehen immer mehrere Gespanne, kommt auch darauf an wie alles gesichert ist. Ich könnte wetten das da jede Nacht mehrere hundert Campingfahrzeuge verteilt auf verschiedenen Rastplätzen stehen. Ich kenne einen Fall da haben die auf einem Stellplatz mehrere Womos aufgebrochen die alle zusammen beim essen waren, kann überal passieren. Das ist auch so, wenn mal ein Womo einen Unfall hat wird das auch gleich an die grosse Glocke gehängt.
 



Germany
Aretia
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 305
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:59
Wohnmobil: Eura HB690
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Norderstedt

Re: Fahren mit Anhänger

Beitrag von Aretia » So 16. Dez 2018, 10:41

Guten Morgen, 

Danke für die Tips.

Wir stehen nie auf Raststätten, eben wegen der Einbruchsgefahr.

@heiko beim ADAC gibt es immer nur entweder Womo oder PKW mit Anhänger. Ich werde da Montag mal anrufen, ob man das kombinieren kann. Ich werde mal bei einer Fahrschule anrufen, ob wir da ein paar Stunden buchen können. Einen extra Führerschein brauchen wir "Alten" ja nicht :)

Mein Mann ist jetzt 54 und wir denken, eher früher mit dem Hänger üben, als irgendwann mit 65 damit anzufangen.

Liebe Grüße
Bine



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5294
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahren mit Anhänger

Beitrag von Mobi-Driver » So 16. Dez 2018, 11:07

Moin moin,

z.B. an der E6 von Malmö in Schweden bis Norwegen gab es schon einige Raubüberfälle auf den Rastplätzen.
Der Grund liegt auf den Rastplätzen daran, das es schnelle Fluchtwege gibt...Überfall...und schnell weg .
Wir meiden wie gesagt Rastplätze auf Autobahnen und übernachten immer abseits der Autobahnen .
Uns das seit mehreren Jahrzehnten ohne Probleme  ;)



Spain
andalusa
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3638
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 14:34
Wohnmobil: Frankia - I 740 GD-H
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahren mit Anhänger

Beitrag von andalusa » So 16. Dez 2018, 12:47

Hallo Bine,

wir sind in diesem Jahr das erste Mal mit Anhänger und WoMo (12,5o m) unterwegs. Mein Mann ist jahrelang bei der BW Fahrzeuge mit Anhänger gefahren, so dass ein Fahrtraining nicht nötig war. Ich selbst bin das Gespann noch nicht gefahren.

Wir haben zuerst eine kleine Einführungsfahrt mit dem Trailer gemacht, als wir ihn in Zell abgeholt haben. Das funktionierte soweit ganz gut. Die Fahrt nach Spanien, wo wir uns momentan aufhalten, war auch gut zu bewältigen. Aber wir hatten gezielt Übernachtungsplätze ausgesucht, die groß genug waren, um mit dem Gespann dort hin zu fahren. Bei Camperkontakt gibt es ja zu den Stellplatzbeschreibungen auch meist aussagekräftige Fotos zu den Plätzen. Nur ein Mal mussten wir den Trailer abhängen, als wir auf Grund der Wetteraussichten (Starkregen und Sturm in der Nähe von Bordeaux) vorsichtshalber einen CP aufgesucht haben.
Auf Autobahnraststätten übernachten wir grundsätzlich nicht.

Wir Heiko schon schreibt, man muss halt mit viel Voraussicht fahren und nicht in Hektik ausbrechen, aber wir sind ja unterwegs nicht auf der Flucht, sondern planen großzügig Zeit ein.

Viel Spaß unterwegs mit dem Gespann, alles eine Sache der Gewöhnung.......



Europa
cmbn
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 104
Registriert: Di 28. Feb 2012, 14:49
Wohnmobil: Allrad
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Holledau
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Fahren mit Anhänger

Beitrag von cmbn » So 16. Dez 2018, 14:13

B&T Camper hat geschrieben:
Sa 15. Dez 2018, 10:55
Hi Bine
Wir hatten eine Zeit lang auch den Smart auf einem dafür gebauten Anhänger dabei und wenns mal auf nem CP enge wurde haben wir den Smart runter gefahren und dann den Anhänger (nur 250kg leer) geschoben/ geparkt und den Smart daneben gestellt. War schon manchmal eng.
Übernachtet  haben wir  mit dem ganzen Gespann immer auf Autobahnrastplätzen wo sich auch die Sattelzüge hingestellt haben.
Solche Plätze sollte man aber bis spätestens 18 Uhr anfahren sonnst wirds voll. Fahrsicherheitstraining brauchst du nicht.
Ich würde mit einem PKW u. Anhänger mal das Rückwertsfahren üben. Und in Östereich hatten sich mal Gespanne auf Reisebusplätze gestellt und die haben alle ein Ticket von der Polizei bekommen. Den Smart  hatten wir nun schon länger nicht mehr dabei, da wir für mindestens 3 Wochen alles dabei haben und wenn wir was brauchen das mit den E-Bikes besorgen und wir immer wieder nette Wohnwagen Camper kennen lernen die ein Herz für Womo Fahrer haben und uns schon mal mit nehmen 😉

Wo sollen denn die ganzen Lkws parken, wenn  die Parkplätze mit Wohnmobilen belegt sind?
Lkwfahrer müssen ihre Ruhezeiten einhalten, während Mobilisten ihre Zeit
​​​​ einteilen können.

https://www.focus.de/auto/news/auf-urla ... 53394.html



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Zubehör“