Nur mal so zum Nachdenken

Antworten
Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 452
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: Nur mal so zum Nachdenken

Beitrag von Havoerred » Mo 14. Jan 2019, 17:39

Hallo Martin, 

ich hätte den Satz unter dass folgende schreiben sollen, dann wäre es wohl auch für dich verständlicher gewesen.

"Und dass so mancher Umweltpolitiker hier und in der EU groß den Mund aufreist für den Ausstieg aus dem Berich der Verbrennungsmotoren, obwohl er auch keine vernünftige Lösungsmöglichkeiten ins Feld führen kann, für den kompletten Ausstieg aus dem Bereich der Verbrennungsmotoren, ohne das unser Staat kollabiert, spiegelt die totale Unfähigkeit, dieser Spezies wieder."

Erstaunlich eigentlich nur das bei uns so viele Wähler auf diesen Stuss herein fallen.
 
Aber sich hier über Politik auszulassen ist ja eigentlich das falsche Forum.

Nur darf man schon erstaunt sein, wie leicht es sich unsere Politiker mit Aussagen machen, von denen sie selbst wissen, dass sie nicht so einfach umzusetzen sind, wie die Politiker sie aussprechen.

Und das nur um Wählerstimmen zu generieren. :o

 



Germany
Globalrider
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 137
Registriert: Do 12. Mär 2015, 15:59
Wohnmobil: Eura TT650EB
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nur mal so zum Nachdenken

Beitrag von Globalrider » Mo 14. Jan 2019, 18:49

Globalrider hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 16:54
Havoerred hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 15:05
Erstaunlich eigentlich nur das bei uns so viele Wähler auf diesen Stuss herein fallen.
Auch das verstehe ich nicht. 
  
Sorry, besser: auch ich verstehe nicht, dass so viele scheinbar ganz ruhig und gelassen bleiben.
 



Europa
Speedy
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 53
Registriert: So 19. Jun 2011, 09:51
Wohnmobil: Ich trag nix ein!
Campingart: Zelt
Wohnort: Kurz vorm Gardasee *ggg*
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nur mal so zum Nachdenken

Beitrag von Speedy » Mo 14. Jan 2019, 19:46

Globalrider hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 18:49
auch ich verstehe nicht, dass so viele scheinbar ganz ruhig und gelassen bleiben

... weil jegliche Aufregung nur der Gesundheit schadet!

Außerdem: Man kann mich bestrafen aber ich lasse mir nichts verbieten! Punkt!!



Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 452
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: Nur mal so zum Nachdenken

Beitrag von Havoerred » Mo 14. Jan 2019, 22:27

Hallo Martin,

sorry, ist halt das leidige Problem, das was der andere geschrieben hat richtig zu deuten. :mrgreen:



 



Europa
SuperDuty
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4457
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Nur mal so zum Nachdenken

Beitrag von SuperDuty » Mo 14. Jan 2019, 22:54

Hallo Heinz,
entschuldige bitte, ich würde niemanden hier so bezeichnen. Da habe ich mich leider missverständlich ausgedrückt. das bezog sich mehr auf verschiedene Politiker in unserem Land, die uns alles mögliche weis machen wollen. 

Gegen E-Fahrzeuge habe ich eigentlich nichts, sie fahren echt klasse und können auch Bums haben, da über den gesamten Drehzahlbereich immer die gleiche Power/Drehmoment zur Verfügung steht. Was mich stört ist nur das ganze ungelöste drum herum und die Verteufelung der Verbrennungsmotoren mit haarsträubenden Argumentationen und Panikmache.

Hallo Kimmy und Wolfgang, ich habe aus der Internetseite, die von Cem Özdemir und dieser Aussage berichtete und auch einen Link auf ein Video von ihm beinhaltet, große Textpassagen im Original gespeichert. Ich kann jedoch mit google nach diversen Textpassagen daraus suchen so lange ich will, es wird mir nicht mehr das angezeigt, was ich noch vor wenigen Tagen sah.
NACHTRAG: was soll ich sagen, gerade bin ich durch Zufall drauf gestoßen, auch das Video ist drauf. Alles ziemlich unten auf der Seite:
https://www.mobilegeeks.de/artikel/umwe ... akkus-co2/

Ich bin sehr bemüht, aber es ist verdammt schwierig, aus den vielen Infos im Netz das herauszufiltern, was seriös und vor allem vollständig ist. Die Masse ist Schrott, gibt falsche oder unvollständige Infos weiter. Das gilt auch für Seiten, denen man eigentlich vertrauen könnte, ja könnte . . . Selbst Studien beinhalten vielfach nur die halbe Wahrheit.

Nein, politisieren sollten wir hier nicht. 



Europa
SuperDuty
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4457
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Nur mal so zum Nachdenken

Beitrag von SuperDuty » Mi 16. Jan 2019, 09:26

Es bringt zwar nichts, sich an der momentanen Regierung abzuarbeiten, das haben Satiriker schon mit Fleiß getan, aber wenn es dem einen oder anderen hier gut tut, kann ich dazu ja auch was zum Besten geben: 
Helge Braun, Anästhesist und Spezialist für Schmerztherapie praktiziert seit März 2018 im Bundeskanzleramt, recht erfolgreich wie ich meine. Die ganze Regierung ist absolut schmerzfrei und befindet sich im Dämmerzustand. Lediglich bei HS scheint er nicht ganz die richtige Dosis gefunden zu haben, der muckt ab und an noch etwas auf. Und jetzt soll das Bundeskanzleramt erheblich erweitert werden, vermutlich wird mehr Platz für Betten benötigt. 

Ach ja, Lindner ließ in einem Interview so nebenbei durchblicken, warum er bei den Koalitionsverhandlungen das Handtuch warf und mit Merrkel total gebrochen hat: die Antworten von Frau Merkel waren immer: "Nein, das haben wir schon vor zehn Jahren geprüft, wir haben das vor fünf Jahren entschieden, dafür habe ich schon vor acht Jahren keine Mehrheit bekommen." Also so braucht man keine Koalitionsverhandlungen führen und ehrlich gesagt, da hätte ich auch nicht weiter gemacht. 

Übrigens habe ich in dem halben Jahr ohne Regierung nichts vermisst. Es tat sich damals nichts und jetzt ja auch nicht.

Na ja, ganz so ist es dann ja auch wieder nicht.Die Ingenieure und Softwarentwickler von Daimler scheinen einen hervorragenden Job gemacht zu haben. Laut Messspezialisten von Emission Analytics konnte der NOx-Ausstoß der V-Klasse mit dem neuen Update im Straßenverkehr von 506 ug/m3 auf 92 ug/m3 reduziert werden und fiel damit unter die Euro 6c-Grenze von 168 mg/km, die ab September 2018 für alle neu zugelassenen Fahrzeuge gilt. Das ist jedoch für den pseudowissenschaftlichen Populismus der Umweltschutzterroristen eine ganz unbeliebte Feststellung.  
Übrigens: Sickstoffoxid-Emission im Dland  (dw .com)
1990 = 2887 000 Tonnen 
2015 = 1187 000 Tonnen
 
Staub (PM10) Emissionen im Dland (ruhrmobi-e.de)
1995 = 316 000 Tonnen
2014 = 221 000 Tonnen
 
Man könnte sagen, so gute Luft wie heute haben wir seit der Antike nicht geatmet und das ging, man höre und staune, auch ohne DUH   :lach1



matsches
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2885
Registriert: Do 19. Feb 2009, 14:08
Wohnmobil: Hymer ML-I
Wohnort: Bürstadt
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Nur mal so zum Nachdenken

Beitrag von matsches » Fr 18. Jan 2019, 13:25

Laut neuesten Meldungen, soll ein generelles Tempolimit  und höhere Diesel steuer eingeführt werden! Also beim Abkassieren des gemeinen Volkes werden sie alle wach, zumindest für einen moment, halt, bei den Erhöhungen ihrer Bezüge auch!



Santana63
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 205
Registriert: Do 17. Nov 2011, 20:34
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Nur mal so zum Nachdenken

Beitrag von Santana63 » Fr 18. Jan 2019, 16:25

matsches hat geschrieben:
Fr 18. Jan 2019, 13:25
Laut neuesten Meldungen, soll ein generelles Tempolimit  und höhere Diesel steuer eingeführt werden!

Ist doch längst überfällig.
Der Individualverkehr  muß deutlich spürbar teurer werden, nur so wird es wieder zum besseren öffentl. Nah und Fernverkehr kommen.
Wer sich Autofahren nicht leisten will, es gibt jede menge andere Hobbys.
Schade das die nicht auch die Kerosinsteuer für die Flieger gleich mit drann hängen.
Der Schwachsinn geht mit noch viel mehr auf den Geist.



Europa
SuperDuty
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4457
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Nur mal so zum Nachdenken

Beitrag von SuperDuty » Fr 18. Jan 2019, 17:46

Aber hallo, wird der desolate öffentliche Verkehr vielleicht besser, indem man den Individualverkehr schlecht redet und teuer macht?
Wenn der Individualverkehr künstlich verteuert werden muss, damit der öffentliche Verkehr konkurrenzfähig wird, ist ganz gewaltig was faul im Staate - aber das ist ja allgemein bekannt.
Den jeweiligen Parteien fehlt doch die Intelligenz um mit Anreizen statt mit dem Schwert zu agieren.



Europa
SuperDuty
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4457
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Nur mal so zum Nachdenken

Beitrag von SuperDuty » Sa 19. Jan 2019, 12:00

Die letzten Tage habe ich mehr Brexit-Bullschitt gelesen als hier weiter zu schreiben. Brexit möchte ich hier nicht zum Thema machen. Wer mal hinter die Kulissen im britischen Parlament schaut, den wundert am britischen Chaos nichts mehr. https://www.n-tv.de/politik/Im-Unterhau ... 15989.html  

Nun reiht sich das MPI aus Mainz auch in die Reihe der unseriösen Studienersteller und Panikmacher ein.
N-tv berichtete: Laut deren Feststellung kommen hierzulande rund 120.000 Menschen pro Jahr wegen Feinstaub vorzeitig ums Leben. Die Untersuchung basiert auf Daten von 40 internationalen Studien aus 16 Ländern. Das MPI vertritt die "Ansicht", dass eine erhöhte Belastung mit Feinstaub im Zusammenhang mit Atemwegserkrankungen und Herz-Kreislaufproblemen steht. 


Was ich persönlich kritisiere sind die Rückschlüsse die gezogen werden. Solche "Todesfall-Statistiken" sind hochgradig unseriös und unmoralisch.
Die Ursachen für Herz-Kreislauferkrankungen sind seit langem hinreichend bekannt, Risikofaktoren sind:
- Übergewicht,
- insbesondere abdominelle Adipositas (Bauchfett)

- Bewegungsmangel
- Psychosozialer Stress
- Ungesunde Ernährung (viel Fett; viel rotes, fettes Fleisch; wenig Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte und andere Ballaststoffe)
- Rauchen
- Erhöhter Blutdruck
- Stoffwechselerkrankungen
- Erhöhter Cholesterinspiegel
- Schlecht eingestellter Diabetes
- usw.  
Möchte man also aus der Gesamtzahl solcher Herz-Kreislauf-Erkrankungen Rückschlüsse auf Erkrankungen und Todesfälle durch Feinstaub schließen, müssten logischerweise alle Patienten, welche mit solchen Risikofaktoren behaftet sind, aus den "Studien" gestrichen werden.
Was dann übrig blieben würde wäre höchstwahrscheinlich das, was die Prof. Martin Hetzel und Prof. Dieter Köhler aussagten, "uns ist noch kein an Feinstaub erkrankter oder gar gestorbener Patient untergekommen".

Ist das bei den herangezogenen Studien geschehen? Mit größter Sicherheit nicht, denn es war für mich nirgends dergleichen zu lesen oder zu hören.
Trotzdem, alle berufen sich auf Empfehlungen der WHO, die ebenso auf solchen wissenschaftlich nicht haltbaren Vermutungsstudien bestehen, von der Kanzlerin angefangen bis . . .
Was Prof. Annette Peters und Dr. Wolfgang Straff im ARD Bericht zusammenstammeln und dann zugeben müssen, das alle Grenzwerte geschätzt sind, also wissenschaftlich in keiner Weise fundiert sind, ist für ein Umweltbundesamt einfach nur peinlich. Ja können die denn alle nicht selber denken?



Antworten

Zurück zu „Unsere Spaßecke“