Reparatur des Türschloss an unserer Aufbautür

Alles was man am Wohnmobil mal reparieren muss
Antworten
Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 428
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Reparatur des Türschloss an unserer Aufbautür

Beitrag von Havoerred » Di 19. Feb 2019, 23:49

Hallo zusammen,

nachdem wir bei unserer letzten Tour mit dem Knauser, die Aufbautür weder von außen, noch von innen geöffnet bekamen. Und dies weder mit dem Schlüssel, noch mit der Fernbedienung und auch nicht mit dem innen an der Aufbautür befindlichen Hebel.

War ich erst ein bisschen ratlos. :?:

Ok wir kommen ja noch über die Fahrertür in den Knauser, aber was ist mit unserer ältesten Hündin, die bekommen wir nicht über den Fahrersitz gehoben. 

Also blieb mir nichts anderes übrig, als schnell mal die Innenverkleidung der Aufbautür zu entfernen, welche vor dem Schließmechanismus liegt.

Die Entfernung der Verkleidung ist in dem Fall ja schnell passiert. Da ich keinerlei Verschraubungen sehen konnte, welche die Verkleidung hält, ging ich mit dem Küchenmesser von unten unter die Verkleidung und hebelte die vorsichtig ab.

Wie ich es mir gedacht hatte, war die Verkleidung nur mittels 6 Klettstreifen an der Aufbautür befestigt.

Und als dann die Verkleidung ab war konnte ich auch direkt sehen,woran es lag, dass sich die Tür nicht öffnen ließ.

An dem Sperrhaken, der die Tür verriegelt war die Feder gebrochen, welche diesen beim öffnen des Schlosses zurückhält. Wird er nicht zurückgehalten, verriegelt er den ganzen Auflösemechanismus des Schlosses.

Auf dem folgenden Foto habe ich mal mit rot die Feder eingezeichnet, welche sich hinter dem Haken befindet und dort auf der Achse gelagert ist, auf welcher auch der Sperrhaken sitzt, der  die Feder auf Spannung hält und permanent wieder nach hinten drückt. 

ext/dmzx/imageupload/files/80117cac048f ... 9439eb.jpg

Wenn ich jetzt den Haken mit dem Finger zurückzog, konnte die Tür wieder geöffnet werden. Somit konnten wir die Tür wenigstens provisorisch wieder nutzen. Aber auf Dauer war dies keine Lösung, da jedesmal wenn ich den Türgriff von Außen betätigte, schupste dieser den Speerhaken wieder vor und damit war der Mechanismus des Schlosses wieder verriegelt.

Nun ja, so war zumindest meine Überlegung, besorge ich mir doch dieses Federchen bei meinem Knauser Händler und setzte die dort ein.

Tja so liegt man schnell mal falsch mit seiner Überlegung. :lach1

Die Feder :lach1 die können sie nicht einzel erhalten :lach1 . So der Knauser Händler. Da bestelle ich Ihnen mal schnell das ganze Schloss und rufe sie dann an, damit sie ihr Fahrzeug vorbei bringen damit wir das Schloss dann austauschen.

Was kostet denn das Schloss? 

Die komplette Einheit kostet, moment..... (der Blick in den Computer, dauerte dann fast 5 Minuten, bis das Teil und die dazugehörende Ersatzteilnummer gefunden war - und weitere 5 Minuten, bis der zugehörige Preis gefunden war).. 259,75 € Netto zuzüglich der Märchensteuer. Dazu dann noch der Austausch, rechnen sie mal mit 2 Stunden.... :o

Ratter, ratter, mein Hirn begann zu rechnen,also rund 310,-€ für das Teil dazu dann nochmal mindestens 154,- € für den Austausch, also insgesamt knapp 470,- € für ein gebrochenes Federchen, welches einen Materialwert von vielleicht 0,15 € hat. :evil:

Da sag ich erst Mal Danke für Ihre Bemühungen und schau wo ich so eine Feder her bekommen werde. Ach so gibt es vielleicht in Ihrem Computer eine Explosionszeichnung, an Hand derer ich mir den Verlauf der Feder ansehen könnte?

Für das Schloss gibt es keine solche explosive Zeichnung, so die Antwort des Händlers und auch später auch am Telefon die Antwort von Knaus. :roll:

Da ich in der letzten Woche eh mal wieder in die Firma musste, um zusammen mit meinem Sohn eine Kalkulation für einen wichtigen Auftrag durchzurechnen, konnte ich mir in unserem Lager auch gleich ein paar Federn mitnehmen, von welchen ich die Hoffnung hatte das ich diese irgendwie durch umbiegen, kürzen, oder knicken so hin bekäme, dass sie passen würden.

Da unser Knauser auf dem Weg zur Firma in einer Halle steht, nahm ich ihn mit um dann an Hand des verbliebenen Rest der gebrochen Feder eine neue Feder zu formen. So zumindest meine Überlegung. Aber da täuscht man sich doch in der Hartnäckigkeit von so einem kleinen Federchen.  Da wir an unseren Liften auch diverse Federn verbauen, war meine Überlegung, eine ähnlich Feder so zurecht zu biegen, das ich sie als Ersatz nutzen und ins Schloss einbauen könne. :lach1

Aber was wir auch anstellten, die vorhanden Federn ließen sich nicht umformen, weder mit Gewalt, noch mit Hitze. Stur waren sie, obwohl doch sonst eher biegsam. :mrgreen:

Doch dann kam mein Sohn mit einer Feder aus dem Lager, an die ich eigentlich gar nicht gedacht hatte. Sie war einfach nur gerade und auf Zug ausgelegt.

Und da unter dem Sperrhaken in dem Türschloss eine Holzplatte sitzt, war es letztlich ein Einfaches, diese Feder dort mit einer Schraube auf Spannung zu befestigen. 

ext/dmzx/imageupload/files/44d3508070cc ... 7522ca.jpg

Und sieh da, ruck zuck, war die Reparatur beendet.

Die lange Feder drückt jetzt den Sperrhaken nicht nach hinten, sie zieht ihn jetzt nach hinten runter und gibt aber auch so viel nach, dass der Sperrhaken beim abschließen das Schloss verriegelt, aber egal. Wichtig ist das es funktioniert und wenn die Feder mal wieder brechen sollte, haben wir ja noch ausreichend davon am Lager.

Fazit, 470,- € gespart. Naja eigentlich nur 468,20 € da die Feder ja auch 1,80 € Brutto kostet. 

Ich war zufrieden, dass wir die Tür jetzt wieder normal benutzen können und wir nicht mehr über die Fahrertür in den Knauser müssen um die Aufbautür zu entriegeln.

Mein Sohn war zufrieden, dass er mir mit seiner Überlegung helfen konnte und sich wieder seiner Kalkulation widmen durfte.

Und auch meine noch Lieblingsbeifahrerin war froh, dass die Aufbautür jetzt wieder mit der Abdeckung über dem Schloss vernünftig aussah und von der dahinter liegenden Technik nichts mehr sehen ist.  
 



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5366
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reparatur des Türschloss an unserer Aufbautür

Beitrag von Mobi-Driver » Mi 20. Feb 2019, 08:21

Moin moin Rainer,

es ist oftmals so das die Hersteller nur das komplette Bauteil verkaufen wollen. 
Du hast in Eurem Fall wirklich eine praktikable Lösung gefunden und so eine Menge Geld gesparrt.
Ich wäre auch nicht bereit gewesen für den Ersatz der kleinen Schenkelfeder soviel Geld aus dem Fenster
zu werfen . In meinem damaligen Beruf mussten wir auch Federn herstellen bzw. wickeln .
Aber solche Tätigkeiten kann man "unterwegs" z.B. auf einem Stellplatz nicht durchführen .
Dafür benötigt man halt das entsprechende Werzeug .

Vielen Dank für Deine ausführliche Schilderung des Problems und der Fehlerbeseitigung .


NACHTRAG

Wer eine spezielle Feder benötigt und nicht die Möglichkeit einer Eigenanfertigung hat,
der könnte vielleicht bei dieser Firma fündig werden .

www.febrotec.de

Die Firma führt Torsions- , Druck- , Zugfedern usw. 



Europa
Speedy
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 53
Registriert: So 19. Jun 2011, 09:51
Wohnmobil: Ich trag nix ein!
Campingart: Zelt
Wohnort: Kurz vorm Gardasee *ggg*
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Reparatur des Türschloss an unserer Aufbautür

Beitrag von Speedy » Mi 20. Feb 2019, 09:10

Respekt!
Mein Credo: Wer zwei linke Hände hat sollte sich kein Wohnmobil zulegen!

Habe selber sowohl an meinem alten als auch am neuen viel repariert/verändert.
Muss mir doch mal die Zeit nehmen a bisserl was zu dokumentieren...

 



Germany
camper2509
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 581
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 11:17
Wohnmobil: seit 05.12 Knaus Sun Ti 600UF
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Trais-Horloff
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reparatur des Türschloss an unserer Aufbautür

Beitrag von camper2509 » Mi 20. Feb 2019, 09:52

moin,
auch ich hatte dieses Problem vor ein paar Jahren an meinem Knaus erleben dürfen

https://www.womoontour.de/basteln-und-r ... t%C3%BCre/

Aus Federstahl bog mir mein Schwiegervater eine neue Feder und die hält bis heute! Eine hab ich immer als Ersatz dabei. Auch einem sehr guten Bekannten, der das gleiche Wohnmobil fährt, ist das so passiert und auch Ihm konnte ich noch so eine Feder besorgen. Oben im Link hab ich das damals dokumentiert. Es ist meine HP!



Europa
tuppes
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1172
Registriert: So 16. Aug 2009, 11:56
Wohnmobil: RMB White Star 730
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Reparatur des Türschloss an unserer Aufbautür

Beitrag von tuppes » Mi 20. Feb 2019, 10:01

Mensch Rainer,
wenn Du so weitermachst, wirst Du dich vor Anfragen demnächst kaum retten können. Bei (Klein-)reparaturen kommen wir gerne bei Dir vorbei - ich hoffe, dass Du vor der Werkstatt-/Firmenhalle auch Stellplätze zur Verfügung stellst - für Forumsmitglieder hoffentlich kostenlos ;) ?
Aber Quatsch beiseite: images/smilies/Merci.gif  für Deine erneut tolle Beschreibung. Wenn man bedenkt, was so ein "Pfennigartikel" für einen Ärger machen kann: Bei uns wäre das noch tragischer, da der RMB über nur eine Tür verfügt - nicht auszudenken, wenn das irgendwo in der Pampa passieren würde.
Gut, wenn man sich selbst zu helfen weiß! - Ich sag´s ja immer: altes Wohnmobil und junge Frau: man hat immer was zu tun :lach1 !

Erhard (Tuppes)
 



Europa
Heiko
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 8136
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Reparatur des Türschloss an unserer Aufbautür

Beitrag von Heiko » Mi 20. Feb 2019, 12:23

Hallo Rainer,

deine "gezeichnete" Feder ähnelt der in meinem Schloß.
Diese war auch mal kaputt und ich stand vor dem gleichen Problem wir du.

Ich hatte mir dann damals auf verdacht 4 Schlösser für Aufbauklappen gekauft.
Die dort abgebildete Feder sah meiner sehr ähnlich. Und tatsächlich: Sie passte genau.

Zwischenzeitlich habe ich schon zwei davon im Hymerforum verkauft.


https://abload.de/img/schlosskompl4mqf35.jpg



Germany
Biggi & Reinhard
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 20490
Registriert: Do 16. Okt 2008, 18:47
Wohnmobil: Carthago-chic-e-line-i 50 yach
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hettenleidelheim - Pfalz
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Reparatur des Türschloss an unserer Aufbautür

Beitrag von Biggi & Reinhard » Mi 20. Feb 2019, 16:13

Hallo Rainer ,
Haste wieder gut gemacht , man muss sich nur zu helfen wiesen . ;)
Danke fürs zeigen images/smilies/smilies_daumen.gif



Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 428
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: Reparatur des Türschloss an unserer Aufbautür

Beitrag von Havoerred » Mi 20. Feb 2019, 21:13

tuppes hat geschrieben:
Mi 20. Feb 2019, 10:01
Mensch Rainer,
wenn Du so weitermachst, wirst Du dich vor Anfragen demnächst kaum retten können. Bei (Klein-)reparaturen kommen wir gerne bei Dir vorbei - ich hoffe, dass Du vor der Werkstatt-/Firmenhalle auch Stellplätze zur Verfügung stellst - für Forumsmitglieder hoffentlich kostenlos ;) ?
Erhard (Tuppes)

Hallo Erhard,

die Möglichkeit auf unserem Firmengelände mit einem Womo mal eine Nacht zu übernachten wäre gegeben.
Bäcker und guter Italiener wäre von dort auch in 3 Minuten zu Fuß zu erreichen. Auch ein Bus, nach - von Wiesbaden verkehrt dort in 200 m Entfernung regelmäßig. 

Müsstests mich halt nur kurz vorher per PN kontaktieren, dass ich in der Firma Bescheid gebe. 

Und wenn ich zu Hause bin könnten wir dann gerne mal richtig gut und zünftig hessisch Essen gehen, oder bei sonnigem Wetter auch auf unserer Terrasse etwas grillen. 

Und könntest bei der Gelegenheit auch mal unsere Lift Ausstellung "CAMA LIFT WELT" , die umfangreichste Lift und Aufzugsausstellung europaweit besuchen. :mrgreen:



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Baumarkt“