Kreuzfahrt-Verbot:: Schiffe aus Norwegens Fjorde verbannt

Herzlich Willkommen in der Mobilen Freiheit dem Reisemobiel und Campingforum
Antworten
Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5366
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Kreuzfahrt-Verbot:: Schiffe aus Norwegens Fjorde verbannt

Beitrag von Mobi-Driver » So 3. Mär 2019, 11:40

Moin moin,

diese Info habe ich gerade in der Presse gelesen.

Näheres hier :

https://f7td5.app.goo.gl/Xrx9V



rittersmann
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2490
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:43
Wohnmobil: Hymer ML-T 580
Wohnort: nordöstliches Rhein-Main-Gebiet
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Kreuzfahrt-Verbot:: Schiffe aus Norwegens Fjorde verbannt

Beitrag von rittersmann » So 3. Mär 2019, 13:42

Irgendwie kann ich es verstehen. Diese riesigen Pötte sind ja für manche Städte und Gegenden eine rechte Landplage geworden  :shock:



Europa
Heiko
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 8136
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Kreuzfahrt-Verbot:: Schiffe aus Norwegens Fjorde verbannt

Beitrag von Heiko » So 3. Mär 2019, 17:27

Ich finde diese schrittweise Erhöhung der Umwelt zur Liebe OK.

Kann ich als nicht-Kreuzfahrer natürlich auch leicht sagen, da es mich ja gar nicht betrifft.

Allerdings darf ich dann auch nicht über Fahrverbote für unser WoMo wettern.
Das ist ja in etwa das gleiche Ding.



Germany
SunVoyager
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 604
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 23:29
Wohnmobil: Gulfstream SunVoyager
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kreuzfahrt-Verbot:: Schiffe aus Norwegens Fjorde verbannt

Beitrag von SunVoyager » So 3. Mär 2019, 21:49

Hallo Foris! Wir sind ja außer WOMO Fans auch mit Begeisterung Kreuzfahrer. In den Norden haben wir noch keine Kreuzfahrt gemacht. Die Norweger wehren sich sicher zu recht. In den engen Fiorden ergibt das eine spürbare Luftverschmutzung und die kleinen Orte werden von den Touristenmassen geplagt. Die durch den Tourismus entstehenden Einnahmen sind sicher sehr begrenzt, da es ja fast immer nur Tagesgäste sind. Nur ist es so, dass das Thema Umweltschutz von den Medien sehr unterschiedlich publiziert wird. Es wird oft einseitig informiert. Nicht falsch verstehen: Ich bin für Umweltschutz aber alles in der Verhältnissmäßigkeit des Aufwandes und der Finanzierbarkeit. Eine Information zu den Kreuzfahrtschiffen: Es gibt derzeit ca. 400 Kreuzfahrtschiffe aber auch 40.000 normale Frachtschiffe die auf den Meeren unterwegs sind. Das sind also 1% Kreuzfahrtschiffe. Über die anderen 99% wird nicht groß berichtet...die sind ja alle sauber... Es gibt die Klimaschutzkonferenz und viele Nationen schließen Verträge und man schüttelt sich für den "Erfolg" die Hände. Weshalb werden denn Schiffe ohne wirksame Abgasreinigung überhaupt zugelassen? Weshalb gibt es keine stufenweise Auflagen für die Nachrüstung von Schiffen. Weil es dafür eine große Lobby gibt. Weil die Zulassungen der Schiffe in für die Reedereien  kostengünstigen Ländern erfolgt.
Dafür suggeriert man uns, dass wir, besonders in Deutschland, ja den Anfang machen müssen usw. Jeder Einzelne kann mithelfen.... Wir machen Umweltzonen oder Fahrverbote und fahren dann Umwege. Dabei werden ja dann weniger Abgase oder Feinstaub in die Luft geblasen. Absolut irrwitzig was hier abläuft. M. E. völlig übertriebene Geldmacherei. Das was in Indien und China alleine durch die Bevölkerungszunahme und Expansion der Wirtschaft jährlich an mehr Verschmutzung erzeugt wird, können wir mit den wenigen Verbesserungen in Europa überhaupt nicht kompensieren. Ach ja übrigends: Es sind am Tag weltweit bis zu 200.000 Flugzeuge in der Luft...Für die Bevölkerung besteht keine Gesundheitsgefährdung... Und ich habe schon ein schlechtes Gewissen wenn ich mit unserem Dreckschleudermonster wegen einer Ausnahmeregelung durch Umweltzone auf einen WOMO Stellplatz fahren darf... (...). Nur mal so zum Nachdenken. Die Norweger haben aber sicher recht, wenn Sie den Schiffsverkehr dort einschränken. Wir werden uns weiterhin an Kreuzfahrten erfreuen, in Norwegen dann eben mit einem Schiff mit Elektroantrieb oder was auch immer. Gruß Klaus!



Germany
Hawkeye
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 66
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 18:12
Wohnmobil: Bürstner A 630
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Nähe Wiesbaden

Re: Kreuzfahrt-Verbot:: Schiffe aus Norwegens Fjorde verbannt

Beitrag von Hawkeye » So 3. Mär 2019, 22:37

Auch Venedig wehrt sich gegen den Massenansturm von Touris und wird Eintritt fordern,ich meine zu recht.Der Massentourismus hat viel zerstört,siehe auch die Verhältnisse auf Island,auch hier wurde die Reißleine gezogen.Auch wir Wohnmobilisten treten ja immer mehr in Scharen auf,dem derzeitigen Boom sei dank,aber wir machen langfristig das kaputt was wir lieben.Die Akzeptanz unserer Urlaubsform schwindet immer mehr,schwarze Schafe  unter uns beschleunigen diesen Vorgang noch,leider ist dagegen kaum was zu machen,schade drum.

Gruß Arno



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15746
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: BavariaCamp Kasten Citroen
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Fränkisches Seenland
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal

Re: Kreuzfahrt-Verbot:: Schiffe aus Norwegens Fjorde verbannt

Beitrag von Lira » Mo 4. Mär 2019, 06:48

Es ist sicher der Schritt in die richtige Richtung. Wenn tagsüber im Geirangerfjord 4, 6 Kreuzfahrtschiffe stehen, die dann allesamt zwischen 17 und 18h abfahren, bekommt man in Geiranger um 20h noch nicht richtig Luft, das war vor Jahren schon so - und die schwimmenden Hochhäuser, die ja auch immer größer und monströser werden, verschandeln auch nicht nur die Ortsbilder, sondern bringen auch sonst viele Probleme, die halt durch Massentourismus entstehen. Wie Lebensmittelverschwendung im allergrößten Stil und fragwürdige Arbeitsverhältnisse an Bord. 
Wer hat Schuld an solchen Entwicklungen? Der Verbraucher, der die Angebote der Tourismusindustrie wahrnimmt?
Zu Venedig - solange die Tourismus-Verantwortlichen sich die mehrere Zeit im Jahr in China und Fernost aufhalten, um den dortigen Markt zu bearbeiten, betrachte ich irgendwelche Bemühungen, einen Fluss an Touristen eindämmen zu wollen, als sehr fadenscheinig ….
Die 3€ pro Person und Tag werden wohl die allerwenigsten Leute davon abhalten, jemals in die bestens beworbene Lagunenstadt zu kommen. 
 



Tedela
Moderator
Moderator
Beiträge: 6680
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:47
Wohnmobil: Challenger
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kreuzfahrt-Verbot:: Schiffe aus Norwegens Fjorde verbannt

Beitrag von Tedela » Mo 4. Mär 2019, 08:00

Ja ich kann die Norweger auch total verstehen, das ist schon Wahnsinn was da so alles hoch fährt. Obwohl auch ich zugeben muss da es uns mit dem Schiff letztes Jahr hoch gezogen hat, und wir in drei Wochen wieder mit der Aida in Norwegen unterwegs sein werden. Aber schon mit dem hinter Gedanken das es mit das letzte mal sein wird.
Aber vielleicht motiviert das ja die Reedereien auf umweltbewußtes fahren. Mit den großen Schiffen haben sie das ja schon begonnen. Dafür müßten aber die kleinen, die nur da oben fahren denn die großen kommen da gar nicht rein, umgebaut werden. Schauen wir mal und hoffen für die Umwelt und die Reisenden das beste. Denn es ist echt ein Erlebnis mit dem Schiff durch die Fjorde zu fahren. Man bekommt den Mund vor staunen nicht mehr zu. Noch nie was schöneres gesehen........



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aktuelles“