Gasflaschen

Roland
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 13
Registriert: Di 3. Mär 2009, 19:31
Wohnmobil: Carthago Chic I 51
Campingart: Wohnmobil

Gasflaschen

Beitrag von Roland » Sa 16. Mär 2019, 16:35

Hallo Sardinienfreunde, kann man auf Sardinien deutsche Gasflasche (Alugasflasche) füllen lassen. 
Ich habe 3 Flaschen und weiß nicht ob die reichen werden.

Danke im voraus.
Roland

 



Germany
GO207
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 590
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:07
Wohnmobil: Phoenix 7200 RSL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Tief im Westen
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Gasflaschen

Beitrag von GO207 » So 17. Mär 2019, 12:09

Hallo Roland,
geh mal in dieses Forum           www.sardinienforum.de
dort gibt es einen Hinweis Gasflaschen füllen in Palau.
Dieses Problem ist allerdings leicht grundsätzlich zu lösen.
Verändere eine deiner Aluflaschen dahin gehend, daß sie von außen befüllbar ist.
So kannst du an jeder Gastankstelle tanken.
Wie lange hältst du dich denn auf Sardinien auf, daß du mit 3 Gasflaschen nicht auskommst??
Gruß
Horst



France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde Liner auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hamburg-Süd
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Gasflaschen

Beitrag von thomasd » So 17. Mär 2019, 12:53

GO207 hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 12:09
Verändere eine deiner Aluflaschen dahin gehend, daß sie von außen befüllbar ist.
So kannst du an jeder Gastankstelle tanken.
Das tanken von Antriebsgas als Brenngas ist in ganz Italien aus steuerrechtlichen Gründen verboten!



Germany
GO207
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 590
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:07
Wohnmobil: Phoenix 7200 RSL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Tief im Westen
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Gasflaschen

Beitrag von GO207 » So 17. Mär 2019, 13:02

Hallo Thomas,
dieses Thema haben wir auch in diesem Forum wiederholt aufgegriffen und ich kann nicht
beurteilen, wie die rechtliche Situation wirklich ist.
Ich kann aber mitteilen, daß ich viele Male in Italien eine Gasbetankung vorgenommen habe.
Allerdings sollte der Tankstutzen außen am Fahrzeug angebracht sein.
Gruß
Horst



Roland
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 13
Registriert: Di 3. Mär 2009, 19:31
Wohnmobil: Carthago Chic I 51
Campingart: Wohnmobil

Re: Gasflaschen

Beitrag von Roland » So 17. Mär 2019, 17:10

Danke für Eure Antworten.
Aufhalten möchte ich mich da.2,5 Monate.
DieTEC Tower Kühlschränke verbrauchen halt mehr Gas, so dass ich Angst habe dass es nicht reicht. Viele Stellplätze haben auch kein Stromangebot.
Gruß Roland



Europa
Heiko
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 8111
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Gasflaschen

Beitrag von Heiko » So 17. Mär 2019, 18:01

GO207 hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 12:09
Dieses Problem ist allerdings leicht grundsätzlich zu lösen.
Verändere eine deiner Aluflaschen dahin gehend, daß sie von außen befüllbar ist.

Horst

Dazu müssten es aber erst mal Tankgasflaschen mit 80% Füllstop sein.
Davon steht da allerdings nichts.



Roland
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 13
Registriert: Di 3. Mär 2009, 19:31
Wohnmobil: Carthago Chic I 51
Campingart: Wohnmobil

Re: Gasflaschen

Beitrag von Roland » So 17. Mär 2019, 18:05

Ich habe in Palao einen Gashändler gefunden, ob der allerdings nachfüllt weiß ich aber noch nicht.



janoschpaul
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4082
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:08
Wohnmobil: Knaus Sun Ti 650 MF
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Oberaudorf
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gasflaschen

Beitrag von janoschpaul » So 17. Mär 2019, 19:35

Hallo Roland
Wir waren im Winter einen Monat in Italien. Wir haben in Brixen eine ital. Glasflasche gekauft, von zuhause haben wir das Euro Adapterset dabei gehabt.
In jeder ferramenta, bei uns Eisenwarenhandlung oder Haushaltswarenhandlung, bekommst Du die Flasche getauscht.
Auch füllt manch Händler Gasflaschen, aber dies ist offiziell verboten und Du kannst Dich nicht drauf verlassen. Ich würde eine der drei Alugasflaschen zuhause lassen und eine italienische kaufen.
Die Alternative ist eine Alutankflasche.
Kannst Du abseits von Autobahnen selbst betanken.
Viel Freude in meinem Lieblingsland



France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde Liner auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hamburg-Süd
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Gasflaschen

Beitrag von thomasd » So 17. Mär 2019, 19:40

GO207 hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 13:02
Allerdings sollte der Tankstutzen außen am Fahrzeug angebracht sein.


Hallo Horst,

eigentlich gibst du dir die Antwort doch schon selber. Weil du weisst, dass dich der Tankwart ohne Aussentankstutzen mit dem Rüssel direkt an der Flasche sofort vom Hof jagt! :mrgreen:

Also grossen Tank unters Auto oder mehr Flaschen in die Heckgarage. :cool1
 



janoschpaul
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4082
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:08
Wohnmobil: Knaus Sun Ti 650 MF
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Oberaudorf
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gasflaschen

Beitrag von janoschpaul » So 17. Mär 2019, 19:58

Oder italienische Flasche 😉
Schienbein war letztes Jahr doch in Italien und da hat es toll geklappt mit der Tankflasche. 😉



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Italien“