Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Alles womit man den Wohnwagen aufrüsstet
Europa
tuppes
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1193
Registriert: So 16. Aug 2009, 11:56
Wohnmobil: RMB White Star 730
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Beitrag von tuppes » Fr 7. Jun 2019, 12:25

Hallo an alle, die auch im Hochsommer ein kühles Bier nicht vermissen wollen,

im vergangenen Sommer ging es wohl nicht nur mir so: bei den tropischen Temperaturen weit über der 30Grad-Grenze stieg irgendwann unser Absorber-Kühlschrank aus bzw. nahm dessen Kühlleistung so weit ab, dass die Lebensmittel darin nicht mehr die gewünschte Temperatur erhielten.
Was tun? - Eigentlich sind wir mit unserem Absorber recht zufrieden - nur an sehr heißen Tagen halt nicht. Deshalb den Kühlschrank aus- und einen neuen (Kompressor-)kühlschrank einbauen? - Und dann wären evtl. "Stromprobleme" im Winter, wenn die Solarenergie nicht reicht, den Verbrauch zu kompensieren die Folge? - Auch keine Option.

Aber manchmal gibt es "einfache" Lösungen - man muss nur darauf kommen: In unserem Fall war/ist es der Gasstaukasten. Da wir über einen Gastank, montiert außen, unter dem Fahrzeug, verfügen, haben wir bisher für die kalte Jahreszeit immer unsere Gastankflasche zusätzlich mitgeführt; diese kam aber nur zum Einsatz, wenn es draußen sehr kalt wurde und die Gefahr bestand, dass uns der Außentank einfror. Genau diese Flasche wird nun im Sommer herausgenommen (der Platz für die zweite Gasflasche wurde eh nicht benötigt) und in den (ehemaligen) Gaskasten erhielt eine Dometic-Kompressorkühlbox Einzug. Die nach oben öffnende Klappe lässt sich weit genug öffnen, um die gekühlten Artikel herausnehmen zu können; der Stromanschluss war schnell hergestellt - und nun haben wir die Möglichkeit auch bei sehr heißen Temperaturen ein kühles Getränk oder ähnliches zu uns zu nehmen - Im Herbst stellen wir die Kühlbox wieder in den Keller - und die Gasflasche kommt wieder als "Notflasche" ins Fahrzeug. Auch "gewichtsmäßig" brauchen wir uns keine Sorgen zu machen: +/- Null! - Und Strom haben wir durch unsere Solarzellen v.a. im Sommer reichlich -  also auch kein Problem.

https://abload.de/img/20190603_214431-19dkyt.jpg

https://abload.de/img/20190603_214542-1tajgz.jpg

Jetzt können die heißen Tage kommen - wir sind schon auf den ersten (Lang-)zeittest gespannt. - Und sollte die Abwärme des Kompressors Probleme machen (?): Der (ehemalige) Gasstaukasten ist zur Heckgarage geöffnet - und hier können wir mit Hilfe eines vorhandenen 12Volt-Lüfters evtl. warme Luft nach außen befördern.
Ich wünsche euch einen schönen Sommer - und immer ein gekühltes Getränk.
Euer
Erhard (Tuppes)



Europa
jion
Administrator
Administrator
Beiträge: 4604
Registriert: So 19. Okt 2008, 07:46
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Moers
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Beitrag von jion » Fr 7. Jun 2019, 12:43

Sehr schöne Idee. Leider fehlt mir der entsprechende Platz zum "Festeinbau", ich hatte in unserer Garage eine Kühlbox platziert.



Germany
guenterp_de
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 12
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 13:14
Wohnmobil: Suncoaster
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Herges Hallenberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Beitrag von guenterp_de » Fr 7. Jun 2019, 15:22

Ich nehme bei Bedarf meine Gefrierbox mit. Auch von Dometic und geht bis -18 Grad. Also die Thüringer Bratwurst ist darin noch nie schlecht geworden :D
Allerdings sollte da auch immer gut die Sonne scheinen sonst wird's halt echt ohne Landstrom dünn.



Europa
tuppes
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1193
Registriert: So 16. Aug 2009, 11:56
Wohnmobil: RMB White Star 730
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Beitrag von tuppes » Fr 7. Jun 2019, 15:57

Ja, da bin ich auch einmal gespannt, wieviel Strom unsere Kühlbox (Dometic CDF 26) tatsächlich ziehen wird. - Die angegebenen Werte sind:
  • Nutzinhalt : ca. 21 Liter (inkl. 4,0 Liter Frischefach)
  • Anschlussspannung : 12/24 Volt DC
  • Temperaturbereich : +10 °C bis -18 °C
  • Leistungsaufnahme : ca. 35 Watt
  • Stromverbrauch : 0,44 Ah/h bei +20 °C Umgebungstemperatur, 0,67 Ah/h bei +32 °C Umgebungstemperatur, jeweils bei +5 °C Geräte-Innentemperatur
(Quelle: Homepage Dometic)

Da müsste unsere Solaranlage (380W) in Verbindung mit unserer Lithiumbatterie (200Ah) eigentlich ausreichen - und wenn nicht, würde ich die Thüringer vorher einfach auffuttern. - Solltest Du da Hilfe brauchen: wir helfen gerne ;) .
Erhard (Tuppes)



France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3499
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde Liner auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hamburg-Süd
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Beitrag von thomasd » Fr 7. Jun 2019, 16:30

der angegebene Stromverbrauch ist wohl unter Laborbedingungen errechnet.

Wenn die Box in einer Nische steht, hat sie schnell mit Stauhitze zu kämpfen, sie kühlt sich also permanent selber und das kostet Strom.
Besser also, wenn die Box frei steht.
Die Abwärme dieser Boxen ist nicht unerheblich und wenn man da für Abhilfe schaffen kann, ist das schon mal gut.
Ein Fenster in der Garagenklappe oder die Klappe geöffnet, ist schon mal von Vorteil. Genauso schlimm wie Stauhitze ist direkte Sonneneinstrahlung, dann ist der Kompressor nur noch am kämpfen.

Ich lasse meine Box nicht durchlaufen, stelle sie vor Durst an und nach Durstende wieder aus. Ob das nun Strom spart, kann ich nicht sagen.



Albania
schermanski
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 11
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:01
Wohnmobil: Tabbert 520
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: bremen

Re: Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Beitrag von schermanski » Di 11. Jun 2019, 20:07

Also viel Platz hab ich ja nicht über ,aber meine Engel hab ich im Sommer immer mit,Strom verbraucht sie wenig, ist sehr leise durch den
Schwingkompressor und kühlt bis minus 22 grad.Im letzten Sommer bei 40 grad Eis rein gepackt das kam härter wieder raus.
Da wir viel selber kochen und nicht nur convenience und Dose wird die Box häufig genutzt für empfindliche Lebensmittel wie Fisch Hack
oder eben Eis.Ich lasse sie auch im Autarkbetrieb laufen.



Europa
tuppes
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1193
Registriert: So 16. Aug 2009, 11:56
Wohnmobil: RMB White Star 730
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Beitrag von tuppes » Di 11. Jun 2019, 21:32

Wir sind gerade einmal 2 Tage mit der neuen Kühlbox unterwegs - aber ich habe schon 3x kontrolliert, ob sie überhaupt noch läuft. Man hört im Innenraum absolut nichts - und immer wenn ich den Batteriecomputer kontrolliert habe, konnte ich keinen zusätzlichen Stromverbrauch feststellen - ich dachte schon, die Box hätte sich selber abgeschaltet. Stromverbrauch demzufolge sehr gering - Bier kalt - alles gut. Mal sehen, wie es sich bei sehr heißen Temperaturen entwickeln wird. "Stay tuned".
Erhard (Tuppes)



Anuk1
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 138
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:38
Wohnmobil: Dethleffs A 6820-2
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Westerwald
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Beitrag von Anuk1 » Mi 12. Jun 2019, 13:55

Hallo,

bei unsere Dometic CFX kann man W-lan aktivieren. Von Dometic gibt es eine App somit hat man sich die Lauferei gespart.



Europa
Heiko
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 8187
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Beitrag von Heiko » So 16. Jun 2019, 21:05

Ich habe meine Mobicool in der Heckgarage stehen.
Zu Hause kühle ich das Bier schon mal auf 5°C vor, und unterwegs kann ich sie über den Wechselrichter weiterlaufen lassen.
Leider geht die über 12V nicht als Kompressor-Box.
Im Sommer ist es kein Problem sie den ganzen Tag durchlaufen zu lassen.
Mit 250Wp auf dem Dach sind auch abends die Akkus noch voll.
Nachts schalte ich die Box aus. Morgens hat sie dann meist noch 7°C

Also: Trotz schlechter Energie-Blilanz ggü der besseren (teueren) Boxen, habe ich kein Problem.



Adler
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2258
Registriert: Di 1. Jul 2008, 17:29
Wohnmobil: Einzelstück
Wohnort: Unterfranken in den schönen Haßbergen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Zusätzliche Kompressorkühlbox im Wohnmobil

Beitrag von Adler » Mo 26. Aug 2019, 11:57

Wir waren in Ungarn (bin es noch) bei 42 Grad Außentemperatur und voller Sonne NULL Probleme mit dem normalen Kühlschrank... stimmt nicht ganz, ich hatte den Kühli volle Pulle gedreht, mit dem Effekt, dass der komplette Inhalt gefroren wurde und nicht nur im separaten Gefrierfach also 175l Frostkammer 🤪



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Zubehör“