Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

für alles, was woanders nicht rein passt
United States of America
RipVanWinke
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 03:06
Wohnmobil: THOR ACE 30.3
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

Beitrag von RipVanWinke » Di 16. Jul 2019, 01:36




Austria
Roland M.
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 11
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 22:24
Wohnmobil: Phoenix 7500G (Bj. 2000)
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Graz, Österreich
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

Beitrag von Roland M. » Di 16. Jul 2019, 01:50

Hallo!

Dazu fällt mir nur der "can opener" (Dosenöffner) in Durham, NC ein. :)

Webseite: http://11foot8.com
Youtube: https://www.youtube.com/user/yovo68/videos


:mrgreen:

Roland

 



Europa
tuppes
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1189
Registriert: So 16. Aug 2009, 11:56
Wohnmobil: RMB White Star 730
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

Beitrag von tuppes » Di 16. Jul 2019, 09:31

Wo, bitteschön, steht, dass das o.a. "Unfallbild" Rip´s Wohnmobil abbildet? Vergleiche ich die Abbildung seines Wohnmobils mit dem gezeigten Unfallfahrzeug, komme ich zu dem Schluss, dass es nicht Rip´s Fahrzeug ist. - Und wenn: Einen Moment nicht aufgepasst, evtl. auch durch Ablenkung - und rumms! - Das gönne ich niemandem - sollte nicht passieren - aber wem ist nicht schon einmal etwas "Dummes" passiert und man hätte sich "nachher" selbst irgendwo hinbeißen können?!
In diesem Sinne: Ball flach halten und Ruhe bewahren!
Erhard (Tuppes)

Anmerkung: Aufgrund nachträglich vorgenommener Änderungen in diesem Thread, fehlt für diesen Beitrag der direkte Bezug - macht aber nichts: die "Luft" hier ist wieder sauber geworden. - Danke an die Moderatoren!
Erhard (Tuppes)
 



Germany
womopeter
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 590
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 09:58
Wohnmobil: Dethleffs T 6701
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: 20 Km südl. Regensburg
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

Beitrag von womopeter » Di 16. Jul 2019, 09:50

Erhard, Du hast Recht, Sorry, deshalb habe meinen Beitrag gelöscht. :oops:



präses
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3164
Registriert: So 6. Jul 2008, 17:45
Wohnmobil: Autotrail E721
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: 53819 Neunkirchen-Seelscheid
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

Beitrag von präses » Di 16. Jul 2019, 12:04

@womopeter, leider wird in diesem Forum nichts gegen die Unverschämtheiten dieses Herrn getan, geschweige denn er wird rausgeworfen.



United States of America
RipVanWinke
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 03:06
Wohnmobil: THOR ACE 30.3
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

Beitrag von RipVanWinke » Di 16. Jul 2019, 13:09

Oh ha...nun habe ich aber was hier gestartet was nicht im sinne des erfinders war...



Tedela
Moderator
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:47
Wohnmobil: Challenger
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

Beitrag von Tedela » Di 16. Jul 2019, 13:34

RipVanWinke hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 13:09
Oh ha...nun habe ich aber was hier gestartet was nicht im sinne des erfinders war...

Es gibt immer welche die ihre Finger nicht ruhig halten können. Also keine Sorge.......... wir werden uns darum kümmern.



Germany
womopeter
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 590
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 09:58
Wohnmobil: Dethleffs T 6701
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: 20 Km südl. Regensburg
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

Beitrag von womopeter » Di 16. Jul 2019, 14:09

RipVanWinke hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 13:09
Oh ha...nun habe ich aber was hier gestartet was nicht im sinne des erfinders war...
Rip,

alles gut, ich hatte nicht genau genug hingeschaut und gedacht, Dir sei das Maleur passiert.
GsD habe ich mich geirrt.
Fakt ist, so etwas kann jedem mal passieren, Wohnmobilverleiher können ein Lied davon singen.
 



United States of America
RipVanWinke
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 03:06
Wohnmobil: THOR ACE 30.3
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

Beitrag von RipVanWinke » Di 16. Jul 2019, 14:44

Wenn ich sehe wie wohnmobil mieter mit den WM umgehen wird mir schlecht...am liebsten moechte ich da bilder machen und an die vermieter schicken...

Wir hatten bisher noch nicht so eine unfall..wir sind mal unter einer 11”7 bruecke gefahren (wir sind 11”2) da wurde es uns mumlig aber wenn es niedriger gewesen waere haetten wor das nicht gemacht...manchmal asphaltieren die die strasse neu und vergessen die hoehe anzupassen.



Austria
Roland M.
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 11
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 22:24
Wohnmobil: Phoenix 7500G (Bj. 2000)
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Graz, Österreich
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Warum man seine Dimensionen kennen sollte.

Beitrag von Roland M. » Di 16. Jul 2019, 22:11

Hallo!
RipVanWinke hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 14:44
wir sind mal unter einer 11”7 bruecke gefahren (wir sind 11”2) da wurde es uns mumlig 
Ich habe an einer Tankstelle in Frankreich auch schon einmal gehört (!), wie die Radioantenne, die gefühlsmäßig 5 cm über die Klimaanlage ragt, am Flugdach der Tankstelle streifte... Mit gutem Augenmaß behauptete ich, dass unser 3,50 m hohes Womo da Platz hätte. Und über der Klimaanlage war noch wirklich eine Handbreite Luft. Aber ich fuhr da nicht in Schrittgeschwingigkeit, sondern im Kriechgang! :)


Roland
 



Antworten

Zurück zu „Sonstiges“