Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Antworten
Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15994
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 934 Mal

Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Beitrag von Lira » So 12. Jan 2020, 20:04

Anreise hatte ich ja schon ausführlichst dargelegt - ging via Bretagne.....

Nun ENDLICH auf Teneriffa angekommen:

  Montag, 16.12.2019 


Nicht wirklich erholt und ausgeschlafen erwache ich. Die vielen Fährstunden auf dem Schiff, das Rumoren des Schiffes, auch ohne schwere See wie im letzten Winter, verursachen irgendwelche Situationen im Körper, die einfach vorhanden sind und weggeschafft werden müssen. Das ging mir sonst im Bus auch so – wenn ich 24 Stunden auf dem Reisebus war, konnte ich nicht von jetzt auf gleich schlafen, das Geräusch, die Bewegungen, das muss man erst mal wieder weiter bringen. Wenn man das nicht tut, wird man – solche Jobs auf Dauer ausgeübt - einfach krank. Und zwar richtig krank. Das wollte ich niemals, deshalb - den heutigen Tag tue ich sowieso ab unter „Heut passiert nicht viel“. Gut, dass ich hier gut stehe.



Mache Hausordnung, muss ja meine Schiffs-Sachen aufräumen und wieder einräumen, ziehe eines der Betten weg, habe zusammenknöpfbares „Sommer“- und „Herbst“-Bett – und ziehe das Sommerbett raus. Das Herbstbett sollte es tun. Zusammen mit dem Sommerbett gibt es das Winterbett. Bissi übertrieben …... gehe spazieren, am Strand entlang, das Wetter ist – wechselhaft. In den Ort, muss bissi was einkaufen, Frischzeug, Brot. Kleiner Laden, schön. Tomaten, die unterschiedlicher eine als die andere nicht sein könnten, sowas mag ich. Kauf ich. Zitronen auch so. Für meinen grünen Tee. Der Ort gibt nicht viel her, ist aber sehr authentisch. Das ist das schöne. Ich denke, im Sommer tobt hier der kanarische Bär – Einheimische aus der nahen Hauptstadt vergnügen sich hier. Ich bin noch immer im „heute-passiert-nicht-mehr-viel“-Modus. Morgen ist ein anderer Tag! 



 
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15994
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 934 Mal

Re: Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Beitrag von Lira » So 12. Jan 2020, 20:09

Dienstag, 17.12.2019


 Ich geh es an – trabe irgendwann am Vormittag zur nahen Bushaltestelle, wo sowieso alle 10 Minuten ein Bus in die Hauptstadt losfährt – Fahrt dauert 20 Minuten und kostet 1,25€. Toll. Der Intercambiador, also Busparkplatz, ist eine tolle Einrichtung. Da könnten sich manche Orte und Städte bei uns eine Scheibe davon abschneiden, echt jetzt. Auch die Guaguas (ich liiiiebe es, dieses Wort auszusprechen!!) - also die Linienbusse – sind absolut zuverlässig, pünktlich, toll. Bin wiederum begeistert, wie doch schon auf den anderen kanarischen Inseln und auf Madeira, wo ich überall ausführlichst Guaguas benutzt habe. Fahre also bis Endstation und beginne da meine Stadtbesichtigung.
28- Im 16. Jhd Zentrum des Ortes.JPG
27- Iglesia de Nuestra Senora de la Concepcion.JPG
 Es ist die Hauptstadt, in der über 200.000 Menschen leben, klar, dass es da viele Hochhäuser usw.gibt, also keine Touri-Unterkünfte, sondern schlichtweg Behausungen für die Einwohner.
26- Eingang Mercado Nuestra Senora de Africa von 1943.JPG
Die Markthalle ist sehr schön, ich kaufe bissi Gemüse ein, betrachte die Hauptkirche, habe gelesen, dass man stolz wäre auf die Straßenbahn die nach La Laguna hinauffahren würde – und als sie um die Ecke biegt – steige ich ein.  
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15994
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 934 Mal

Re: Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Beitrag von Lira » So 12. Jan 2020, 22:19

 1,35€ für 25 Minuten. Die Straßenbahn fährt ganz schön bergaufwärts, an der Endstation steige ich aus. Beginne mit dem Rundgang – ja, La Laguna, die frühere Hauptstadt der Insel hat wohl mehr alte Bauwerke als die jetzige, Tatsache. Marschiere herum, kann eine Movistar-www-Karte besorgen, eine Kleinigkeit essen und trinken und weiter auf Entdeckungsreise gehen. Der Ort ist sehr authentisch, ich denke, es verirren sich nicht allzuviele Touristen hierher, und wenn dann nur für ganz kurze Zeit. Der lokale Markt ist schon geschlossen, als ich drüber laufe, klar, ist ja schon Nachmittag. Dennoch hat es schöne Straßen, vor allem um die beeindruckende Kathedrale.
27- Iglesia de Nuestra Senora de la Concepcion.JPG
  
28- Im 16. Jhd Zentrum des Ortes.JPG
29- Der Campus von La Laguna, einziger auf den Canaren.JPG
30- Auch ein Thema hier im Uni-Park.JPG

In einem Blusen-Geschäft schlage ich zu, habe festgestellt, dass ich viel zu wenige Blusen dabei habe, und ich liebe Jeans und Bluse, damit sieht Frau einfach immer ordentlich angezogen aus. Habe mir 2 Stück gekauft, so herrlich lässige, die man nach dem Waschen auf den Bügel hängt und gut. Obwohl ich ja nicht die Shoppingqueen bin, freue ich mich – trete meinen Rückgang zur Straßenbahn an und fahre runter nach Santa Cruz.  
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15994
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 934 Mal

Re: Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Beitrag von Lira » So 12. Jan 2020, 22:23

bassd
 



Germany
womopeter
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 09:58
Wohnmobil: Dethleffs T 6701
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: 20 Km südl. Regensburg
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Beitrag von womopeter » Mo 13. Jan 2020, 05:34

Danke Lira,
schöne Bilder und schön geschrieben. 👍
Gibt es von der schönen Bluse auch Bilder ? :)
Die Kanaren sind immer eine Reise wert, wir haben sie im Laufe der 70er Jahre
nacheinander alle besucht.
Ich wünsche Dir auf T. eine schöne Zeit.



France
schnuess
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 17:44
Wohnmobil: PhoeniX
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Beitrag von schnuess » Mo 13. Jan 2020, 06:08

Guten Morgen Isa,

gestern aus dem schönen Frankreich hier eingetrudelt und total demotiviert, heitert mich dein Bericht ein bisschen auf!
Dankeschön!


LG



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15994
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 934 Mal

Re: Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Beitrag von Lira » Mo 13. Jan 2020, 10:09

31- Regenschirm-Deko einmal anders.JPG
32- Nahe Markt La Laguna.JPG
33- Catedral Nuestra Senora de los Remedios.JPG
Dort will ich unbedingt noch das „Auditorio“ - also Opernhaus der Kanaren betrachten, das der geniale Calatrava erbaut hatte – und vorher noch den Spanischen Platz mit dem kreisrunden Meerwassersee (in dem aktuell aber nur ganz wenig Wasser ist). Steige also rechtzeitig aus und marschiere los – ich bin begeistert. Das schönste Stück von Santa Cruz de Tenerife offenbart sich mir, für meine Begriffe.
34- Placa Espana mit dem nicht eingelassenen Meerwassersee.JPG
35- Auch ein Blumenbeet.JPG
 
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15994
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 934 Mal

Re: Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Beitrag von Lira » Mo 13. Jan 2020, 10:11

36- Immer noch Placa Espana unter der ein Autotunnel hindurchführt.JPG
Der Platz ist wunderschön, es wird eben ein Markt aufgebaut, wohl eine Art Christkindlesmarkt, gesperrt noch für Besucher, einen Kilometer weiter dieses irrsinnig schöne Opernhaus. Schade, dass derzeit keine Veranstaltungen dort sind, ich wäre bedürftig, mir dort eine Aufführung anzutun. Wie schaffen sie es, am 14.12. die letzte und die nächste Vorstellung erst im März zu veranstalten? Das wird Rigoletto sein – und ich nicht mehr hier in Teneriffa. Schadeschadeschade. Ich hätte mir zu gern eine Veranstaltung in diesem tollen Haus angetan.
37- Auditorio.JPG
38- Calatrava-Design.JPG
39- Querschnitt durch das Opernhaus.JPG
40- An dieser Bar komme ich nicht vorbei, ohne ein Glas Wein zu genießen.JPG
 
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15994
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 934 Mal

Re: Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Beitrag von Lira » Mo 13. Jan 2020, 10:15

41- Witzig, viele Steine sind mit dem Konterfei alter und neuer Meister bemalt.JPG
 Deshalb komme ich auch an dem Café nicht vorbei, ohne ein Glas Wein zu genießen – mit Blick auf den Parque Maritimo – geschaffen von dem wiederum – auf andere Art und Weise genialen – Cesare Manrique zu erleben. C.M., dem ich im Herzen verbunden bin, den Film in seinem Wohnhaus mehrfach angeschaut habe, dieser tolle Mann, der den Ausverkauf der Kanaren auf jeden Fall verhindern wollte – und es nur teilweise auf Lanzarote, seinem Wohnort, geschafft hatte. Eine unglaubliche Persönlichkeit, wenn man sich anschaut, wie dieser Mann aufgetreten war – in den 1970ern, als alle nur noch bauen und bauen und bauen wollten.
43- Diesen Teil hat sich wiederum der geniale Manrique vorgenommen und eine Badeanstalt geschaffen.JPG
44- Unübersehbar - Cesario Manrique, der geniale. Eingang zur Badeanstalt.JPG
Schlappe, mittlerweile schon bissi fußlahm nach rund 10km auf Pflaster, zum Intercambiador. Bus bringt mich natürlich gut und sicher zurück zum Kästchen. Dort noch an der Stranddusche Wasser zapfen, alles bestens.
42- Sträflich vernachlässigt, die ehemalige Befestigungsanlage der Stadt, liegt quasi von Bauzäunen eingerahmt in Abfall und Dreck.JPG

 Mittwoch, 18.12.2019 


Geplant war eine Bergwanderung im Anaga-Gebirge 900 Meter bergauf. Knie meint – nach der Pflaster-Treterei gestern – bitte nicht. Buch mag ausgelesen werden. Körperpflege ausführlichst erledigt, gelingt. Also liege ich am Strand. Wie so viele andere auch. Warum nicht, ich habe Urlaub.Morgen ist ein anderer Tag.....


   Donnerstag, 19.12.2019 


Bissi rumgetrödelt, aber doch zum Bus hinaufgestiegen nach San José de Suculum. San Andres liegt gegenüber unten, nett. Es ist kein Schild da, wo die Bushaltestelle ist, aber ich stelle mich mal da hin, wo die Gocklerin meint, das sie sei. Gelingt. Kleiner schmaler Guagua kommt, Fahrkarte kostet 1,25€, bekannt. Schöne Fahrt entlang oberhalb der Steilküste. Das Anagagebirge, an dem ich mich befinde, zeichnet sich durch ziemliche Steilheit aus. Die Straße rüber nach Igueste ist super, immer schön am Abhang entlang, begrenzt durch gelbe niedrige Betonsteine. Ich denke, naja, im Ernstfall würden die den Bus wohl eher nicht aufhalten, sollte er hinunterstürzen. Aber der Busfahrer sieht recht gesund aus und ist fröhlich. Gut.
45- So schön wohne ich.JPG
   
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15994
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 934 Mal

Re: Teneriffa 2019-2020 mit Wohnmobil

Beitrag von Lira » Mo 13. Jan 2020, 10:19

 An der Endstation steige ich aus, gehe durch das Örtchen, das irgendwie wie am Ende der Welt ist. Keine Touris hier. Laufe bissi rum, rauf und runter, treppauf treppab, Der Friedhof liegt gut sichtbar am Hang ein gutes Stück weiter oben. Da geh ich mal hin. Schön. Zwei Frauen sind dabei, die neuen Gestecke anzubringen, zu Weihnachten soll wohl alles recht schön geschmückt sein. Es sind keine Erdbestattungsgräber, sondern so Schubkästen in der Wand. Ein Stück bevor man zum Friedhof kommt, geht ein Abzweig zum „Semaforo“ - also wohl sowas wie ein Leuchtturm. 2,2km meint die App, knapp 400hm, na, das werde ich schaffen.
46- NW Ecke der Insel.JPG
47- Freilebende Cochenille Läuse, die zur Herstellung von rotem Farbstoff zB für Lippenstifte und Campari gepresst werdden.JPG
48- Schöne Aussicht.JPG
49- Friedhof Igueste de San Andrés.JPG
  Also auf. Bergauf. Pah, heftig!!
50- Beim Höherkommen wird der Blick auch weiter.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseberichte“