Vollluftfederung.... ja oder nein?

Motor, Getriebe, Fahrwerk, Basisfahrzeug allgemein
Germany
Tschuringa
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 759
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:43
Wohnmobil: Laika Kreos 5009
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von Tschuringa » Do 1. Mär 2018, 09:38

Hi Dirk, welche Luftfedern hast du einbauen lassen?
Die Scherenstützen find ich interessant. Welche sind das?

Es geht um einen Fiat Ducato 290, Aufbauhersteller ist Laika.



rgk
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1864
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 18:57
Wohnmobil: Concorde Charisma
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von rgk » Do 1. Mär 2018, 10:03

Tschuringa hat geschrieben: Es geht um einen Fiat Ducato 290, Aufbauhersteller ist Laika.
Heisst der aktuelle Ducato wieder Typ 290?
280/290 waren doch die Baujahre 1982-1994.



Sammy69
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1762
Registriert: Do 9. Okt 2008, 19:35
Wohnmobil: Frankia A680+

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von Sammy69 » Do 1. Mär 2018, 11:38

Fiat war sehr kreativ in den Bezeichnungen :
der X250 war die 3. Serie ab 2006 bis 2011 (vorher Typ 244)
dann eine leichte Modellpflege, aber immer noch x250 von 2011 bis 2014
dann das Facelift x290 ab 2014

So hatte ich mir das mal gemerkt.

Grüße
Andi



Germany
Tschuringa
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 759
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:43
Wohnmobil: Laika Kreos 5009
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von Tschuringa » Do 1. Mär 2018, 12:07

Genau, der neue Duc. heißt X 290.

[ Post made via Android ] images/mobile/Android.png



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5279
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von Mobi-Driver » Do 1. Mär 2018, 18:36

Shorty hat geschrieben:Ich denke mal Iveco spielt bei dieser Anfrage keine Rolle da nach 4,5 t gefragt wurde.
Sollte als Beispiel dienen das man durch eine Luftfederung das Schaukeln eines Wohnmobile verbessern kann ;)
Natürlich ist der Iveco kein 4,5tonner mit Alkofahrwerk im Aufbaubereich.
Unser vorheriges Wohnmobil war ein 4,5tonner mit Alkofahrwerk . ;)

[ Post made via Android ] images/mobile/Android.png



France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3163
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde 940 LRS auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von thomasd » Fr 2. Mär 2018, 09:27

ich sehe Luftfederung und Hubstützen als absolute Komfortsache, schön wenn man es hat, aber absolut notwendig ist es nicht.
Beim Fahren merke ich keinen Unterschied ob mit oder ohne Luftfederung, im Stand kann ich damit für meine Bedürfnisse ausreichend nivellieren und die Hubstützen bleiben zu 98% ungenutzt.



Germany
Tschuringa
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 759
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:43
Wohnmobil: Laika Kreos 5009
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von Tschuringa » Fr 2. Mär 2018, 11:33

thomasd hat geschrieben:im Stand kann ich damit für meine Bedürfnisse ausreichend nivellieren und die Hubstützen bleiben zu 98% ungenutzt.
Das ist das womit wir liebäugeln, deshalb eben (nur) Luftfederung und keine Hubstützen.

Heißt ja wohl auch, dass man ohne seekrank zu werden drin schlafen kann, wenn das Womo (nur) auf der Luftfederung steht.



rittersmann
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2430
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:43
Wohnmobil: Hymer ML-T 580
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von rittersmann » Fr 2. Mär 2018, 17:29

Das ist das womit wir liebäugeln, deshalb eben (nur) Luftfederung und keine Hubstützen.
Hallo Marianne,

wir standen die Tage neben einem Eura Integra, so ca. 9 Meter lang, mit Doppelachse. Der hatte mit Vollluftfederung gekauft, da er sich bessere Fahreigenschaften und einfaches Nivellieren versprochen hat. Das hat auch beides ganz gut hingehauen, nur - er war mit dem Wackeln im Stand unzufrieden. Deshalb hat er sich auch noch hydraulische Hubstützen einbauen lassen.



Germany
RainerBork
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1450
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 15:47
Wohnmobil: Carthago C-Line XL5.5
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von RainerBork » Fr 2. Mär 2018, 17:56

Hallo,
wenn ich mit der Luftfederung nivelliere, muss diese ja das Gelände ausgleichen. Das kann natürlich erforderlich machen, dass die Luftbälge teilweise recht hoch gepumt werden müssen. Und je höher das Womo mit Luft gehoben wird, umso stärker wird auch das Schaukeln.

Gruß Rainer



Germany
GO207
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 753
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:07
Wohnmobil: Phoenix 7200 RSL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Vollluftfederung.... ja oder nein?

Beitrag von GO207 » Fr 2. Mär 2018, 18:38

Hallo,
gegen starkes Schaukeln während der Fahrt oder im Stand helfen Luftfedern nur bedingt.
Andere Stoßdämpfer (Fa. Marquardt, siehe älterer Thread) sind hier erheblich wirkungsvoller.
Gruß
Horst



Antworten

Zurück zu „Fahrzeug“