Vor Benutzung des Forums, wegen der wirklich umfassenden Updates,
lösche bitte deinen Browserverlauf/ die Cookies damit bei dir alles wie gewohnt funktioniert.


MFG das Forum
Update auf phpBB 3.3.12

Heute wurde das System auf die aktuellste Version angehoben.


Infos dazu: phpBB.de
Diskussionsbeitrag, auch für Anregungen: Update 3.3.12


MFG Das Forum

Ein paar Tage in "Großwasserland"

Antworten
Europa
Nixus
Enthusiast
Enthusiast
Beiträge: 423
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 20:12
Wohnmobil: Roller-Team 225P
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Ein paar Tage in "Großwasserland"

Beitrag von Nixus »

Da wir vor gut einem Monat für einige Tage in "Großwasserland" unterwegs waren, hätte ich ein paar Bilder von dem kurzen Abstecher, um sie hier einzustellen.

https://up.picr.de/46507069rd.jpg

Nach einer langen Landstraßen-Tour sind wir, sichtlich geschafft, an der holländischen Küste angekommen.

https://up.picr.de/46507070ii.jpg

Rechtzeitig zu Sonnenuntergang über der Hafeneinfahrt von Rotterdam.

https://up.picr.de/46507071sl.jpg

https://up.picr.de/46507072st.jpg

Nach einer ruhigen Nacht fuhren wir kurz um die Ecke, um den Stellplatz direkt an der Hafeneinfahrt zu beziehen.

https://up.picr.de/46507073lk.jpg

Von hieraus kann man den regen Schiffsverkehr sehr gut beobachten.

https://up.picr.de/46507074ol.jpg

https://up.picr.de/46507075am.jpg

https://up.picr.de/46507076jk.jpg

Immer wieder kommen interessante Wasserfahrzeuge vorbei.

https://up.picr.de/46507077wj.jpg

https://up.picr.de/46507085kw.jpg

https://up.picr.de/46507087ce.jpg

Und ab und an kann man auch dabei zuschauen, wie eines der riesigen Containerschiffe in den Hafen geschleppt wird.

https://up.picr.de/46507090uf.jpg

Regelmäßig fahren auch die großen Fähren von und nach England an dem Stellplatz vorbei.

https://up.picr.de/46507092tn.jpg

Da der Aufenthalt nur für eine begrenzte Zeit gestattet ist, sind wir am nächsten Tag weiter in den Norden des Landes gefahren.

https://up.picr.de/46507093vm.jpg

Immer wieder ging es über die kleinsten Straßen über die Felder und durch die kleinen, gemütlichen Dörfchen.

https://up.picr.de/46507094tb.jpg

Am Ijsselmeer angekommen, haben wir gleich ein schönes Plätzchen zum übernachten gefunden. An dieser Stelle ein kurzer Hinweis:
Laut polizeilichen Auskünften ist das Übernachten auf öffentlichen Parkplätzen in den Niederlanden generell, auch ohne Hinweisschilder, bei empfindlichen Geldstrafen verboten. Die Polizei achtet gerade in der Ferienzeit verstärkt auf Zuwiderhandlungen. Übernachtungen sind ausschließlich auf Parkplätzen/Stellplätzen erlaubt, wenn diese explizit durch Hinweisschilder gekennzeichnet und ausgeschrieben sind. Es werden Strafen von bis zu 500 Euro pro Person verhängt, ähnlich wie in unserem eigenen, norddeutschen Bundesland, Schleswig-Holstein.

Siehe auch hier.

https://up.picr.de/46507095ka.jpg

Zum Glück sind uns, durch unsere zahlreichen Reisen durch die Niederlande, so einigen Plätze bekannt, auf denen wir eine störungsfreie Nacht verbringen können.

https://up.picr.de/46507097kh.jpg

Die Nacht von Samstag auf Sonntag war sehr stürmisch und nass und wir wurden auf dem Abschlussdeich ordentlich durchgeschüttelt.

https://up.picr.de/46507096vi.jpg

Am Sonntag war zumindest der Regen vorbei, aber der Wind bliss immer noch kräftig über den Deich.

https://up.picr.de/46507098fa.jpg

Und so verabschiedeten wir uns, nach einer leckeren Fischmahlzeit, von "Großwasserland" und machten uns wieder auf den Heimweg.
Europa
Tuppes
Enthusiast
Enthusiast
Beiträge: 1711
Registriert: So 16. Aug 2009, 11:56
Wohnmobil: Hymer Duomobil 534 DL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 713 Mal

Re: Ein paar Tage in "Großwasserland"

Beitrag von Tuppes »

Hallo Gitte, Peter & Sunny,
wenn auch kurz, deswegen aber trotzdem "sehenswert"! - Obschon die Niederlande eigentlich direkt vor unserer Haustür liegt, ist es für uns immer noch ein "weißer Fleck" auf unserer persönlichen Wohnmobillandkarte (Schande über uns!). - Ein Grund mag sein, dass die Niederländer ein freies Übernachten im Wohnmobil eigentlich verbieten. Ich hätte da viel zu viel "Schiss" ertappt zu werden. Ein weiterer Grund ist, dass die inzwischen mehr gewordenen offiziellen Wohnmobilstellplätze oft nur relativ wenige Plätze anbieten und ich dann immer befürchte, dass sie voll sind, wenn wir dort ankommen. Vielleicht packen wir es im nächsten Jahr, unsere Vorurteile abzubauen :oops: .
Erhard (Tuppes)
Peloponnes
Participant
Participant
Beiträge: 137
Registriert: So 1. Jan 2012, 23:01
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ein paar Tage in "Großwasserland"

Beitrag von Peloponnes »

Ja, aus dem gleichen Grund wie Tuppes haben wir seit 20 Jahren einen großen Bogen um die Niederlande gemacht. Unsere Ansicht aus, naja fast 45 Jahren - mit Unterbrechung - Womo-Fahren war: Die Nler stehen in Europa überall, wo es besonders schön ist (dafür haben sie ein Näschen), nur in Ihrem eigenen Land wird man auf die oft extrem teueren Campingplätze getrieben.

Anfang Oktober sind wir dann 12 Tage von Maastricht aus sozusagen immer rechts und links an der Maas entlang bis Delft geturnt und waren äußerst positiv überrascht. Es gibt mittlerweile ein schönes SP Angebot, oft direkt an Flüssen und Seen. (Und wenn man sich die deutschen SP Angebote mittlerweile ansieht auch nicht viel teurer.)

ext/dmzx/imageupload/img-files/2540/ad1 ... 119d15.jpg

Campingplatz Maastricht

ext/dmzx/imageupload/img-files/2540/8d9 ... cf528f.jpg

SP in Stevensweert

ext/dmzx/imageupload/img-files/2540/d1a ... 1d7a36.jpg

SP in Neer

ext/dmzx/imageupload/img-files/2540/ff0 ... 46ef69.jpg

SP in Heusden

ext/dmzx/imageupload/img-files/2540/e5e ... 57798a.jpg

SP am Schloss Loevestein: GRATIS am Naturschutzgebiet

ext/dmzx/imageupload/img-files/2540/014 ... 6dd0ba.jpg

CP direkt am Naturschutzgebiet de Biesbosch

ext/dmzx/imageupload/img-files/2540/0de ... 03fd6d.jpg

SP in Gorinchem

ext/dmzx/imageupload/img-files/2540/e10 ... e38d40.jpg

SP in Lopikerkapel

In Delft waren wir auf dem CP. Leider kein Foto. Mit der ACSI-Card erhielten wir einen Komfort-Platz - also nicht den 23,++€ Platz - sondern für 32,--€ und standen nicht Tür an Tür wie auf dem ACSI-Standard, sondern fast ganz allein auf weiter Flur. Super.

Da gibt es kein Mecker. Aber man muss die NS nutzen.

Das Einzige, was uns nicht zusagte, war das Essen. Wir nutzen gerne Restaurants und zwar in der Mittagszeit. Das passt offensichtlich nicht mit den Ernährungsgewohnheiten in NL überein. Die meisten Esslokale waren mittags geschlossen. Und in den Eetlokalen, die mittags geöffnet hatten, war die Qualität so schlecht und der Preis so hoch........das will ich hier nicht rapportieren. Also blieben nur Fritten- und Fischbuden.

Aber jetzt weiß ich endlich, warum bei uns im Dorf das Hotel am Wochenende immer voll mit Niederländern ist. Die wollen mal ordentlich speisen! :D

Gruß
Frank
Europa
Nixus
Enthusiast
Enthusiast
Beiträge: 423
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 20:12
Wohnmobil: Roller-Team 225P
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Tage in "Großwasserland"

Beitrag von Nixus »

Moin Frank,
an deinem Beitrag und den darin erzählten Erfahrungen kann man wieder gut erkennen, dass man die allgemeinen Vorurteile so ab und an auch mal auf ihre Richtigkeit überprüfen muss. 😆
Wir wohnen nur 11 km von der Grenze entfernt und sind fast wöchentlich bei den Tulpenknickern, da merkt man schon, dass sich auch für die WoMo-Fahrer etwas getan hat. Wir sind gerne bei unseren Nachbarn, denn uns gefällt das Land und die Mentalität der Holländer sehr gut. Das in einem so kleinen Land eine Regelung erforderlich ist, wo man mit seinem Fahrzeug stehen darf, kann ich durchaus nachvollziehen.
Mittlerweile haben auch zahlreiche Landwirte die Marktlücke erkannt und bieten Minicamping auf dem Bauernhof an. Meistens sind es abgegrenzte Wiesenstücke auf denen man sich platzieren kann. Die Sanitäreneinrichtungen sind bescheiden, aber praxistauglich und der Preis für die Übernachtung liegt, je nach der Lage des Minicampings, zwischen 15-25 Euro.

Hier mal ein Beispiel von einem kleinen Stellplatz / Minicamping, gleich bei dem schönen Örtchen Giethoorn.

https://up.picr.de/46657007wm.jpg

Der Platz befindet sich auf einem Hof ganz in der Nähe der sehenswerten Ortschaft, die man auch als "holländisches Venedig" bezeichnet.

https://up.picr.de/46657008vb.jpg

Es ist zwar reichlich Platz vorhanden, aber in der Reisesaison kann es auch schonmal recht voll werden, denn das kleine Dorf ist ein bekanntes Ausflugsziel.

https://up.picr.de/46657009sx.jpg

Am besten kann man die Gemütlichkeit und die Ausstrahlung des kleinen Ortes wohl mit einigen Fotos vermitteln.

https://up.picr.de/46657010ed.jpg


https://up.picr.de/46657011pj.jpg

Jedes Haus ist über eine kleine Brücke oder über den angrenzenden Kanal, mit dem Boot, erreichbar.

https://up.picr.de/46657012rj.jpg

https://up.picr.de/46657013ka.jpg

An sonnigen Tagen und in der Ferienzeit sind die Wege und Kanäle gut von Besuchern und Urlaubern frequentiert.

https://up.picr.de/46657014lx.jpg

Angesichts der gepflegten Häuser und Gärten, könnte man schnell zu dem Schluss kommen, dass man hier in einer großen Parkanlage herumspaziert.

https://up.picr.de/46657015fz.jpg

Und überall entdeckt man kleine oder auch größere Accessories, mit denen die Sehenswürdigkeit der kleinen Siedlung noch weiter aufgewertet wird.

https://up.picr.de/46657016wi.jpg

https://up.picr.de/46657017wv.jpg

Wer nach dem Spaziergang eine Erfrischung benötigt kann sich in einem der Gasthäuser bedienen.

https://up.picr.de/46657018bq.jpg

Danach ist es nur noch ein kurzer Spaziergang bis zu dem Minicamping.
Noch etwas näher am Örtchen liegt der Yachthafen, in dem man ebenfalls mit dem WoMo übernachten kann. Ich persönlich fühlte mich allerdings auf dem Bauernhof wohler, auch wenn der Weg zu den Örtchen etwas weiter war.
Zuletzt geändert von Nixus am Mo 20. Nov 2023, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.
Germany
Helle
Enthusiast
Enthusiast
Beiträge: 312
Registriert: Di 23. Jun 2009, 10:25
Wohnmobil: Bürstner T 604
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 477 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Tage in "Großwasserland"

Beitrag von Helle »

Genau auf diesem Platz standen wir auch bei unserem Besuch in Giethorn. Und weil es uns so gut gefallen hat, waren wir auf dem Rückweg unserer Holland-Rundreise auch gleich noch einmal dort für 3 Tage... :D
 
schienbein
Enthusiast
Enthusiast
Beiträge: 6841
Registriert: Di 19. Jan 2010, 14:13
Wohnmobil: B 524
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 854 Mal
Danksagung erhalten: 2428 Mal

Re: Ein paar Tage in "Großwasserland"

Beitrag von schienbein »

Ja @Nixus , wir haben auch seit rund 4 Jahren die Niederlande als ein tolles Reiseland wieder entdeckt ... und für uns, da wir "flak bij de Grens" wohnen also auch Reisen der kurzen Wege. (siehe "schienbeins kleine Reisenotizen" der letzten Jahre)
Mit gut 200 km ab Grenze erreicht man jeden Ort im schönen Nachbarland, auch die Inseln Texel u. Ameland.

:lach1 ... OK, am lecker warmen Wetter arbeiten wir noch ! ;)

Super Mini-Campings gibt es auch im "Achterhoek" .

Viele Orte in NL liegen am Wasser und dort gibt's in den Yachthäfen meist auch SP .

Ich laufe nicht gut, bin aber reichlich mit meiner Fiets unterwegs und das kann man in NL erheblich besser als sonst wo.
In Verbindung mit den "Knooppunten" ist die Fiets-Infrastruktur genial !

Leider sind für die ganz großen Womoreisen unser Womo, Fahrer und Copilotin etwas zu alt geworden ... 'nah bei' ist aber auch noch immerwieder sehr schön. :D
schienbein
Enthusiast
Enthusiast
Beiträge: 6841
Registriert: Di 19. Jan 2010, 14:13
Wohnmobil: B 524
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 854 Mal
Danksagung erhalten: 2428 Mal

Re: Ein paar Tage in "Großwasserland"

Beitrag von schienbein »

Hallo, hier noch ein Nachtrag ... haben sehr gute SP-Erfahrungen mit verschiedenen SP in ländlichen Gegenden gemacht.

Fragt mal Tante Google nach "bij ons" Camperplaatsen.
Aber bitte nicht alle gleichzeitig losfahren :!: :!: :!: ;)

... und wenn es nach NL gehen soll, sind de Fietsen von großem Vorteil. 8-)
Antworten

Zurück zu „Kreuz und Quer durch die Niederlande“